E-Business

Unternehmen steuern ihre Geschäftsprozesse digital und ein großer Teil des Handels läuft über Internet-Plattformen. Infos dazu finden Sie hier unter E-Business bzw. Electronic Business.

Der elektronische Handel boomt. Käufer können bequem von zuhause aus mit ihrem eigenen Rechner Preise vergleichen, Produkte aussuchen, bestellen und online bezahlen. Verkäufer können Informationen ihrer Kunden sammeln und ihnen geeignete Produkte anbieten. Seinen Schwerpunkt findet der E-Commerce sicherlich im Bereich der B2C- und B2B-Geschäfte.
Unter die Bezeichnung E-Commerce fallen jedoch auch Leistungen aus dem elektronischen Geschäftsverkehr wie beispielsweise im Bereich Kundenservice und Online-Banking.
Fachartikel und aktuelle Trends für Webseiten- oder Shop-Betreiber finden Sie in der Kategorie E-Business.

Ansichten aus der Chefetage des Contact Centers
In den Jahren 2020/21 bekamen die Contact Center den Druck der Kundennachfrage zu spüren. Sie mussten sich dieser Herausforderung stellen oder riskierten es, Kunden durch schlechten Service zu verlieren. Die Nachfrage nach fortschrittlicher Contact-Center-Software stieg, und das wird weit über den Pandemie-Ansturm hinaus so bleiben.
Anzeige
Nun schon zum zehnten Mal in Folge jährt sich in Deutschland die Black Friday/Cyber Monday-Woche, an der IT-Produkte zu besonders günstigen Preisen angeboten werden. Ein erheblicher Teil der Produkte wird dabei mittlerweile über den deutschen Online-Handel abgesetzt. Sage und schreibe 42 Prozent waren es im vergangenen Jahr.
Es sind klassische Business-Fälle: Zwei Firmen eines Geschäftsbereichs – aber mit unterschiedlichen Schwerpunkten bei Produkten, Zielgruppen und Technologie – kooperieren. Mit dem Ziel: die Geschäftsfelder stärker und auch strategisch zu vernetzen. Oder einer der Partner kauft die IT-Expertise des anderen als Kunde ein. Damit das Konzept aufgeht und einen
Anzeige
Kommentar zum Black Friday & Cyber Monday
Deutsche Einzelhändler freuen sich auf den Black Friday am 25. November und den Cyber Monday am 28. November, weil sie ihren Umsatz steigern und erfolgreich ins Weihnachtsgeschäft starten wollen. Angesichts des Anstiegs der Lebenshaltungskosten und der wirtschaftlichen Unsicherheit wird es für die Einzelhändler in diesem Jahr ein schwierigeres Geschäft
Wie Unternehmen sich vorbereiten
Am Black Friday und in der Black Week müssen E-Commerce-Plattformen effizient, effektiv und reibungslos funktionieren. Die IT-Infrastruktur, auf der die E-Commerce-Anwendung gehostet wird, ist für diesen Teil des Systems verantwortlich.
Mit einem Umsatz im Weihnachtsgeschäft von 120,3 Milliarden Euro allein in Deutschland rechnet der Handelsverband Deutschland. Laut einer aktuellen, repräsentativen ESET-Umfrage legt der Online-Handel hierbei weiter zu: Fünf von sechs Verbrauchern kaufen die Geschenke für ihre Liebsten in diesem Jahr im Netz.
Anzeige
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige

Veranstaltungen

05.12.2022
 - 05.12.2022
Online
07.12.2022
 - 07.12.2022
Online
12.12.2022
 - 15.12.2022
Online
23.05.2023
 - 25.05.2023
München
Anzeige

Neueste Artikel

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige