SAP SECURITY 2017
22.11.17 - 22.11.17
In Walldorf, Leonardo Hotel

Cloud Expo Europe
28.11.17 - 29.11.17
In Frankfurt

Data Centre World
28.11.17 - 29.11.17
In Frankfurt

IT-Tage 2017
11.12.17 - 14.12.17
In Frankfurt, Messe Kap Europa

Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

VideoVon sozialen Medien bis in die unternehmensweite Kommunikation: Visuelle Medien sind ein fester Bestandteil der digitalen Welt – und schicken sich an, dem statischen Text den Rang abzulaufen.

Unser Gehirn verarbeitet visuelle Informationen 60.000 Mal schneller als gedruckte Wörter. Deshalb werden Videos zur Vermittlung von Inhalten immer beliebter. Der technologische Fortschritt begünstigt diese Entwicklung: Heute kann praktisch jeder Internetuser problemlos Videos erstellen und veröffentlichen.

In der Folge haben sich auch soziale Netzwerke immer mehr zu Videonetzwerken entwickelt: Früher war Facebook vor allem Texten und Bildern vorbehalten, Twitter diente zum Versenden von Textschnipseln und einzig YouTube verschrieb sich den Videos. Das ist jetzt anders: In allen Social Media-Kanälen dominieren Video-Inhalte. Auf Facebook gibt es inzwischen sogar mehr Videos als auf YouTube.

Videos auf allen Kanälen

„Videos sind als Medium der Informationsverbreitung und -beschaffung nicht mehr zu ersetzen“, erklärt Michael Kummer, Vertriebsleiter EMEA beim internationalen Videotechnologie-Unternehmen Kaltura. „Dabei dienen Videos aber längst nicht mehr nur der privaten Unterhaltung. Auch für Unternehmen rücken sie zunehmend in den Fokus, zum Beispiel zur Weiterbildung der Mitarbeiter, zur Vermarktung von Produkten oder zur Kommunikation mit Kunden und Partnern.“

So ist in den vergangenen Jahren auch die Nachfrage nach Technologien und Services für Videoplattformen in Unternehmen rasant gestiegen. „Kaltura ist in den beiden letzten Jahren auf das Doppelte gewachsen“, berichtet Kummer. „Dabei arbeiten wir mit Unternehmen jeder Größenordnung zusammen.“

Videos bei Philips

Vielfältige Einsatzbereiche

Zum Beispiel informiert „Novo Nordisk“ mit Kaltura über pharmazeutische Produkte, während „Philips“ Videos zur Unterstützung interner Innovationen nutzt. Ein mittelständisches Unternehmen, das die Kaltura-Lösung zur Schulung seiner Mitarbeiter einsetzt, konnte den Zeitaufwand um 50 Prozent senken. Und ein weiterer Kunde halbierte die Entscheidungsvorlaufzeit für die Markteinführung von Produkten von 18 auf sechs Monate. „Videos vermitteln wichtige Informationen innerhalb kurzer Zeit auf unterhaltsame Art“, resümiert Kummer. „Das ist eine Chance, die sich niemand mehr entgehen lassen will – weder beruflich, noch privat.“

 

 

 
 
 
 
GRID LIST
Digitalisierung

Die Digitale Revolution beginnt im Kopf!

Die Digitalisierung in Unternehmen bedeutet weit mehr als nur die Einführung neuer…
Tb W190 H80 Crop Int 8b0baabee08cf6738b52bbb98a97f336

Gewappnet für die digitale Zukunft

Digitalisierung in deutschen Schulen soll stärker in den Fokus rücken. Das ist das…
Tb W190 H80 Crop Int F1897049a11a7d3e5d1869cbceac69e4

Business Integration & die Digitale Transformation

Zwei Worte, zwei Themen: Business Integration und die Digitale Transformation. Sie haben…
Achim Berg

Bitkom-Präsident Achim Berg zu Jamaika-Sondierungen

Zum Stand der Sondierungsgespräche von CDU/CSU, FDP und Grünen zum Thema Digitalisierung…
Karsten Glied

Kommt jetzt die Patientenakte 4.0? | Kommentar

Karsten Glied, Geschäftsführer der Techniklotsen GmbH, äußert sich zur Einführung der…
IDE Award

Be CIO: IDEAward 2017 – das sind die Gewinner

Die Confare IDEAward Gewinner stehen fest. Die Unternehmen SüdLeasing GmbH und…
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet