Anzeige

Packman FeindDie IFA steht kurz bevor und dieses Jahr drehen sich viele Neuerungen rund um das große Schlagwort Vernetzung. Zwei große Trends der diesjährigen Messe, nämlich so genannte Wearable-Technologies und Smart Homes, sollen Verbrauchern den Alltag erleichtern - könnten aber durch unzureichende Sicherheitsvorkehrungen schnell zum Einfallstor für Schadsoftware werden.

CyberkonzeptIn den letzten Monaten sind mehrere Vorfälle bei SWIFT-Mitgliedsbanken (Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunications) ans Tageslicht gekommen. Die Angreifer machten sich Sicherheitslücken zunutze, stahlen dann gültige Anmeldeinformationen und verwendeten diese, um betrügerische Transfers einzuleiten.

Anzeige

Anzeige

MalwareESET Forscher entdecken erstes Twitter-basiertes Android-Botnetz. Android/Twitoor verteilt sich über SMS und Links. Twitter-Accounts werden als Steuerungswerkzeug missbraucht und können die Installation weiterer Malware aus der Ferne anschieben.

Cyber CrimeBei den jüngsten größeren Cyberangriffen auf Behörden waren stets bestimmte Konstanten gegeben, wie die Sicherheitsexperten von Palo Alto Networks aufzeigen: Es gab Schwachstellen im Betriebssystem oder in einer Anwendung auf dem Endpunkt und es wurde versäumt, die neuesten Patches aufzuspielen. Die Angreifer konnten sich so die Schwachstellen auf dem Endpunkt zunutze machen, um ungehinderten Zugang ins Netzwerk zu erlangen. 

CybercrimeCyberkriminelle setzen auf Insider in Unternehmen, um Zugang zu Telekommunikationsnetzen und Kundendaten zu erhalten. Die Methode: Unzufriedene Angestellte werden über Untergrundkanäle angeworben oder Mitarbeiter über kompromittierende Informationen – aus öffentlich zugänglichen Quellen – erpresst. Das geht aus einem Bericht von Kaspersky Lab über Cyberbedrohungen für die Telekommunikationsbranche hervor.

Anzeige

Anzeige

3600

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.