Anzeige

Analyse

Die veröffentlichte BARC-Studie „Future of Analytics“ zeigt, dass 20 Prozent der Organisationen Advanced Analytics unternehmensweit einsetzen. Dies entspricht einer Steigerung von 15 Prozentpunkten gegenüber der gleichnamigen Umfrage aus dem Jahr 2017.

Der Anteil der Unternehmen, die Analytics zumindest selektiv in bestimmten Bereichen nutzen, stieg im selben Zeitraum von 31 Prozent auf 41 Prozent. Trotz des deutlichen Aufwärtstrends kommt Analytics in 38 Prozent der befragten Unternehmen aktuell noch nicht zum Einsatz.

Dabei ist es wichtiger denn je, fundierte und schnelle Entscheidungen auf Basis aktueller Entwicklungen treffen zu können, denn Marktanforderungen und Geschäftsmodelle verändern sich mit der Digitalisierung extrem schnell. Zusätzlich wirkt offenbar die Corona-Pandemie wie ein On-Top-Beschleuniger. Die Unternehmen benötigen Analytics-Lösungen, die ein fundiertes Entscheiden auf Basis valider Daten ermöglichen. Wie die Ergebnisse der Studie zeigen, wird dabei das Management der Datenbasis zur dringlichsten Aufgabe: 66 Prozent der Befragten gaben allerdings an, dass ihnen hierfür die Zeit- und Mitarbeiterressourcen fehlen. Weitere Probleme im Datenmanagement sind komplexe Datenlandschaften (46 Prozent) und ein schwieriger Zugang zu den Datenquellen (46 Prozent).


Das könnte Sie auch interessieren:

eBook

Big Data und Analytics - KI und ML auf dem Vormarsch

Die Datenmenge schwillt rasant an und Prognosen werden immer schwieriger. Hinzu kommen immer mehr unstrukturierte Daten, die auch irgendeine Form der Integration in den Unternehmenskontext bedürfen. Dieses eBook weist den Weg in die Zukunft von Big Data und Analytics. Deep Data Analytics, Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Natural Language Processing heißen die Gefährten.

Deutsch, 44 Seiten, PDF 7 MB, kostenlos

 


Automatisierte Lösungen für Datenintegration und Datenanalyse

Um das Datenmanagement in den Griff zu bekommen und Daten aus heterogenen und verteilten Datenquellen zusammenführen und aufbereiten zu können, sehen 65 Prozent der Befragten die Lösung in der Automatisierung der Datenintegration. Sie ist die Voraussetzung, um valide Daten für die Analyse zur Verfügung stellen zu können. So gaben 80 Prozent der Studienteilnehmer, die ihre Unternehmen als Best-in-Class hinsichtlich des Einsatzes von Advanced Analytics klassifizierten, an, durch Advanced Analytics Wettbewerbsvorteile zu haben.

Interaktionsmöglichkeiten in natürlicher Sprache

Hinsichtlich der Bedeutung von KI gehen 67 Prozent der Studienteilnehmer davon aus, dass sie künftig zunehmend zur Basis von Entscheidungen wird. Allerdings sehen sie den Anwender nicht dauerhaft in der Rolle des passiven Datenkonsumenten. Ziel ist es vielmehr, Aktionen, die vom System angestoßen werden, zu verstehen oder neue Insights für die Entscheidungsfindung zu nutzen. Dies setzt voraus, dass KI und automatisierte Technologien wie Machine Learning hin zu einer Augmented Analytics erweitert werden, in die Interaktionsmöglichkeiten in natürlicher Sprache und menschliche Intuition mit einfließen können. So können auch Business User aus operativen Bereichen zu Analytics-Anwendern werden, um wertvolle Erkenntnisse für ihre Aufgaben zu generieren.

Datenkompetenz unterstützt die Akzeptanz von Analytics

Eine Erweiterung des Anwenderkreises setzt allerdings für 58 Prozent der Befragten voraus, dass die Akzeptanz für Analytics sowie das Verständnis und die Kompetenz für Daten unter den Mitarbeitern entsprechend gefördert wird. 46 Prozent der Studienteilnehmer halten Investitionen in Trainings für wichtig. Mit einem ganzheitlichen Ansatz, der sowohl Maßnahmen zum Aufbau von Kompetenz als auch zur Förderung von Akzeptanz umschließt, können Unternehmen eine Datenkultur über alle Unternehmensbereiche und -ebenen hinweg etablieren. Die Studie zeigt klar: Im engen Zusammenspiel von Technologie und Data Literacy führen Daten zu Erkenntnissen und diese zu Aktionen und Maßnahmen, die echten Mehrwert generieren­.

Die Studie “The Future of Analytics“ wurde von BARC im Juni und Juli 2020 als Online-Umfrage durchgeführt. 317 Anwender aus unterschiedlichen Branchen, Unternehmensgrößen und Positionen beantworteten weltweit Fragen zum Einsatz und zur Bedeutung von Analytics.

https://www.qlik.com/de-de


Artikel zu diesem Thema

Digitalisierung
Nov 11, 2020

COVID-19 hat Auswirkungen auf die digitale Transformation

NTT Ltd., ein weltweit tätiges IT-Dienstleistungsunternehmen, hat im Rahmen von „Future…

Weitere Artikel

Datenmigration

Die 10 häufigsten Probleme bei Datenmigrationen

Datenmigrationen sind komplex und erfordern ein hohes Maß an Expertenwissen, damit sie ohne Probleme über die Bühne gehen. Organisationen, die potenzielle Problemfelder schon vor der Migration erkennen und entsprechend vorausplanen, sparen bei ihren…
Azure-Analytics

Durchblick im Azure-Analytics-Ökosystem

BARC, ein europäisches Analystenhäuser für Unternehmenssoftware, hat die "AzureAnalyticsMaps" veröffentlicht. Sie zeigen die wichtigsten Anbieter und Servicepartner im schnell wachsenden Markt für Daten- und Analytics-Lösungen innerhalb des Azure-Ökosystems.
Datenstrategie

So entwickeln Mittelständler eine effiziente Datenstrategie

Viele deutsche Mittelständler bieten hochinnovative Produkte an, tun sich aber schwer, operative Prozesse mithilfe von Daten tatsächlich zu verbessern und wichtige Entscheidungen auf Basis ihrer Daten zu fällen.
Predictive Analytics

Predictive Analytics: Zahlungseingänge besser vorhersagen

Wann bezahlt der Kunde seine Rechnung? Diese Frage beschäftigt die Controlling-Abteilung vieler Unternehmen. Intelligente Datenauswertungen mit Hilfe Künstlicher Intelligenz bieten hierbei wichtige Antworten.
Data Science

4 Fragen, um Data Science effizient zu nutzen

Datenanalysten sind heute so gefragt wie noch nie. Der boomende Bereich Data Science zielt darauf ab, Unternehmen mithilfe von Datenanalysen und statistischen Konzepten, Vorhersagemodellen und anspruchsvollen Auswertungen dabei zu helfen, Problemstellungen zu…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.