Lünendonk-Studie 2022

Sicherheitsdienstleister in Deutschland

Cybersecurity

Seit dem 11. August 2022 ist die Lünendonk-Studie 2022 „Sicherheitsdienstleister in Deutschland“ online verfügbar.

„Die aktuelle Marktstudie erscheint in einer Zeit großer wirtschaftlicher Unsicherheit und liefert zugleich neue belastbare Zahlen zur Branche. Die Sicherheitsbranche ist und wird weiterhin überdurchschnittlich wachsen, weil sie noch mehr Aufgaben und Verantwortung übernehmen wird“, kommentiert Florian Graf, Hauptgeschäftsführer des BDSW. Die Sicherheitswirtschaft könne und wolle mehr leisten. Dafür bedürfe es einer raschen und wirksamen Verbesserung der rechtlichen Rahmenbedingungen in Form eines Sicherheitsdienstleistungsgesetzes, das den Unternehmen der Branche Planungssicherheit gebe. Seine Realisierung würde wesentlich dafür sorgen, dass die Sicherheitswirtschaft auf einem neuen Qualitätslevel arbeiten könne und ihre Rolle in der Sicherheitsarchitektur Deutschlands und in der Außenwahrnehmung gestärkt werde.

Anzeige

Laut der aktuellen Studie sind die analysierten Unternehmen der Branche 2021 mit durchschnittlich 9.1% noch einmal deutlich stärker als im bereits starken Jahr 2020 (6,8%) gewachsen. Knapp 49 Prozent des Marktvolumens wird von den 44 Unternehmen generiert, die sich an der neuen Lünendonk-Studie zum Sicherheitsmarkt beteiligt haben. Besonders positiv entwickelten sich dabei die Einzelgewerkeanbieter für Sicherheit mit 12 Prozent. Die Studie liefere detaillierte Daten zur Umsatzentwicklung und Rentabilität der führenden Unternehmen, aber auch zu aktuellen Themen und Trends, wie Personalmangel der Branche und Digitalisierung.

www.bdsw.de

Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.