Whitepaper

IT-Sicherheit im Mittelstand – Unwissenheit ist das größte Übel

Während Mitarbeiter sich über neue Technologien oder Konzepte aus den Bereichen Bring your own Device, Internet of Things und Co. freuen, schlagen in den IT-Abteilungen aus Sicherheitssicht die Alarmglocken. Im Rahmen dieser Studie wurden 202 Unternehmen aller Branchen zu ihren IT-Sicherheitsmaßnahmen untersucht. 

Ungesicherte Geräte, das Nutzen öffentlicher WLANs mit dem eigenen Smartphone oder täuschend echt wirkende E-Mails mit verseuchten Anhängen die Angriffsvektoren für Cyberattacken sind vielfältig. Wer sich fahrlässig den Gefahren aussetzt, der muss mit schweren finanziellen oder auch imagetechnischen Konsequenzen leben.

Anzeige

Genießt die IT-Sicherheit den notwendigen Stellenwert? Sind Mitarbeiter für die Gefahren sensibilisiert worden? Welche technischen und mitarbeiterzentrierten Maßnahmen sind besonders wichtig?

 

IT-Sicherheit im Mittelstand
Unwissenheit ist das größte Übel
 


Jetzt für den Newsletter anmelden und gleich das PDF herunterladen!

Wir möchten Sie im Newsletter persönlich anreden und bitten Sie, die richtige Anrede auszuwählen und Ihren Namen einzutragen




Ja, ich möchte künftig wöchentlich per Newsletter Shortnews, Fachbeiträge und Whitepaper für die Enterprise IT erhalten. Meine Einwilligung zur Registrierung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiere diese.

Deutsch, 21 Seiten, PDF 3,1 MB, kostenlos

Im Fokus standen hierbei Unternehmen zwischen 10 bis maximal 999 Mitarbeitern. Diese Studie wurde von der techconsult GmbH verfasst und von DriveLock SE unterstützt.

 

 

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.