Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

DSAG-Jahreskongress
17.09.19 - 19.09.19
In Nürnberg, Messezentrum

Anzeige

Anzeige

OwnCloud Delta Sync 700

Bild: ownCloud GmbH

Mit „Delta Sync” bietet ownCloud zukünftig eine Technologie, die die Synchronisierung von aktualisierten Dateien beschleunigt. Statt der kompletten Datei werden bei Dateiänderungen nur noch die entsprechenden modifizierten Teile hoch- bzw. runtergeladen. Dadurch sinkt das zu übertragende Datenvolumen deutlich. 

Die auch als „Delta-Kodierung” bekannte Funktion wurde von der ownCloud-Community entwickelt und wird in der nächsten Major-Version von ownCloud enthalten sein.

Delta Sync ermöglicht ownCloud-Nutzern eine radikale Reduzierung der Dateigrößen, die nach der Änderung einer Datei auf den Server hoch- oder von dort heruntergeladen werden müssen. Die Software vergleicht vor dem Transfer einer Datei deren neue Version mit der vorherigen – und tauscht dann nur den Teil der Datei aus, der verändert wurde.

Wenn früher beispielsweise eine unkomprimierte große Videodatei (z.B. 50 GB), mit ownCloud synchronisiert und auf dem Server bearbeitet werden sollte (z.B. durch Hinzufügen eines Cover-Bildes), war es in der Vergangenheit nötig, die kompletten 50 GB auszutauschen. Delta Sync ermöglicht es nun, im Wesentlichen nur den Unterschied der beiden Dateien (also das "Delta") hoch- bzw. herunterzuladen – in diesem Fall also die 10 MB, die durch das Cover-Bild hinzugefügt wurden. Besonders effektiv ist die Technologie bei Downloads, da hier ausschließlich die Änderungen synchronisiert werden und Dateien häufig mit mehreren Nutzern geteilt werden – das potentiell eingesparte Datenvolumen steigt also parallel zur Anzahl der Empfänger.

Delta Sync befindet sich aktuell in der Testphase und funktioniert für unkomprimierte Formate. Es ist vor allem für Dateien sinnvoll, die nur leicht verändert wurden. Das Feature ist serverseitig unter AGPLv3, clientseitig unter GPLv2 lizenziert und kann damit von der Community frei verwendet und weiterentwickelt werden.

Entwicklung aus der Community

Die Forderung nach der Implementation von Delta Sync besteht schon seit einigen Jahren innerhalb der Entwickler-Community. Dementsprechend groß ist das Interesse: Auf der Entwicklerplattform Bountysource war das Projekt unter allen ownCloud-Projekten mit der höchsten jemals ausgeschriebenen Entwicklerprämie dotiert. Delta Sync wurde von einem Community-Mitglied mit Unterstützung durch das ownCloud-Entwicklerteam entwickelt und durch zahlreiche Contributoren, die teilweise dreistellige Geldbeträge beisteuerten, gefördert.

Die Umsetzung bestand vor allem in der Integration des ZSync-Algorithmus in den ownCloud-Server und den Desktop Client. ZSync findet vor allem in Linux-Distributionen Verwendung, wo schnell wechselnde Beta-ISO-Image-Dateien verteilt werden. Es verwendet das HTTP-Protokoll und .zsync-Dateien mit vorberechneten Rolling-Hashes, um die Serverlast zu minimieren und dennoch eine Diff-Transfer-Übertragung zur Netzwerkoptimierung zu ermöglichen.

Delta Sync unterstützt beispielsweise folgende Dateiformate:

● Krypto-Container (z.B. VeraCrypt)
● Disc-Images (.iso /.img)
● Audio (Roh-Audioformate /.wav /.aiff)
● Bilder (.svg /.tiff /.bmp /.dng)
● Video (Rohvideoformate, z.B. unkomprimierte .avi)
● Virtual Machine Images (.vdi /.ova /.img /RAW)
● Microsoft PST Dateien (E-Mails, Kalendereinträge, etc.)
● Textdateien
● Tar-Archive

Intensives Testing

Die offizielle Veröffentlichung von Delta Sync für den ownCloud Server und Desktop Client erfolgt mit dem nächsten Major Release im Laufe des Jahres. Danach beginnt die Testphase, in der die Tech-Community das Feature ausprobieren und Feedback übermitteln kann. Auf diesen Schritt folgt die Stabilisierung des neuen Sync-Algorithmus und weiteres Testing, Leistungsmessungen und Performance-Optimierung, bis das Feature schließlich allen ownCloud-Nutzern zur Verfügung steht.

owncloud.com/de

 

GRID LIST
Licencing

70 Prozent auf Software: Mit Zweitlizenzen ist immer Sale

Second Hand für Software-Lizenzen? Was vor wenigen Jahren für manch einen noch…
Legacy-System

So werden Legacy-Systeme performanter, agiler und effizienter

Es gibt viele gute Gründe, von relationalen Legacy- auf New-Technology-Datenbanken zu…
Programmieren

Zukunftsinvestition: DataOps-Plattform

Langsam, aber sicher ist DataOps kein Fremdwort mehr. Immer mehr Tools und Lösungen…
Programmieren Brille

Falsche Vorurteile über Refactoring

Refactoring ist eine wirkungsvolle Methode zur Optimierung von Anwendungen. Indem beim…
Open Source

Zehn Vorteile von Open-Source-Software im Unternehmen

Open-Source-Software hat langsam aber sicher das Unternehmensumfeld erobert, sodass…
Legacy Software

Techniken für die iterative Evolution von Softwarearchitekturen

Die Modernisierung von Altsoftware stellt viele Unternehmen vor große Probleme. Die…