Anzeige

Home Office Corona

Noch wissen wir nicht, wann die Post-Corona-Ära endlich beginnt. Doch die Einflüsse, die die Pandemie auf die Arbeitswelt der Zukunft ausübt, zeichnen sich bereits ab. Sie sind technischer, organisatorischer und sozialer Natur und umfassen damit alle Aspekte moderner Arbeitsteilung.

Auf den ersten Blick fallen die neue Beliebtheit und hohe Akzeptanz von Heimarbeitsplätzen ins Auge. Viele Bedenken aus der Vor-Corona-Zeit haben sich als haltlos erwiesen. Es hat sich sogar herausgestellt, dass viele Mitarbeiter zuhause produktiver arbeiten. Das Home Office hat also den Praxis-Test mit Bravour bestanden. Bei aller Euphorie darf jedoch eins nicht vergessen werden: Es ist kein Allheilmittel. Bestimmte Arbeitsprozesse sind nach wie vor auf direkten persönlichen Kontakt angewiesen, etwa agile Projektmanagement-Methoden oder die Einarbeitung neuer Kollegen.

Und nicht jeder Mitarbeiter bringt die persönlichen Voraussetzungen mit, sich im Home Office wohlzufühlen und produktiv zu sein. Viele brauchen und schätzen den spontanen, weder zielgerichtet noch funktional ausgelösten Kontakt mit den Kollegen. Fällt diese soziale Interaktion weg, leiden sowohl die Zufriedenheit der Mitarbeiter, die Performance des Unternehmens als auch die Unternehmenskultur. Das Miteinander leidet, denn für Spontanität gibt es keinen Ersatz.

Der richtige Mix

Es muss also der richtige Mix gefunden werden. Und dazu sind neue Vereinbarungskonzepte samt deren organisatorischer Umsetzung notwendig. Agilität und Flexibilität stehen dabei an erster Stelle. Das stellt Führungskräfte vor neue Aufgaben und fordert vermehrt auch soziale Qualitäten. Es beginnt beim Thema Vertrauen, das beim Home Office einen größeren Stellenwert gewinnt, und reicht bis in die Neustrukturierung von Teams.

Chefs müssen stärker delegieren, Eigenverantwortung fördern, mehr Entscheidungsfreiheiten einräumen, Team-Vorgaben und Workflows neu organisieren, die Regeln für die interne Kommunikation überarbeiten und Leistungsmessmethoden definieren, die je nach Branche den veränderten Bedingungen gerecht werden. Denn auch die Mitarbeiter müssen sich auf die neuen Herausforderungen einstellen. Dabei brauchen sie Unterstützung und Richtlinien, etwa im Umgang mit der zunehmenden Zahl an Kommunikations-Tools und dem daraus resultierenden wachsenden Erwartungsdruck, umgehend zu reagieren. Damit richtig umzugehen, muss erst gemeinsam vereinbart und gelernt werden.

Auch wenn es so scheint, als lägen die zu ziehenden Lehren aus der Corona-Krise auf der Hand, sind tatsächlich also viele Fragen noch offen. Die vielleicht wichtigste Herausforderung wird der Umgang mit dem Wegfall vieler spontaner sozialer Kontakte sein, der durch keine Technologie ersetzt werden kann. Und ganz besonders für den Onboarding-Prozess neuer Mitarbeiter, der sich in Zeiten stark reduzierter direkter Kontaktmöglichkeiten als problematisch herausgestellt hat, ist noch keine Lösung in Sicht.

Nadine Riederer, CEO
Nadine Riederer
CEO, Avision

Artikel zu diesem Thema

Home Office
Jul 29, 2020

Geschäftsführer: Home Office trotz unvollständiger Vorbereitung

Laut der Riverbed Future of Work Global Survey 2020, an der 700 Entscheidungsträger aus…
Backup
Jul 29, 2020

Virtualisierung schützt nicht vor Datenverlust

Cyberkriminelle nutzen die Unsicherheiten der Corona-Pandemie für sich aus. Die Zahl der…
Lockdown
Jun 20, 2020

Alles Lockdown oder was?!

Die letzten drei Monate haben uns geprägt und hoffentlich den einen oder anderen auch…

Weitere Artikel

Data Engineers

„Neue Normalität”: Was Data Scientists benötigen, um erfolgreich zu sein

Eine der letzten Entscheidungen des Bundeskabinetts vor der Sommerpause: Das Ende der Home-Office-Pflicht. Doch auch wenn die Rückkehr ins Büro nun wieder möglich ist – für die meisten Mitarbeiter wird der berufliche Alltag kein zurück auf die Vor-Corona-Zeit.
Klimaneutrale IT

Klimaneutrale IT: Unternehmen haben noch keinen Plan

Eine klimaneutrale IT-Infrastruktur ist für viele Unternehmen noch eine riesige Herausforderung. Dabei gibt es einige Ansatzpunkte, die zu schnellen Ergebnissen führen.
Büro

Wie der Sitzplatz im Großraumbüro Zufriedenheit, Teamwork und Produktivität stärkt

Viele von uns befinden sich noch im Homeoffice, doch einige zieht es bereits wieder in das reguläre Arbeitsumfeld – gemeinsam mit den Kollegen. Nicht wenige von uns arbeiten in einem Großraumbüro, welches Vor- und Nachteile mit sich bringt.
Home Office

Hybrid Work – die neue Normalität im Arbeitsleben

Die Pandemie hat beschleunigt, was sich bereits zuvor abzeichnete: Der hybride Arbeitsplatz – ein Mix aus Homeoffice und Büro-Präsenz – wird zur Normalität im Arbeitsleben. Dell Technologies nennt wesentliche Aspekte, die die neue Normalität im Arbeitsleben…
Diversität

Diversität: Nur 10 Prozent der Tech-Unternehmen sind Vorreiter

90 Prozent der globalen Unternehmen haben Schwierigkeiten, Diversität und Inklusion innerhalb ihrer Technologie- bzw. IT-Teams zu verwirklichen, so die Studie "The key to designing inclusive tech: Creating diverse and inclusive tech teams" des Capgemini…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.