Anzeige

IT-Abteilung

Die Zentralisierung der internen IT-Struktur von Unternehmen hat viele Vorteile. Zum einen führt sie zu einem verbesserten Informationsfluss zwischen den Mitgliedern des IT-Teams.

Sie ermöglicht auch eine effizientere Einstellung von Fachkräften und die Möglichkeit, die technische Infrastruktur des Unternehmens sowohl aus der Perspektive des operativen Netzwerks als auch aus der Perspektive der Sicherheit zu betrachten. Für die Umsetzung einer solchen Zentralisierung sind entsprechende Tools vonnöten, wie Atera erklärt. Diese unterscheiden sich in mehreren Merkmalen, wie der Anbieter einer Plattform für Remote Monitoring & Management (RMM) berichtet.

Obwohl es in den letzten Jahren verstärkt Bestrebungen gab, IT-Teams zu dezentralisieren, stehen die Vorteile der Zentralisierung aus geschäftlicher Sicht diesem Trend entgegen. Wie jedes Team gedeihen auch IT-Teams umso besser, je mehr sie zusammenarbeiten. Die Zusammenarbeit fördert das gegenseitige Verständnis und den Respekt unter den Teammitgliedern und verbessert so die Gesamtproduktivität.

Die zentralisierte Umgebung verschafft einem Unternehmen auch eine größere Kaufkraft zu niedrigeren Kosten, da sämtliche Bedürfnisse in einem zentralen Einkaufspool zusammengefasst sind. Darüber hinaus baut eine zentralisierte Organisation das Netzwerk von innen nach außen auf. Dies ermöglicht eine unternehmensweite Verbreitung von Informationen, was in einem dezentralisierten Unternehmen nicht selbstverständlich ist.

Eine zentrale IT-Struktur hilft auch dabei, Datensilos zu vermeiden. Informationen können auf diese Weise leichter abteilungsübergreifend ausgetauscht werden, was zu einer besseren Zusammenarbeit und zum Austausch von Wissen führt.

In einer von VMware und Vanson Bourne im Jahr 2016 durchgeführten Studie gaben 62 Prozent der Befragten an, dass eine Zentralisierung die Anfälligkeit für Hackerangriffe verringert. 73 Prozent waren der Ansicht, dass Cyberangriffe dadurch weniger erfolgreich sind. Da 83 Prozent der Befragten der Meinung sind, dass eine Zentralisierung die Gesamtkosten eines Unternehmens senkt, ist es nicht verwunderlich, dass so viele Unternehmen diese Strategie bevorzugen.

All-in-One-Lösungen für das IT-Management

Eine wachsende Zahl an Unternehmen setzt hierfür auf IT-Management-Plattformen, die Überwachung, Verwaltung und Automatisierung von Hunderten von IT-Netzwerken in KMUs über eine einzige Konsole ermöglichen. Leistungsfähige IT-Automatisierungsplattform kombinieren RMM (Remote Monitoring and Management), PSA (Professional Services Automation) sowie Fernzugriff in einer einzigen Lösung.

Um bei der Auswahl des richtigen Anbieters die für das jeweilige Unternehmen bestmögliche Lösung zu finden, rät Atera neben dem Funktionsumfang die folgenden drei Merkmale eines jeden Angebots zu vergleichen:

  • Stabilität
  • Preisgestaltung
  • Skalierbarkeit

https://www.atera.com/de/


Artikel zu diesem Thema

Nachhaltigkeit Unternehmen
Mai 11, 2021

Nachhaltigkeit in Unternehmen umsetzen: Definition, Maßnahmen und Tools

Dass Nachhaltigkeit entscheidend ist bezweifelt heute keiner mehr. Wir brauchen nur einen…
Corona-Impfstoff
Apr 22, 2021

Corona-Impfstoffe: Kühlketten im Visier von Hackern

Im Dezember vergangenen Jahres warnte das Sicherheitsteam von IBM davor, dass die…
RMM
Feb 17, 2021

Remote Monitoring Management: Tipps zur Auswahl eines RMM-Tools

Im Zuge der COVID-19-Pandemie setzt sich der Trend zur Telearbeit und zum Arbeiten von zu…

Weitere Artikel

Dokumentenmanagement

5 Ansatzpunkte, die ein DMS in der Logistikbranche abdecken sollte

Digitalisierung ja – aber wie packen wir es an? Diese Frage treibt viele Verantwortliche für Prozessmanagement und in der Unternehmensführung um. Der «Digital Office Index» der Bitkom zeigte deutlich, dass der deutsche Mittelstand beim Thema Digitalisierung…
Remote Monitoring

IT optimieren mit Remote Monitoring und Management

Schon mal von RMM gehört? Noch nicht? Dann wird es Zeit, denn mit Remote Monitoring und Management können kleine und mittelständische Unternehmen in der IT-Verwaltung massiv entlastet werden – zudem wird ihre Infrastruktur stabiler und ausfallsicherer. Wir…
Geschäftsmann

Mein Companion, der Business Messenger

Bei aller Agilität, die New Work ermöglicht: Je mehr Nachrichten und unterschiedlichste Kommunikationstools eingesetzt werden, umso komplizierter wird der schnelle und mühelose Austausch unter Kollegen. Höchste Zeit, die interne Kommunikation in der New Work…
IT Helpdesk

Was sind Service-Level im Support-Bereich?

IT-Systeme unterstützen Unternehmen in allen Branchen und über die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche. Sie haben in der Landwirtschaft genauso ihren Platz wie in Industrieunternehmen, Anwaltskanzleien oder stationären Geschäften mit oder ohne Onlineshop.
Low-Code

Auch mit Low-Code entwickeln?

Low-Code, das visuelle Programmieren von Unternehmenssoftware, ist in aller Munde. Zdenek Prochazka, Head of Rapid Application Development bei Schwarz IT, spricht mit uns über seine Erfahrungen mit Low-Code.
Programmierer

Softwareentwicklung: One-Man-Shows haben Katastrophenpotenzial

In fast jedem Unternehmen gibt es Software, die nur eine einzige Person entwickelt hat. IT-Dienstleister Avision warnt davor, solche One-Man-Shows zuzulassen, denn sie führen langfristig wahrscheinlich zu großen Problemen.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.