Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

ACMP Competence Days Wien
15.05.19 - 15.05.19
In WAGGON-31, Wien

e-Commerce Day
17.05.19 - 17.05.19
In Köln, RheinEnergieSTADION

ACMP Competence Days Dortmund
04.06.19 - 04.06.19
In SIGNAL IDUNA PARK, 44139 Dortmund

Aachener ERP-Tage 2019
04.06.19 - 06.06.19
In Aachen

ACMP Competence Days Zürich
11.06.19 - 11.06.19
In Stadion Letzigrund, Zürich

Anzeige

Anzeige

  • Ob schnell abgelegte Dateien auf dem Desktop, Ordner mit sensiblen Informationen auf einem USB-Stick oder in der Cloud gespeicherte Firmendokumente – der in Büros anfallende digitale Datenmüll beziehungsweise das verstärkt vorherrschende Datenchaos wird für Unternehmen zunehmend zum IT-Sicherheitsrisiko. 

  • Tenable kündigt die Verfügbarkeit von Predictive Prioritization innerhalb von Tenable.io an. Tenable.io ist das Cloud-basierte Konzept für Schwachstellen-Management und zentraler Bestandteil der Cyber Exposure-Plattform. 

  • Bei der Realisierung eines guten Incident-Response-Programms gilt es, die Sichtbarkeit, Erkennung und Reaktion mit den Kosten und der Komplexität für Aufbau und Wartung eines effektiven Security-Stacks in Einklang zu bringen.

  • BitSight und das Center for Financial Professionals (CeFPro) geben die Ergebnisse ihrer Studie „Third-Party Cyber Risk for Financial Services: Blind Spots, Emerging Issues & Best Practices” bekannt. Die gemeinsam durchgeführte Studie untersucht aktuelle sowie zukünftige Ansätze und Herausforderungen für das Risikomanagement der von der Lieferkette ausgehenden Cyberrisiken. 

  • Schutzvorkehrungen am Netzwerk-Perimeter allein reicht nicht mehr aus, um die Sicherheit angesichts komplexer Gefahren von innen und außen zu gewährleisten. Denn Bedrohungen innerhalb des geschützten Perimeters sind in der Lage, ihre Form zu verändern und gegen vertrauenswürdige, also ungeschützte Ressourcen vorzugehen. Hier empfiehlt EfficientIP ein Zero Trust-Konzept. 

  • Über 80 Prozent der deutschen Wirtschaft hat die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nur mangelhaft oder unvollständig umgesetzt. Dies hat eine aktuelle Studie des Hamburger Sicherheitsunternehmens TeamDrive beinahe ein Jahr nach Inkrafttreten der DSGVO im Mai 2018 zutage gefördert.

  • Die IT eines Unternehmens ist ständigen Attacken ausgesetzt. Darunter ist Vielen sicherlich die WannaCry-Attacke noch prägend in Erinnerung – der bislang größte Angriff durch Ransomware, der im Mai 2017 zahlreiche Unternehmen lahmgelegte und damit prominent in der Berichterstattung der Medien erschien.

  • In der strategischen Unternehmensführung ist es wie beim Jenga-Spiel: Arbeitet man an einer Stelle unsachgemäß, geht das auf Kosten der Balance und alles fällt womöglich in sich zusammen.

  • Die secion GmbH, die consectra GmbH und die Allgeier ONE AG haben sich zur Allgeier CORE GmbH zusammengeschlossen. Seit Ende Dezember gehört zum neu gegründeten Unternehmen auch die GRC Partner GmbH, die das Portfolio mit ihrer Compliance Management Software DocSetMinder ergänzt. 

  • Wie Donnerstag bekannt wurde, hat am 29.03.2019 das Bundesinnenministerium einen Referentenentwurf zum geplanten „IT-Sicherheitsgesetz 2.0“ in die Ressortabstimmung eingebracht.

  • Die Ergebnisse einer aktuellen IDC-Studie zeigen, dass die Modernisierung von Data Centern essentiell für den geschäftlichen Erfolg ist. Aktuell modernisieren rund 57 Prozent der Befragten ihre IT. Dies hat nicht zuletzt mit der Umstellung auf neue 5G-Standards zu tun.

  • Mit Spectre wütet seit Jahren eine Sicherheitslücke, die Intel- und AMD-Prozessoren verwundbar gemacht hat. Nun möchte sich Suchmaschinenriese Google zusammen mit einem Expertenteam dem Problem annehmen.

  • DevOps haben die Abläufe in der Software-Entwicklung rasant beschleunigt. Unternehmen bringen ihre Anwendungen heute schneller zur Marktreife und stellen für ihre Kunden oft im Tagesrhythmus neue Builds bereit. Die Praxis zeigt aber, dass die Qualitätssicherung nicht immer mit dem agilen Tempo Schritt halten kann.

  • Mit der neuen Lösung NB Darknet Monitoring schützt Network Box Unternehmen pro-aktiv und in Echtzeit vor Datenmissbrauch im Darknet. 

  • Weltweit halten sich CIOs und CISOs bei der Umsetzung relevanter Maßnahmen zurück, obwohl diese für die Widerstandsfähigkeit gegenüber Störungen und Cyber-Gefahren entscheidend wären. 90 Prozent der befragten CIOs and CISOs in Deutschland führten ein wichtiges Sicherheitsupdate oder einen Patch nicht durch, aus Sorge vor möglichen negativen Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb.

  • Cloud-Lösungen sind auch im IT-Security-Bereich zunehmend verbreitet. Viele Anbieter verlagern Sicherheitsmechanismen und andere Dienste in ihre Rechenzentren, anstatt diese auf klassische Weise bei den Kunden vor Ort (On-Premises) zu betreiben.

  • Die zunehmende Digitalisierung stellt die Industrie in Deutschland in Fragen der IT-Sicherheit vor immer neue Probleme, für viele wird sie zur Gefahr. 73 Prozent der Unternehmen mit mehr als 5.000 Mitarbeitern waren bereits Opfer von Cyber-Angriffen. 

  • Ein gefeuerter IT-Mitarbeiter vernichtet durch schwache Security 23 AWS Server seines Ex-Arbeitgebers. Die britische Polizei teilte am Montag mit, dass ein 36-Jähriger zu zwei Jahren Haft verurteilt wurde.

  • 16.500 – so hoch war die Zahl der 2018 entdeckten Schwachstellen. Ihre Zahl steigt seit Jahren. Zum Vergleich: 2016 lag die Zahl noch bei knapp 9.800, 2017 waren es bereits über 15.000. Dieser Anstieg hat verschiedene Ursachen.

  • Der Präsidiumsarbeitskreis „Datenschutz und IT-Sicherheit“ der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) spricht sich gegen einen Ausschluss von Telekommunikations-Ausrüstern aus politischen Gründen aus.