Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

AUTOMATE IT 2017
28.09.17 - 28.09.17
In Darmstadt

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

3. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge
17.10.17 - 17.10.17
In Esslingen

Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

AnalysisTableau Software ist in dieser Woche mit der Version 10 seines Tools für Datenanalysen und -visualisierungen an den Start gegangen. Es wartet mit einem vollständig überarbeiteten Design, erweiterten Möglichkeiten für Analysen und Datenaufbereitung, sowie vielfältigen neuen Enterprise-Funktionen auf. Auch die Nutzung auf Mobilgeräten wurde erheblich verbessert.

Das neue Design stellt die Daten in den Mittelpunkt. Verbesserungen bei der Datenintegration minimieren den Vorbereitungsaufwand und lassen mehr Zeit für die eigentliche Analyse. Innovative Analysefunktionen wie etwa Drag & Drop-Cluster sorgen dafür, dass auch Benutzer ohne Programmierkenntnisse komplexe Datenanalysen durchführen können. Neue Enterprise-Funktionen tragen dazu bei, die Standards für eine kontrollierte, vertrauenswürdige Selfservice-Umgebung weiter zu erhöhen.

Aktualisiertes Design für mehr Kreativität

Alle Elemente der Benutzeroberfläche von Tableau wurden überarbeitet, um die visuelle Erkenntnisgewinnung zu fördern und volle Konzentration auf die Analyse zu ermöglichen. Die neue Farbpalette wurde darauf abgestimmt, die Wahrnehmungsqualität von Formen in komplexen Visualisierungen zu verbessern und diese bei Bedarf hervorzuheben. In Zusammenarbeit mit einem Typografieexperten wurde eine neue maßgeschneiderte Schriftart entworfen. Diese verbessert die Lesbarkeit der vielen möglichen Visualisierungsvarianten in Tableau. Neue Standardeinstellungen setzen die Best Practices für visuelles Design um, erlauben jedoch auch immer Formatänderungen. So erhalten Benutzer flexible Optionen für die kreative und ansprechende Darstellung ihrer Daten.

Neue Farbpalette

Bild 1: Neue Farbpalette für weitere Visualisierungsvarianten.

Dank der verbesserten und neuen Funktionen von Tableau Mobile 10.0 lassen sich Visualisierungen im mobilen Einsatz per Fingertipp anpassen, und das mit sicherem Zugriff auf Unternehmensdaten in Echtzeit. Mit dem neuen Geräte-Designer können Dashboards so erstellt werden, dass sie sich automatisch für eine Vielzahl von Geräten, darunter auch Android-Smartphones, anpassen. Verschiedene gerätespezifische Ansichten lassen sich in einer einzelnen Datei erstellen, anpassen und veröffentlichen. Offline-Momentaufnahmen werden bei Netzabdeckung im Hintergrund aktualisiert, sodass immer die aktuellsten Daten zur Verfügung stehen.


Die unternehmensweite Bereitstellung von Tableau Mobile wurde vereinfacht und ist jetzt noch sicherer. Dank der Unterstützung für Plattformen zur Verwaltung von Mobilgeräten kann die IT die Sicherheit der Daten durchsetzen, ganz gleich, über welches Gerät zugegriffen wird.

Zusammenführung von Daten und tiefergehende Analysen

Die Vernetzung von Daten, unabhängig davon, wo diese sich befinden, ist wichtig, um Benutzern dabei zu helfen, ihre Daten sichtbar und verständlich zu machen. Dank neuer Konnektoren für Datenquellen wie Google Tabellen, Quickbooks Online und Kognitio ist es im Handumdrehen möglich, sich mit diesen Daten zu verbinden.“

Neue Funktionen wie datenbankübergreifende Verknüpfungen unterstützen Benutzer dabei, verschiedene Datenquellen auf Zeilenebene zu verbinden, ohne dass dafür komplizierte Integrationsprojekte erforderlich sind. Die datenbankübergreifende Filterung ermöglicht ab sofort, einen einzelnen Filter auf verschiedene Datenquellen in Arbeitsmappen anzuwenden. Das spart Zeit und liefert schneller die gewünschten Auskünfte.

Tableau 10 verfügt auch über eine Reihe neuer Analysefunktionen, die komplexe Analysen zugänglicher machen. Das Drag & Drop-Clustering erkennt automatisch Muster und gruppiert Daten mithilfe des k-Means-Algorithmus. Die neue Funktion benutzerdefinierte Gebiete ermöglicht komplexe geografische Analysen mit wenigen Klicks. Mit dem Datenmarker lassen sich besondere Erkenntnisse unkompliziert hervorheben, während die übrigen Daten zur Veranschaulichung des Kontexts sichtbar bleiben. Durch die Verbesserungen bei Balkendiagrammen, Kartendaten, geografischen Rollen und Radiusabstandseinheiten können Datenstorys viel natürlicher und intuitiver erzählt werden.

Custom Territories

Bild 2: Geografische Analysen mit wenigen Clicks.

Die neue Version bietet mehr Analyse-Power direkt im Browser, einschließlich der neuen Funktion zur Online-Erstellung von Dashboards. Die Veröffentlichung von Arbeitsmappen und Datenquellen für Tableau Server und Tableau Online wird durch einen neuen Workflow beschleunigt. Für cloudbasierte Analysen kann bei Tableau Online jetzt direkt im Browser einen Zeitplan für die Datenaktualisierung festgelegt werden.

Die Verwaltung von Tableau Server für Administratoren wurde vereinfacht, sodass IT-Abteilungen problemlos regulierte und echte Selfservice-Umgebungen bereitstellen können. Die Software bietet der IT hohe Transparenz bezüglich der Nutzung von Tableau Desktop-Lizenzen und ermöglicht zudem die Steuerung der Anmeldungen für mandantenfähige Bereitstellungen mittels standortspezifischer SAML IdP-Konfiguration.

Entwickler finden neue APIs in Tableau, mit denen sie benutzerdefinierte Anwendungen programmieren können, um Daten zu nutzen und Business Intelligence in praktisch jede App oder Website einzubetten. Die Möglichkeiten für neue Integrationen sind nahezu unbegrenzt.

http://www.tableau.com/de-de/new-features/10.0
 

 
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet