IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg


Für die Implementierung oder den Upgrade einer SAP-Anwendung fallen beträchtliche Kosten und aufwendige Mitarbeiterschulungen an. Folglich sind die Erwartungen hinsichtlich des geschäftlichen Nutzens einer SAP-Implementierung sehr hoch, häufig aber unerreichbar. Die IT Research Note „Business Process Management (BPM) für SAP“ stellt einen Weg vor, mit Hilfe von BPM das Potential einer SAP-Implementierung weitestgehend auszuschöpfen. 

In den vergangenen Jahren hat sich im Umfeld des Business Process Management (BPM) viel ereignet. Innovationen stehen der Evolution und der Erfahrung langjähriger Produkte entgegen. Hinzu kommen gerade bei SAP-Implementierungen komplexeste Anforderungen. Für CIOs, Verantwortliche für den SAP-Betrieb und die IT-Infrastruktur sowie Projektleiter ist es eine echte Herausforderung, den Mehrwert für das Business zu erkennen und umzusetzen.


Wie wirken sich Prozessänderungen auf die betriebliche Leistung aus?


Die IT Research Note „Business Process Management für SAP: Was macht Leadership aus?“ liefert Vorschläge, diese Herausforderungen zu meistern:

  • Sie deckt die Probleme des Business Process Management in SAP-Umgebungen auf
  • Sie skizziert Lösungsmöglichkeiten
  • Sie liefet eine Entscheidungshilfe, welchen Weg Unternehmen einschlagen können
  • Sie beschreibt an einem Beispiel wie man ein BPM-Tool in die SAP-Implementierung integriert, um Prozesse innovativer zu gestalten und einen optimalen Mehrwert zu erzielen
  • Sie stellt einen kostenlosen Workshop vor, in dem man SAP-Prozessverbesserungen erkennen, analysieren und auswerten kann
  • Sie erklärt die ersten Schritte bei der Umsetzung eines Quick-Win-Pilot-Projekts


Was macht Leadership aus?


Die zentrale Frage den Lebenszyklus einer SAP-Implementierung betreffend lässt sich wie folgt formulieren:

Wie stellt ein Unternehmen sicher,
dass es den maximalen geschäftlichen Nutzen
aus seiner SAP-Implementierung erzielt
?

Wenn Unternehmen besser sein wollen als ihre Mitbewerber, muss sich jedes Unternehmen mehr auf die Innovation der Prozesse konzentrieren. Sie sind der Kern des Erfolges. Voraussetzung für innovativere Prozesse ist jedoch ein Funktionsspektrum, mit dem Prozesse erkannt, überwacht und schneller geändert werden können, welche Prozessänderungen sich aller Voraussicht nach positiv auf die betriebliche Leistung auswirken werden. Somit erweist sich BPM für SAP als entscheidender Schritt hin zur Leadership.

Die deutschsprachige IT Research Note umfasst zehn Seiten und ist ab sofort als PDF (565 KB) kostenlos erhältlich:

>> Zum DOWNLOAD

 

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet