Anzeige

Frustrierter Mann - Internetausfall

Internet Insights zeigt die Auswirkungen von Ausfällen auf Unternehmen durch aggregierte Performancedaten von tausenden Service Providern in Echtzeit. Die Lösung von Thousandeyes analysiert frei zugängliche und weltweit genutzte Internet-Endpunkte über Milliarden von Service-Delivery-Pfaden in Echtzeit, um festzustellen, wo es zu Internetausfällen kommt, die für Firmen besonders kritisch sein können. 

Diese Einblicke ermöglichen es Unternehmen und Dienstleistern, Probleme, die sich direkt oder indirekt auf ihre Anwender auswirken, sofort zu erkennen, das Ausmaß zu identifizieren, den Wiederherstellungsprozess zu beschleunigen und die Ursachen zuverlässig an ihre Kunden und Mitarbeiter zu kommunizieren.

Internet Insights nutzt die aggregierten, anonymisierten Internet-Telemetriedaten aus Milliarden ständiger Messungen, um eine Makroansicht der globalen Internetausfälle zu erhalten. Dabei übertrifft der Umfang des Monitorings von Internet Insights bei weitem den einzelner Organisationen. Probleme, die in Servicelevel-Tests von ThousandEyes erkannt werden, werden automatisch mit Makroansichten innerhalb Internet Insights verknüpft. Diese zeigen den Umfang der Auswirkungen auf Benutzer und Dienste sowie die Schwere und Dauer der Problematik im Providernetzwerk an. Eine historische Zeitachse der Problematik bezüglich Verfügbarkeiten innerhalb Internet Insights ermöglicht Unternehmen zudem ein historisches Verständnis von Verfügbarkeitsproblemen bei Service Providern und unterstützt Unternehmen bei der Durchsetzung ihrer Anbieter-SLAs und hilft bei der Wahl des richtigen Service Providers.

"Wann immer die Endanwender unserer Kunden Verbindungsprobleme haben und dies nicht direkt auf einen bestimmten Service-Delivery-Pfad zurückzuführen ist, sind wir in der Lage aufzuzeigen, an wen sie sich zur Problembehebung wenden müssen", erläutert Stefano Marmonti, Regional Sales Manager DACH, ThousandEyes. "Für uns ist es wichtig, unseren Kunden nicht nur zu ermöglichen die eigenen Verbindungen im Blick zu behalten, sondern auch Informationen und Einblicke in das allgemeine Geschehen im Internet zu bieten. So können wir unseren Kunden dabei helfen festzustellen, wo ein Problem entstanden ist. Ohne eine auf aggregierten Informationen basierende Lösung wie Internet Insights wäre das nicht möglich."

"Für uns ist es sehr hilfreich in der Lage zu sein, zu erkennen, ob Probleme innerhalb oder jenseits unseres eigenen Netzwerks liegen. So erhalten wir Einblicke darin, ob es sich bei Problemen mit der Anwendungsperformance um größere Ausfälle handelt, die auch andere Unternehmen betreffen“, sagt Oleg Onatzevitch, Vice President der Enterprise Network Services Group einer der größten multinationalen Investment-Banken. "Diese Daten erlauben es unseren Kunden, im Gespräch mit dem jeweiligen Service Provider aufzuzeigen, dass das Problem auch andere Unternehmen betrifft. So können die Service Provider die Problembehebung effektiv priorisieren. Wir hingegen haben die Möglichkeit unseren Kunden detailliert aufzuzeigen, welches Problem vorliegt. Dadurch entsteht eine Win-Win-Situation.“

Aggregierte Informationen zeigen die größten Probleme des Internets auf

Seit der Gründung von ThousandEyes im Jahr 2013 verlassen sich die weltweit größten Marken, darunter mehr als 75 der Fortune 500, mehr als 140 der Global 2000, 20 der 25 größten SaaS-Anbieter und hunderte anderer Unternehmen auf ThousandEyes und die Dienste des Unternehmens. Diese beinhalten umfassende Ende-zu-Ende-Einblicke in die Service-Delivery-Pfade, die nicht nur von unternehmenseigenen Anwendungen und Diensten genutzt werden, sondern auch für die Anwendung Dienste Dritter nötig sind. Heute misst ThousandEyes mehr als 8 Milliarden Service-Pfade pro Tag, und es werden mehr als 33 Millionen Netzwerkverbindungen pro Stunde gesammelt. Diese Zahlen verdoppeln sich alle sechs Monate.

"Für moderne Unternehmen ist eine effiziente Verwaltung der Internet-Services, die aus verschiedenen unabhängigen Service Providern bestehen, essentiell dafür Einnahmen zu generieren und den Ruf der eigenen Marke zu schützen. Nutzer und Kunden erwarten heutzutage, dass Anwendungen und Websites jederzeit erreichbar sind und eine starke Performance aufweisen", sagt Mohit Lad, Mitbegründer und CEO von ThousandEyes. "Indem wir die aggregierten Einblicke von allen Tests, die zu jedem Zeitpunkt auf der Plattform von ThousandEyes laufen, nutzen, ermöglichen wir es Unternehmen und Dienstleistern, die Qualität ihrer Dienste proaktiv zu verbessern, um ihren Kunden und Mitarbeitern das bestmögliche Benutzererlebnis zu bieten."

"So robust das Internet auch scheint, es existieren zahlreiche Probleme, die Unternehmen, deren Geschäft auf dem Internet basiert, Schwierigkeiten bereiten können“, so Shamus McGillicuddy, Research Director bei EMA Research. "Internet Intelligence hat einen klaren Vorteil bei der Bewältigung dieser Probleme. Letztendlich verbessert eine schnellere Behebung von Serviceausfällen die Gesamtqualität und -leistung des globalen Internets und macht die weltweite Konnektivität zuverlässiger denn je."

www.thousandeyes.com
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Cloud Security

CrowdStrike kündigt neue Funktionen für die Falcon-Plattform an

CrowdStrike Inc. kündigte neue Funktionen für die CrowdStrike Falcon®-Plattform an, die das Cloud Security Posture Management (CSPM) und die Cloud Workload Protection (CWP) verbessern und mehr Kontrolle, Transparenz und Sicherheit für Cloud-Workloads und…
Security Lock

Warum jedes Unternehmen eine VDP braucht

Nach wie vor haben nur die wenigsten Unternehmen eine Vulnerability Disclosure Policy (VDP) im Einsatz. Das ist verwunderlich, hilft eine VDP Unternehmen doch dabei, sicherer zu werden.
IT-Sicherheitsgesetz

IT-Sicherheitsgesetz 2.0 soll Cybersicherheit erhöhen

Das neue IT-Sicherheitsgesetz 2.0 des Bundesinnenministeriums steht kurz vor der Verabschiedung. Es sieht unter anderem Veränderungen im Zusammenhang mit dem Schutz kritischer Infrastrukturen (KRITIS) vor. Für KRITIS-Unternehmen soll es zum Beispiel eine…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!