Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

10. gfo-Jahreskongress
25.10.17 - 26.10.17
In Düsseldorf

Google Analytics Summit 2017
09.11.17 - 09.11.17
In Hamburg

YuvalBenItzhak AVG KleinGrundlagen der Online-Sicherheit sind wichtiger denn je! Ein Kommentar von Yuval Ben-Itzhak, Chief Technology Officer bei AVG Technologies.

Internationale Ermittler der britischen Behörde NCA und des FBI haben mit dem Botnetz "Gameover Zeus" und dem "Cryptolocker-Erpessertrojaner-Netzwerk" zwei der größten Hacker-Netzwerke aufgedeckt. Die Ermittler warnen davor, dass die Cyberkriminellen in den nächsten zwei Wochen ein weiteres Mal zuschlagen könnten. So wurden bereits andere Botnetze entdeckt, durch die die Hacker zumindest einen Teil der Kontrolle über ihre Netzwerke zurückgewinnen können und wieder persönliche Daten und Finanztransaktionen angreifen. Anwender und Administratoren sollten dieses zweiwöchige Zeitfenster unbedingt dazu nutzen, um die Sicherheit ihrer Rechner zu überprüfen und Betriebssystem sowie Software auf den neusten Stand zu bringen.

Gameover Zeus und Cryptolocker arbeiten Hand in Hand: Gameover Zeus ist ein weltweit verbreiteten Trojaner, der sich normalerweise zunächst in Form eines harmlos wirkenden Links oder E-Mail-Anhangs auf unsere Rechner schleicht. Die Cyberkriminellen, die hinter diesem Trojaner stecken, überwachen und manipulieren so alle Online-Banking-Sitzungen, speichern wichtige Login-Daten und Passwörter und nutzen sie für ihre eigenen - meist illegalen - Zwecke.

Zusätzlich wird eine Software namens Cryptolocker auf den Computern installiert. Diese Software verschlüsselt Online-Dokumente oder Dateien auf einem Rechner so, dass niemand mehr Zugriff hat. Erst gegen Zahlung eines hohen Lösegeldes geben die Hintermänner sie für den Nutzer wieder frei.

Diese Art der Angriffe ist für die meisten Nutzer unsichtbar. Das macht sie insbesondere für kleinere Unternehmen gefährlich, die auf ihren Rechnern sensible Daten von Kunden und Partnern speichern. Die Folgen: Neben erheblichen finanziellen Schäden wird oftmals auch der Ruf des Unternehmens in Mitleidenschaft gezogen.

Einige einfache Maßnahmen helfen privaten und geschäftlichen Anwendern, das relativ kleine Zeitfenster von zwei Wochen zu nutzen und ihre persönlichen Daten dauerhaft vor Angriffen zu schützen:

  • Aktualisieren Sie Ihre Antivirensoftware: Stellen Sie sicher, dass Ihre Schutzmaßnahmen auf dem neusten Stand sind.
  • Aktualisieren Sie Ihr Betriebssystem und vermeiden Sie so gut wie möglich Infektionen jeder Art.
  • Erstellen Sie für Ihre sensiblen und persönlichen Daten ein Backup.
  • Sichern Sie sich bei Authentifizierungen doppelt ab. Aktivieren Sie insbesondere beim Online-Banking die Zwei-Faktor-Authentifizierung, die einen Identitätsnachweis eines Nutzers mittels der Kombination zweier verschiedener Komponenten durchführt. Hierbei ergänzt ein willkürlich generierter Code Benutzername und Passwort.
  • Überprüfen Sie ihre Kreditkarten- und Bankauszüge und stellen Sie sicher, dass keine verdächtigen Transaktionen getätigt wurden. 

www.avg.com

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet