Hannover Messer 2018
23.04.18 - 27.04.18
In Hannover

Rethink! IT Security D/A/CH
25.04.18 - 27.04.18
In Hotel Atlantic Kempinski Hamburg

CEBIT 2018
11.06.18 - 15.06.18
In Hannover

ERP Tage Aachen
19.06.18 - 21.06.18
In Aachen

next IT Con
25.06.18 - 25.06.18
In Nürnberg

  • Thycotic, ein Anbieter von Privileged Account Management-Lösungen, hat mit Least Privilege Discovery ein kostenloses Tool veröffentlicht, das es Unternehmen ermöglicht, privilegierte Unternehmenskonten und interne Rechtevergaben zu analysieren. 

  • Finanzdienstleister haben es nicht leicht, in der schnellen Welt der digitalisierten Dienste Schritt zu halten. Mit Identity und Access Management können sie nicht nur mithalten, sondern vor allem vier Herausforderungen der Digitalisierung lösen.

  • Face ID kann im Zusammenspiel mit weiteren Identifizierungsmethoden durchaus Sicherheit bieten. Guillaume Teixeron, Vasco Data Security, erklärt die Vorzüge der Gesichtserkennung als Authentifizierungsmerkmal.

  • Ein neuer Bericht, der von den Analysten der The Economist Intelligence Unit (EIU) veröffentlicht wurde, zeigt, dass Verbraucher die umfangreichen Risiken wahrnehmen, die vom Speichern und Weiterverbreiten persönlicher Daten durch Dritte ausgehen. Der Report basiert auf der Studie “What the Internet of Things means for consumer privacy“ im Auftrag von ForgeRock.

  • In jüngster Zeit ist eine teilweise erbittert geführte Debatte um den Wert von EV SSL-Zertifikaten entbrannt. Ausgelöst unter anderem von einigen Wissenschaftlern, die Beiträge zum Thema veröffentlicht hatten.

  • Forscher der Fudan University haben eine Baseball-Kappe entwickelt, die Infrarotlicht nutzt, um Gesichtserkennungssysteme auszutricksen. Das System projiziert Infrarotlicht auf das Gesicht und täuscht somit die Gesichtserkennungs-Software.

  • Identity und Access-Management (IAM), lange Zeit in Business-Kreisen als ein Projekt von Organisations- und IT-Freaks mit wenig Charme, hohen Kosten und geringen Fertigstellungsaussichten („Modell BER“) wahrgenommen, hat sich zu einer unverzichtbaren Basis für die digitale Transformation und neue Geschäftsmodelle gemausert.

  • Mit dem Einsatz eines Identity und Access Management (IAM) Systems  sind viele Maßnahmen zur sicheren Zugangs- und Zutrittskontrolle für persönliche Daten bereits umgesetzt, wie etwa Rollenkonzept, Genehmigungs-Prozesse, Befristung und Rücknahme von Berechtigungen. Beispiele dazu, wie das IAM als Problemlöser funktioniert, lesen Sie in dem neuen eBook IAM.

  • Ein jüngst von Skyport Systems veröffentlichter Bericht zeigt, dass ein Missmanagement von Microsoft Active Directory (AD) gravierende Folgen haben kann. Bis zu 90 % der potenziell auftretenden Datenschutzverletzungen lassen sich auf Fehler bei der AD-Verwaltung zurückführen.

  • Der Kurznachrichtendienst Twitter könnte seinen Verifizierungsprozess bald allen Nutzern öffnen, um deren Identität klarzustellen. Geschäftsführer Jack Dorsey kündigt an, dass das Unternehmen einen Weg finden werde, um allen Usern diese Form der Überprüfung zu ermöglichen. Diese verleiht Twitter-Worten zumindest gefühlt mehr Gewicht.

  • Gemäß neuen Untersuchungen von Gemalto, geben nahezu zwei Drittel (64 Prozent) der IT-Leiter zu, dass ihre Sicherheitsteams darüber nachdenken, Zugriffsmethoden für User aus dem Consumerbereich auch für Cloud-Services in der Unternehmens-IT einzusetzen. Grund sind die zunehmende Verbreitung von Cloud-Anwendungen und die Nutzung von unterschiedlichen Geräten in Unternehmen.

  • In komplexen IT-Landschaften helfen leistungsstarke Identity-and-Access-Management-Dienste (IAM) dabei, Identitäten, Rollen und Berechtigungen übersichtlich und dynamisch zu verwalten. Auf fünf Merkmale sollten IT-Entscheider bei der Auswahl achten.

  • Airlock, das Security-Produkt des Schweizer Softwareentwicklers Ergon Informatik AG, hat den renommierten Cybersecurity Excellence Award 2018 gewonnen. 

  • Die Konferenz IAM CONNECT 2018 bringt Akteure und Entscheider im Umfeld des Identity- und Access- Managements (IAM) für einen lebendigen Erfahrungsaustausch zusammen. 

  • Bereits im vergangenen Jahr waren die meisten „erfolgreichen“ Cyber-Attacken auf die missbräuchliche Nutzung privilegierter Zugangsdaten zurückzuführen. Die Situation wird sich weiter verschärfen. Als Angriffsziele rücken verstärkt Service-Accounts, SSH-Keys und Authentifizierungsservices ins Blickfeld. Ein Statement von Lavi Lazarovitz, Teamleiter, CyberArk Lab.

  • HID Global hat die wichtigsten Trends im Jahr 2018 im Bereich Identity-Technologie identifiziert. Der Anbieter von sicheren Identitätslösungen weist dabei auf einen verstärkten Einsatz von Zugriffen via Cloud und mobilen Systemen hin. Auch das Internet der Dinge und Datenanalysen gewinnen dabei an Bedeutung.

  • Seit dem 01.Januar 2018 gehen die FirstProject Consulting GmbH und das IAG Team der Timetoact  gemeinsame Wege. Mit der Übernahme verstärkt die Timetoact ihre Kompetenzen im Identity- & Access Governance und vergrößert sein IAG Team auf über 30 Berater. 

  • Ping Identity, Anbieter von Identity Defined Security-Lösungen, gab bekannt, dass die Daimler AG sich für die Implementierung von Ping als Identity- und Access-Management-Plattform für sein globales Mitarbeiter-, Partner- und Kundennetzwerk entschieden hat.

  • Ob Equifax, Dropbox oder WannaCry – Das Jahr 2017 bleibt vielen durch groß angelegte Cyber-Angriffe und Datenschutzverletzungen in Erinnerung. Dabei waren Privatpersonen ebenso betroffen wie Unternehmen, Politiker und ganze Länder. Die gute Nachricht jedoch ist, dass 2018 der Cyber-Sicherheitsindustrie einige Durchbrüche und innovative Fortschritte bescheren wird.

  • Anlässlich des „Change Your Password Days“ am 1. Februar, erinnert das Hasso-Plattner-Institut (HPI) an die wichtigsten Regeln zur Erstellung starker Passwörter. HPI-Direktor Professor Christoph Meinel kritisiert, dass die Zahlenfolge „123456“ nach wie vor das weltweit beliebteste Passwort ist, dicht gefolgt von „12345678“, „111111“ und „qwerty“. 

Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security