Anzeige

MobileCloud

Mobiles Arbeiten ist längst wichtiger Bestandteil der modernen Arbeitswelt. Unternehmen erhöhen damit nicht nur die eigene Produktivität, sondern sorgen gleichzeitig auch für mehr Flexibilität bei den Mitarbeitern, da oft mehrere Personen oder Organisationen mit unterschiedlichen Endgeräten und Arbeitsumgebungen an einem Geschäftsprozess beteiligt sind.

Um effizientes und barrierefreies Arbeiten zu ermöglichen, greifen immer mehr Unternehmen auf professionelle Cloud-Anwendungen zurück, die sich auch auf mobilen Endgeräten einfach bedienen lassen. Der entscheidende Vorteil der smarten Begleiter liegt vor allem in deren Handlichkeit – zu sehen auch an den immer beliebter werdenden Smartwatches.

Das Beantworten von E-Mails, das Einholen von Informationen über einen wichtigen Kunden kurz vor einem Meeting oder das Checken von Geschäftsterminen – alles Aufgaben, die in der Vergangenheit auf dem Computer im Büro erledigt werden mussten. Heute genügt ein kurzer Blick auf das bevorzugte mobile Endgerät und die benötigen Infos stehen zur Verfügung. Um diesen Komfort genießen zu können, bedarf es leistungsfähiger Business-Cloud-Anwendungen, die auch das entsprechende Maß an Sicherheit (Zugriffsschutz, Datenschutz) und Benutzerfreundlichkeit mit sich bringen. 

Mobile Cloud-Anwendungen fördern die Digitalisierung 

Die Digitalisierung von Unternehmensprozessen ist heute auf der Agenda jedes Unternehmenslenkers zu finden, um einerseits in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben und andererseits auf geänderte Rahmenbedingungen rasch reagieren zu können. Unabhängig davon, ob die Tätigkeiten im Home-Office, im Unternehmen oder auf einer Dienstreise erledigt werden, Unternehmen müssen zu jedem Zeitpunkt gewährleisten, dass mobiles Arbeiten unabhängig vom verwendeten Endgerät einfach, sicher, barrierefrei und jederzeit möglich ist. Aspekte, die Mitarbeiter heute als selbstverständlich ansehen und auch bei ihrer Arbeitnehmerauswahl immer öfter als Kriterien heranziehen. Um all diesen Anforderungen zu entsprechen, basieren Business-Anwendungen für Mobilgeräte auf einer professionellen Cloud-Lösung. So wird sichergestellt, dass sämtliche unternehmensrelevanten Daten sicher in einer (europäischen) Cloud gespeichert sind, worauf die berechtigten Nutzer jederzeit und ortsunabhängig Zugriff erhalten. Dadurch besitzen auch Mitarbeiter, die vorwiegend mit mobilen Endgeräten arbeiten, wie beispielsweise Außendienstmitarbeiter, zu jedem Zeitpunkt denselben Informationsstand wie die Kollegen im Büro. Durch ein responsives Design der Benutzeroberfläche passt sich die Business-Cloud-Lösung an Größe und Auflösung der Displays von Desktop-PCs, Laptops, Tablets, Smartphones und insbesondere Smartwatches an – für eine optimale Informationsdarstellung und zur raschen Erledigung der Aufgaben.

Mit der Smartwatch Geschäftsprozesse abwickeln

Einen besonders raschen Zugriff auf wichtige Daten bietet vor allem die Smartwatch. Diese ist in den meisten Fällen nicht nur ein optischer Hingucker, sondern gestattet darüber hinaus auch die erforderlichen Arbeitsschritte bequem vom Handgelenk aus zu erledigen. Dazu gehören etwa Workflow-Aktivitäten wie Freigaben, Texte bearbeiten und kommentieren oder aber auch Dokumente digital signieren. Derartige Funktionen sparen Zeit und sind beispielsweise für das Management eine bequeme Möglichkeit, zeitkritische Aufgaben rasch zu erledigen. Damit alle Anwendungen auf dem verhältnismäßig kleinen Bildschirm der Smartwatch effizient bedient werden können, ist eine optimierte Darstellung der relevanten Arbeitsschritte essentiell. 

Bild: Smartwatch: Genehmigungen einfach erledigen
(Quelle: Guido Mieth - DigitalVision via Getty Images, Fabasoft)


Sicherheit durch Datenschutz

Um Daten sicher zu verwalten, empfiehlt es sich, die Anbieter am Markt genau zu evaluieren und bevorzugt auf europäische Cloud-Anbieter zu setzen, insbesondere im Hinblick auf die herrschenden Datenschutzbestimmungen in Europa. Bezüglich der Sicherheitsvorkehrungen bei der Cloud-Nutzung ist heute eine Zwei-Faktor-Authentifizierung unumgänglich, die bereits beim Login schützt. Eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bietet zusätzliche Datensicherheit. Dabei werden sämtliche Informationen zwischen den beteiligten Personen über gesicherte Verbindungen am Transportweg, in den Speicherdestinationen und während der Bearbeitung wirkungsvoll geschützt. 

