Anzeige

MindManagerDie regelmäßige Durchführung internationaler Marktanalysen ist für das Lebensmittelhandelsunternehmen Lifebrands Natural Food GmbH ein wichtiger Strategiebestandteil. Allerdings sind die bei diesen Recherchen ermittelte Informationsvielfalt- und dichte so groß, dass die Aufbereitung der Marktdaten viel Zeit in Anspruch nimmt. 

Da aber genau diese Daten die Voraussetzung dafür sind, dass Lifebrands solide Entscheidungen darüber treffen kann, mit welchen potenziellen Unternehmen Gespräche über eine Zusammenarbeit geführt werden sollten, suchten die Verantwortlichen nach Verbesserungsmöglichkeiten.

Die Herausforderung

Lennart Gehl ist Teil der Exportabteilung der Lifebrands Natural Food GmbH. Das Export-Team ist für die Entwicklung der Unternehmensbereiche Heißgetränke und Private Label in ausländischen Märkten zuständig. Außerdem ist die Export-Unit maßgeblich dafür verantwortlich, Marktpotenziale und Neukunden zu ermitteln. Einmal jährlich investiert das Team deshalb Zeit in eine Marktanalyse, deren Ergebnisse die Grundlage verschiedener Akquisitions- und Marketingaktivitäten bildet.

„Wir konzentrieren uns bei der Marktanalyse immer auf einen konkreten Bereich, beispielweise den mitteleuropäischen Markt. In diesem Gebiet recherchieren wir dann sehr detailliert sämtliche Informationen über die jeweiligen potenziellen Partner, die für uns von Interesse sein könnten“, sagt Lennart Gehl. Die entsprechenden Informationen und Details wiederum werden nach ihrer Erfassung strukturiert und sukzessiv bearbeitet, damit im Rahmen eines Geschäftsführungsmeetings abgestimmt werden kann, welche Unternehmen potenzielle Neukunden oder Geschäftspartner sind. Problematisch sind bei diesem komplexen, aber unerlässlichen Vorgang, die Darstellung, Dokumentation sowie die anhaltende Aktualisierung dieser Daten; klassische Office-Programme und -Formate bieten hierfür keine zielführende Lösung.“

Die Lösung

Lennart Gehl kennt aus einer früheren Tätigkeit nicht nur die Mindmapping-Methode und ihre einzigartige Informationsvisualisierung, sondern er ist auch mit der marktführenden Lösung, MindManager, vertraut. Deshalb schlug er die Einführung dieses Tools vor. Gehl: „Die Art und Weise, wie die Lösung komplexe Inhalte abbildet und so für Übersichtlichkeit sorgt, war genau das, was wir brauchten. Wir benötigten eine Lösung, mit der sich nicht nur die Komplexität der einzelnen engverwobenen Märkte transparent darstellen lassen, sondern mit der wir auch Skaleneffekte in Bezug auf die effiziente Umsetzung unserer Analysen erzielen können.“ Die smarte Integration von MindManager in die weitverbreitete Officewelt, aber auch der professionelle und vielseitige Support, den Mindjet bietet, trugen letztendlich zur Entscheidung für das Programm bei. „Schon die Webinar-Aufzeichnungen waren für Lifebrands sehr hilfreich, aber auch die Schulungen, in denen wir konkret unsere Anforderungen formulieren konnten, haben uns überzeugt. Das alles hat uns bei der Konzeption unserer Marktanalyse- und Neukundenpotenzial-Map sehr geholfen“, ergänzt der Teamleiter.

Das Ergebnis

Heute nutzt das Export-Team die Plattform in erster Linie für die Marktanalyse: Sie erfassen alle relevanten Informationen auf der linken Seite der Map, stellen Beziehungen untereinander her, integrieren Links und Anhänge. Dann überführen sie in einem zweiten Schritt nach einem mittlerweile festgelegten Standard ein entsprechendes „Informationskondensat“ auf die rechte Seite der Map. Aufgrund der komprimierten und vergleichbaren Daten ist der Entscheidungsprozess mit MindManager valider und schneller geworden.

„Wir benötigen für zehn Unternehmen jetzt nur noch etwa 30 Minuten, um mit der Geschäftsleitung zu entscheiden, ob wir diesen ein Angebot unterbreiten und wenn ja, welches“, sagt Gehl. Die Übersichtlichkeit und damit einhergehende geschaffene Vergleichbarkeit sind das A und O, denn damit bei einem solchen Prozess am Ende überhaupt noch eine ansehnliche Zahl potenzieller Unternehmen übrigbleibt, müssen im Vorfeld große Datenmengen eingepflegt werden. Diese Informationen bleiben Lifebrands auch nach einer solchen Analyse erhalten und können ggf. auch anderweitig genutzt werden.

Außerdem nutzt Gehl die Map auch als Steuerungstool, indem er die Aufgaben, die sich aus seiner Marktanalyse ergeben, durch Synchronisation in andere Programme überträgt. Nicht zuletzt deshalb hält der Teamleiter die Anbindung an Outlook für sehr wichtig; so kann er wichtige Termine und Aufgaben zuordnen und sich diese direkt im Kalender anzeigen lassen. Gehl: „Durch diese Vorgehensweise profitieren wir nicht nur, was die Übersichtlichkeit angeht, sondern wir lernen auch ständig dazu, sehen sofort die Fortschritte einzelner Projekte und verbessern so permanent unsere Performance.“ Sicherlich sind diese positiven Effekte nicht zuletzt der Grund dafür, weshalb MindManager bei Lifebrands zunehmend auch für andere Aufgaben, Projekte und zur Dokumentation verwendet wird. 


Weitere Artikel

Business Intelligence

Business Intelligence mit automatisierter Datenintegration optimieren

Business Intelligence (BI) ist maßgeblich am Unternehmenserfolg beteiligt. Laut einer Studie von Dimensional Research nutzen 98 Prozent der Firmen bereits eine Form von BI.
Data Scientist

Data Scientists und Data Engineers bleiben Mangelware

Der Einsatz von Data Analytics-Lösungen in deutschen Unternehmen wird unter anderem durch den Mangel verfügbarer Data Scientists und Data Engineers gebremst. Deshalb investieren die am Markt agierenden Serviceanbieter derzeit verstärkt in die entsprechende…
Netzwerk

Real vs. ideal: Der Brownfield-Ansatz

Die digitale Transformation und die Vernetzung der Produktion ist Ziel im neuen Industrie 4.0 Zeitalter.
Datenstrategie

Chancen und Risiken der Datenstrategie der Bundesregierung

Dazu ein Kommentar von Wim Stoop, Cloudera: Warum eine Datenstrategie eine gute Idee ist. Daten nehmen in unserem Leben eine entscheidende Rolle ein. Von der Nutzung einer App bis hin zum Einkauf im Internet ist die Speicherung und Analyse von Daten…
Business Mann mit Boxhandschuhen

Anbieter im Vergleich: Integrierte Planung und Business Intelligence

Der BARC Score Integrated Planning & Analytics (IP&A) bewertet zum sechsten Mal marktführende Softwareanbieter für integrierte Planung und Business Intelligence (BI). Der BARC Score Financial Performance Management (FPM) erscheint zum vierten Mal, dieses Jahr…
Datenanalyse

Warum ist Datenintegration für die datengesteuerte Weiterentwicklung wichtig?

Heutzutage entsteht in jedem Unternehmen eine riesige Menge an Daten im Vertrieb, in der Produktion, im Kundenfeedback, Marketing usw. Doch ohne gründliche Analyse und Verteilung können diese zu einem unübersichtlichen Wust werden, der nicht zu entwirren ist.…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.