Anzeige

Log-In

LastPass veröffentlicht die Ergebnisse einer neuen Umfrage zum Passwortverhalten der Deutschen. Die Studie zeigt, dass die Deutschen noch immer große Angst davor haben, ihre Anmeldedaten zu vergessen und den Zugriff auf Webkonten, Onlineshops oder Streaming-Diensten zu verlieren.

Das ist kein Wunder, denn der durchschnittliche Deutsche wurde im letzten Monat aus circa 10 Online-Konten ausgesperrt. Ein ärgerliches Unterfangen, wenn das Zurücksetzen von Passwörtern mit viel Aufwand verbunden ist und ein neues Passwort erstellt und erinnert werden muss. 

Dies könnte mit einer Fülle an verschiedenen Passwörtern zusammenhängen. Denn mehr als die Hälfte der Befragten (56 Prozent) gab an, sie müssten sich eine zu hohe Anzahl an Passwörtern auf einmal merken. Da ist es kaum verwunderlich, dass immer noch die meisten Befragten zur Vereinfachung die gleichen oder zu schwache Passwörter einsetzen. Zwei von fünf Befragten (43 Prozent) glauben dabei zwar, ihr Passwort wäre einzigartig und sicher, jedoch ähneln sich diese noch immer sehr stark. 

Weitere Erkenntnisse aus der Studie:

  • Keine Wiederherstellung vergessener Passwörter: 36 Prozent gaben an, Webseiten und Plattformen bei einem vergessenen Passwort nicht mehr zu besuchen.
  • Automatische Speicherung ist ein Muss: 29 Prozent haben Panik davor, dass ihre Passwörter nicht automatisch auf dem mobilen Gerät oder im Browser gespeichert werden.
  • Passwörter mit Familie und Freunden teilen: 54 Prozent sehen die Möglichkeit, Passwörter über einen sicheren Weg teilen zu können, als enormen Vorteil – besonders in Notfällen.  

Befragt wurden 2.000 Menschen aus ganz Deutschland zu ihrem alltäglichen Passwortverhalten sowie der Einstellung gegenüber Passwörtern.

https://www.lastpass.com/de/


Artikel zu diesem Thema

Senioren am Laptop
Feb 20, 2021

Senioren kämpfen mit Passwörtern

Überholte Techniken zur Passwortverwaltung und Missverständnisse darüber, was Hacker…

Weitere Artikel

Cyber Security

SASE etabliert sich als zentraler Trend der IT-Sicherheit

Unternehmen müssen die Sicherheit ihrer IT-Infrastruktur neu definieren, weil immer mehr Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten.
Olympische Spiele

Cybersicherheit bei den Olympischen Spielen in Tokio

Seit den Olympischen Spielen 2004 in Athen ist Cybersicherheit ein immer wichtigeres Thema sowohl für Gastgeberländer als auch das Internationale Olympische Komitee (IOC). Die wachsende Abhängigkeit der Abläufe von der IT-Infrastruktur hat zu erhöhten…
rote Ampel

Wenn die Software-Ampel auf Rot springt

Fast jedes Unternehmen hat Software im Einsatz, die in die Jahre gekommen ist. Das kann ein Problem sein – muss es aber nicht. Ein Ampelprinzip hilft bei der Einschätzung, ob Handlungsbedarf besteht, erläutert der IT-Dienstleister Avision.
Smart City

Inwieweit können wir die Smart City von morgen schützen?

Die Stadt von morgen birgt viele Versprechen für Bürger und Unternehmen, angefangen bei der leichteren Nutzung von Onlinediensten der Stadtverwaltungen bis hin zum flüssigeren Verkehr. Doch jeder neue digitale Dienst ist auch eine zusätzliche Chance für…
Cloud Computing

Multi-Cloud-Umgebungen bringen größere Sicherheitsherausforderungen mit sich

Tripwire, Anbieter von Sicherheits- und Compliance-Lösungen für Unternehmen und Industrie, stellt die Ergebnisse seiner neuen Umfrage vor. Sie bewertet Cloud-Sicherheitspraktiken in Unternehmensumgebungen für das laufende Jahr 2021.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.