Anzeige

HackerCloud-Plattformen werden immer häufiger missbraucht, um DDoS-Attacken mit hohen Datenvolumen zu realisieren, berichtet der DDoS-Spezialist Radware. Auch für Phishing-Versuche haben Hacker die Cloud entdeckt.

Olympia RioArbor verzeichnete während der Spiele die am längsten andauernden DDoS (Distributed Denial of Service)-Volumenangriffe mit über 500 Gbps (Gigabit pro Sekunde), die jemals gemessenen wurden. Die Angriffe konnten von den Sicherheitsteams abgewehrt werden, ohne dass die Spiele gestört wurden, und blieben daher weltweit unbemerkt.

Anzeige

Anzeige

Smartphone DDoSImmer häufiger werden Smartphones als Waffen im Cyberkrieg eingesetzt, um durch DDoS-Attacken Webseiten gezielt anzugreifen, berichtet der DDoS-Spezialist Radware. Einfach zu bedienende Tools gibt es für Android und iOS.

DOS AttackImmer wieder werden Unternehmen, die auf die Erreichbarkeit ihrer Webapplikationen angewiesen sind, zum Ziel von DoS-(Denial-of-Service)-Angriffen. Auch wenn oft keine Daten gestohlen werden, kann die Nichtverfügbarkeit der Webseite einen hohen wirtschaftlichen Schaden verursachen. Trustwave zeigt, wie sich Unternehmen wirkungsvoll gegen DoS-Attacken zur Wehr setzen.

Mobile SecurityDie Telekom macht das mobile Leben sorglos: Mit Start der IFA bietet sie mit „Mobile Protect Pro“ Unternehmen jeder Größenordnung einen Rundumschutz für mobile Endgeräte. Wie ein EKG für Smartphone und Tablet prüft die Lösung Geräte permanent auf Bedrohungen und schon installierten Schadcode, um möglichst schnell Gegenmaßnahmen einleiten zu können.

Anzeige

Anzeige

Olaf NiemeitzDer Dropbox-Hack nimmt mit über 68 Millionen betroffenen Anwendern ein gewaltiges Ausmaß an. Bereits 2012 wurde der Cloud-Anbieter gehackt, nun wurden die erbeuteten Zugangsdaten veröffentlicht. Ein Kommentar von Olaf Niemeitz, Geschäftsführer des IT-Sicherheits-Spezialisten Crocodial IT-Security (Bild: Fritz & Macziol).

3344

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.