VERANSTALTUNGEN

Digital Workspace World
22.10.18 - 22.10.18
In Wiesbaden, RheinMain CongressCenter

PM Forum 2018
23.10.18 - 24.10.18
In Nürnberg

PM Forum 2018
23.10.18 - 24.10.18
In Nürnberg

MCC Fachkonferenz CyberSecurity für die Energiewirtschaft
24.10.18 - 25.10.18
In Köln

Panda Security: IT Security Breakfast
26.10.18 - 26.10.18
In Spanischen Botschaft in Berlin

  • Datensicherheitsvorfälle durch ungesichertes Drucken sind kein Einzelfall. Ingo Wittrock, Ricoh Deutschland GmbH, stellt in diesem Webinar innovative Technologielösungen und ausgereifte Sicherheitskonzepten für den maximalen Schutz der Druckinfrastruktur vor. Das kostenlose Webinar findet am Donnerstag, 25. Oktober 2018, von 15:00 bis 16:00 Uhr statt. 

  • Extreme Networks zeigt vom 09. bis 11. Oktober auf Europas größter IT-Security Messe „it-sa“ sein umfassendes Lösungsangebot rund um das Thema Netzwerksicherheit. Das Portfolio des Netzwerkspezialisten unterstützt Unternehmen aller Branchen dabei, die in der heutigen Geschäftswelt entscheidenden Netzwerkinfrastrukturen durch mehr Transparenz, Kontrolle und integrierte Sicherheitsfunktionen zu managen und zu schützen.

  • Der Cybersecurity-Experte Stormshield präsentiert auf der it-sa in Nürnberg vom 9. bis 11. Oktober sein gesamtes Produktportfolio (Halle 10.1, Stand 426). Im Fokus des Messeauftritts steht unter anderem der Schutz für IT-Infrastrukturen in der Industrie, die durch die fortschreitende Digitalisierung auch zunehmend Opfer von Cyberattacken werden.

  • Unabhängig von der Größe des Unternehmens – die Digitale Transformation nimmt in allen Branchen ihren Lauf – auch in Deutschland. Die Digitalisierung erleichtert sowohl den Datenfluss als auch den -austausch im Unternehmen. Allerdings muss hier die Cybersicherheit von Anfang an mitbedacht und in alle Datenprozesse integriert werden, um die Daten entsprechend zu schützen.

  • Vor zehn Jahren waren IT-Verantwortliche in den Unternehmen nachdenklich: „Ist Linux bereit für den Unternehmenseinsatz?“ Doch schon damals war das die falsche Frage – oder zumindest eine rückwärtsgewandte.

  • Eine neue Studie von INFORM attestiert künstlicher Intelligenz (KI) eine große Relevanz für die Logistik: Über 80 Prozent der Befragten begrüßen KI als wichtiges Zukunfts- und Innovationsthema.

  • Wolfgang Sowarsch von Commvault hat sich in einer ruhigen Minute mal überlegt, was das Verwalten extrem großer Datenmengen im Sekundärspeicher kostet. Er ist Manager Systems Engineering Germany & Switzerland bei Commvault und ein überzeugter Verfechter der horizontalen Skalierung, gerade für den Mittelstand.

  • Der rasante technologische Wandel und die damit verbundene Disruption von Geschäftsmodellen führen dazu, dass viele der großen Konzerne in ihren wichtigsten Märkten zunehmend agiler werden müssen. Jedoch fällt es ihnen aufgrund des expansiven Wachstums ihrer IT-Ökosysteme einigermaßen schwer, agil zu operieren, insbesondere bei veralteter IT-Infrastruktur.

  • Am Freitag, 27. Juli, ist ‚Tag des Systemadministrators (SysAdmin)‘. Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung auf der einen und der wachsenden Anzahl mobiler Mitarbeiter auf der anderen Seite sehen sich Systemadministratoren heute vor allem zwei Herausforderungen gegenübergestellt: Sie müssen die IT-Infrastruktur auf moderne Arbeitsweisen anpassen sowie flexible Lösungen für das Arbeitsumfeld finden.

  • Etwa drei Viertel (73 Prozent) der Unternehmen mit bis zu 249 Mitarbeitern nutzen mindestens eine über die Cloud bereitgestellte Software-as-a-Service-Anwendung. Gerade von Cloud-Anwendungen versprechen sich kleine Unternehmen neben einer Kostenreduktion mehr Effizienz und Flexibilität für ihre Mitarbeiter.

  • CIOs stehen in der Pflicht, neben der operativen IT-Struktur vor allem auch innovative Themen voranzutreiben. Technische Neuerungen in der IT-Architektur gehören ebenso dazu wie die strategische Optimierung der Unternehmensabläufe. Doch allzu häufig kommen alltägliche Schwierigkeiten dazwischen. 

  • Digitalisierung und die zunehmende Vernetzung aller Versorgungsbereiche stellen den modernen Lebensstandard sicher. Aber so modern die Systeme auch sind, so verletzlich sind sie auch. Als kritische Infrastrukturen (KRITIS) werden Betreiber bezeichnet, die mehr als 500.000 Personen versorgen. 

  • Experten identifizierten datenbasierte Workload-Anforderungen für jeden Edge-Computing-Anwendungsfall und die entsprechenden Voraussetzungen hinsichtlich Performance, Verfügbarkeit und Sicherheit. Mithilfe der Ergebnisse können Anforderungen besser eingeschätzt und Infrastrukturen optimiert werden.

  • Viele CIOs halten Legacy-Systeme für eine der wesentlichen Barrieren bei der Umsetzung digitaler Projekte. Jahrzehnte alte Hard- und Software behindern digitale Innovation. Der Modernisierungsprozess ist jedoch nicht allein die Aufgabe der IT, wie TmaxSoft zeigt.

  • Netzwerkinfrastrukturen sind heute die Blut- und Nervenbahnen für Geschäftsprozesse, insbesondere mit der Entwicklungsbeschleunigung von Cloud-Services, Big Data und IoT. Mehr und mehr kritische Daten laufen über Netzwerke.

  • Am Montag erklärten das US-Heimatschutzministerium, das FBI und das britische National Cyber Security Centre, dass mit Unterstützung der russischen Regierung gezielt westliche IT-Infrastrukturen gehackt werden. Ziele der Hacker seien Spionage, der Diebstahl geistigen Eigentums und die Vorbereitung zukünftiger Aktionen. Gérard Bauer, Vice President EMEA bei Vectra – ein Experte für künstliche Intelligenz im Zusammenhang mit Cybersicherheit – bewertet den aktuellen Wissensstand kritisch und mahnt zu neuen Sicherheitskonzepten. 

  • Viele Unternehmen setzen auf eine Kombination verschiedener Backup-Lösungen, häufig über mehrere Standorte hinweg. Im Krisenfall macht es solch eine Strategie jedoch oft schwierig, Dateien zeitnah wiederherzustellen.

  • Mangelnde Datensichtbarkeit behindert Big Data-Analysen und birgt Gefahren in Bezug auf DSGVO und Compliance. TmaxSoft nennt 5 Faktoren, die IT-Entscheider prüfen sollten.

  • Wir leben in einer Ära des Wandels beim Kundenerlebnis, was zugleich ein adaptives Unternehmen erfordert. Banken müssen sich daher kontinuierlich weiterentwickeln, da digitale Verbraucher ein robustes und agiles Kundenerlebnis wünschen. Aber auch die Regulierungsanforderungen, der intensive Wettbewerb und die Notwendigkeit, neue Technologien in Produkte und Dienstleistungen einzubinden, verursachen immer neue Veränderungen.

  • Das eBook EU-DSGVO skizziert für unterschiedliche Bereiche innerhalb des Unternehmens und der IT geeignete Lösungen zur Einhaltung der DSGVO-Anforderungen.

Smarte News aus der IT-Welt