Neben Datenschutz und Datensicherheit sind vor allem auch entsprechende Zertifizierungen von Bedeutung. In Bezug auf IT-Sicherheit und dem Schutz personenbezogener Daten findet der Anforderungskatalog „Cloud Computing Compliance Controls Catalogue“ – kurz C5 – häufig Erwähnung. Er wird vom BSI, dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, herausgegeben und legt fest, welche Mindestanforderungen Cloud-Dienstleister erfüllen müssen. Des Weiteren existieren eine Reihe von ISO-Zertifizierungen, wie die ISO-Zertifizierung nach ISO 27001, die auch beim IT-Grundschutz-Zertifikat des BSI berücksichtigt wird, oder nach ISO 27018, die auf Cloud-Dienste abgestimmt ist und den Datenschutz in der Cloud regelt. Besonders wertvoll für Kunden ist das Zertifikat ISO 20000-1 mit der Zielsetzung IT-Services von hoher Qualität an den Kunden zu liefern.

Fazit

Dank des technologischen Fortschritts sind den mobilen Business-Anwendungen heutzutage praktisch keine Grenzen mehr gesetzt. Dabei stehen wir erst am Beginn der Digitalisierung. Je mehr Geschäftsprozesse transformiert werden, umso umfangreicher auch die Einsatzmöglichkeiten von mobilen Endgeräten. Um die Unternehmensdaten ausreichend zu schützen, bedarf es aber einer sicheren und professionellen Business-Cloud-Lösung. Einen großen Vorteil hat die Smartwatch noch gegenüber den üblichen Devices, abgesehen vom stylischen Aussehen und dem raschen Zugriff auf Informationen, lässt sie sich weniger leicht vom Handgelenk stehlen als mobile Geräte aus einer Tasche. 

 

Andreas Dangl, Business Unit Executive für Cloud-Services
Andreas Dangl
Business Unit Executive für Cloud-Services, Fabasoft
In seiner Funktion ist er für die strategische Positionierung der Fabasoft Business Process Cloud zuständig. Darüber hinaus berät und unterstützt er Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen bei der Einführung von Cloud-Lösungen.

Artikel zu diesem Thema

Netzwerksicherheit
Sep 28, 2020

Secure Access Service Edge (SASE)

Mit wachsenden digitalen Geschäftsanforderungen investieren Unternehmen massiv in die…
Rechenzentrum
Sep 25, 2020

Rechenzentren „on the Edge“

Soziale Medien, Streaming-Dienste, Cloud-Computing – die fortschreitende Digitalisierung…
Datensicherheit
Sep 25, 2020

Datensicherung und Datenschutz müssen Hand in Hand gehen

Die IT-Abteilungen vieler Firmen in Deutschland haben unter hohem Zeitdruck ihre…

Weitere Artikel

Cloud

Hybrid Cloud Management 2021: Der richtige Einsatz von Cloud Computing

Im Auftrag von USU hat das Forschungs- und Beratungsunternehmen „Research in Action“ jetzt 750 Entscheider*innen mittelständischer und großer Unternehmen zu den Herausforderungen, Lösungen und Einsparpotenzialen von Cloud-Services befragt.
Cloud Computing

Die fünf wichtigsten Datenbank-Skills für Multi-Cloud-Computing

Ohne transparente, flexible und hochleistungsfähige Datenbank-Plattformen sind Multi-Cloud-Szenarien nicht praktikabel. Datenbank-Pionier Couchbase nennt die fünf wichtigsten Fähigkeiten, die eine Datenbank dafür mitbringen muss.
Cloud

Das zeichnet eine sichere und effiziente Kanzlei-Cloud aus

Eine Private Cloud ermöglicht Kanzleien eine sichere und effiziente Zusammenarbeit mit Mandanten und im eigenen Haus. Digital-Collaboration-Spezialist ownCloud erläutert, worauf es dabei ankommt.
Cloud Computing

Große Unwissenheit im Umgang mit Cloud-Anwendungen

Zoom, WeTransfer, Office 365 – ohne Cloud-Anwendungen ist die Computernutzung für viele kaum noch vorstellbar. Einfache Bedienbarkeit, die Nutzung der eigenen Daten auf unterschiedlichen Endgeräten und eine immer aktuelle Software sind Vorteile, die für…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.