Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Software Quality Days 2020
14.01.20 - 17.01.20
In Wien, Hotel Savoyen

eoSearchSummit
06.02.20 - 06.02.20
In Würzburg, Congress Centrum

DSAG-Technologietage 2020
11.02.20 - 12.02.20
In Mannheim, Congress Center Rosengarten

E-commerce Berlin Expo
13.02.20 - 13.02.20
In Berlin

SMX
18.03.20 - 19.03.20
In München

Anzeige

Anzeige

Black Friday und Cyber Monday

Das Interesse der Deutschen an Black Friday und Cyber Monday wächst. Mehr als die Hälfte der VerbraucherInnen plant in diesem Jahr einen Einkauf: 56 Prozent der Deutschen beabsichtigen dieses Jahr, im Rahmen des Black Fridays oder Cyber Mondays einzukaufen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Anstieg von fast 70 Prozent.

Fast jede/r dritte Millennial plant, in diesem Jahr mehr auszugeben als im letzten Jahr: 32 Prozent der deutschen VerbraucherInnen im Alter zwischen 18 und 34 Jahren erwarten in diesem Jahr, mehr Geld als im Vorjahr auszugeben.

Black Friday bringt wahrscheinlich die meisten Verkäufe, während Cyber Monday in Deutschland kein populärer Verkaufstag ist:

  • 57 Prozent der deutschen VerbraucherInnen wollen am Black Friday einkaufen, nur 27 Prozent am Cyber Monday.
  • 70 Prozent der Deutschen wollen am Black Friday das meiste Geld ausgeben, nur 12 Prozent planen, am Cyber Monday mehr auszugeben.

Dafür geben Konsumenten Geld aus

Die meisten Deutschen kaufen Kleidung; dennoch geben sie mehr für Elektronik aus. 

Was die Deutschen überwiegend einkaufen

  • Bekleidung/Mode (65 Prozent)
  • Elektronik/Informatik (63 Prozent)
  • Haushaltsgeräte (36 Prozent)
  • → Das sind damit voraussichtlich die drei Produktkategorien, die während des Black Fridays und Cyber Mondays am meisten einkaufen.
  • 41 Prozent der VerbraucherInnen geben am ehesten Geld für Elektronik/Computer aus, während 28 Prozent am meisten für Bekleidung/Mode ausgeben.

Die VerbraucherInnen wollen durchschnittlich 250 Euro ausgeben, wobei Männer mehr ausgeben als Frauen:

  • 63 Prozent der deutschen VerbraucherInnen, die im vergangenen Jahr während des Black Friday und Cyber Monday eingekauft haben, planen, in diesem Jahr den gleichen Betrag auszugeben
  • 23 Prozent der deutschen VerbraucherInnen planen, mehr auszugeben
  • Männer gehen davon aus, deutlich mehr auszugeben als Frauen – durchschnittlich 305 Euro gegenüber 203 Euro (Frauen)
  • 78 Prozent der Männer beabsichtigen, Elektronik/Computer einzukaufen; Frauen geben eher Geld für Bekleidung/Mode aus (73 Prozent), was wahrscheinlich den Unterschied der Gesamtausgaben beeinflusst.
  • In den USA geben VerbraucherInnen durchschnittlich knapp 510 Euro aus, also mehr als doppelt so viel wie deutsche Verbraucher
  • In Großbritannien geben VerbraucherInnen durchschnittlich 285 Euro aus, in Frankreich 220 Euro

Profiteure der Aktionstage

Online-Shops, die soziales Engagement zeigen und auf Personalisierung setzen. Online-Shops profitieren wahrscheinlich am meisten von Black Friday und Cyber Monday. Im Vergleich zum stationären Handel erwarten KäuferInnen online wettbewerbsfähigere Preise:

  • 64 Prozent der deutschen VerbraucherInnen planen, nur online einzukaufen, 11 Prozent planen, nur im Laden einzukaufen, und 24 Prozent sagen, dass sie sowohl online als auch im Laden einkaufen wollen.
  • 60 Prozent der deutschen VerbraucherInnen, die einen Online-Einkauf planen, gaben an, dass wettbewerbsfähige Preise entscheidend seien.
  • Von den VerbraucherInnen, die beabsichtigen, im Ladengeschäft einzukaufen, geben 58 Prozent als Schlüsselfaktor an, dass sie das Produkt sehen/berühren möchten, während 51 Prozent das Produkt vor dem Einkauf testen oder anprobieren möchten.

Personalisierung und soziales Engagement von Marken werden das EInkaufsverhalten in diesem Jahr mit hoher Wahrscheinlichkeit beeinflussen:

  • 36 Prozent der deutschen VerbraucherInnen planen, ihren Einkauf eher in Geschäften zu tätigen, die ihre soziale und ökologische Verantwortung unter Beweis gestellt haben.
  • 33 Prozent der VerbraucherInnen gaben an, bereit zu sein, mehr für ein Produkt zu bezahlen, wenn es nachhaltig produziert wurde.
  • 33 Prozent der deutschen VerbraucherInnen sind sich einig, dass ein personalisiertes Einkaufserlebnis ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung ist, wo sie einkaufen.

Black Friday und Cyber Monday als Startschuss für die Weihnachtseinkäufe

Die Deutschen planen, den Black Friday und Cyber Monday zum Auftakt des Feiertagsshoppings zu nutzen: 31 Prozent der deutschen VerbraucherInnen geben an, dass sie gerne am Black Friday und Cyber Monday mit dem Weihnachtseinkauf beginnen.

Die VerbraucherInnen tätigen ihre Weihnachtseinkäufe bei Direct-to-Consumer- Marken:

  • 49 Prozent der deutschen VerbraucherInnen planen, bei unabhängigen/Direct-to-Consumer-Marken einzukaufen.
  • 39 Prozent der deutschen VerbraucherInnen kaufen eher direkt im Onlineshop oder dem stationären Geschäft einer Marke als bei Drittanbietern.

Details zur Umfrage 
Die Online-Umfrage ist unter 500 deutschen VerbraucherInnen zwischen dem 24. und 28. Oktober 2019 durchgeführt worden. Die Stichprobe ist repräsentativ für die deutsche Bevölkerung nach Alter, Geschlecht und Region. Die Stichprobe wurde von einem externen Forschungsinstitut zur Verfügung gestellt: Maru/Blue. 

www.shopify.com

GRID LIST
Review 2019

Rückschau 2019: 13,7 Prozent mehr gefährliche Objekte im Netz

Im Jahr 2019 ist die Zahl einzigartiger, schädlicher Bedrohungsobjekte, die durch die…
Agile

Skalierung von Agilität bleibt für viele eine große Herausforderung

Unternehmen, die agile Arbeitsweisen umfassend in der Organisation veränkern möchten,…
Startup

Umfrage unter Startup-Gründern: Wer ist Ihr Vorbild?

Elon Musk gilt unter deutschen Startup-Gründern als größtes Vorbild. Jeder vierte Gründer…
Multi-Channel Glühbirne

B2B-E-Commerce 2025: Multi-Channel-Strategie wird unverzichtbar


Die Ergebnisse der kürzlich erschienenen Studie „B2B-E-Commerce 2020 – Status quo,…
Security

Analyse 99 Milliarden zurückgewiesener E-Mails

Mimecast Limited, hat die neueste Ausgabe seines vierteljährlichen Threat Intelligence…
Videokommunikation

Wie Videokommunikation den Arbeitsalltag verändert

Prezi, die zoombare Präsentationsplattform, gibt die Ergebnisse des „Future of Video at…