Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Bitkom | Digital Health Conference
26.11.19 - 26.11.19
In dbb Forum Berlin

IT & Information Security
26.11.19 - 27.11.19
In Titanic Chaussee Hotel, Berlin

Integriertes IT Demand und Portfolio Management
02.12.19 - 04.12.19
In Sofitel Berlin Kurfürstendamm, Germany

IT-Tage 2019
09.12.19 - 12.12.19
In Frankfurt

eoSearchSummit
06.02.20 - 06.02.20
In Würzburg, Congress Centrum

Anzeige

Anzeige

KI Börse

Digital Realty veröffentlicht den Digital Capitals Index: Berlin, München und Frankfurt, der erstmals den Beitrag innovativer Technologien wie Künstlicher Intelligenz (KI), dem Internet der Dinge (IoT), Blockchain und 5G zur Wirtschaft in deutschen Städten untersucht.

 Im Jahr 2019 sind das für Berlin 3,02 Milliarden Euro, für München 1,71 Milliarden Euro und für Frankfurt 2,06 Milliarden Euro – bis 2029 sollen sich diese Werte fast vervierfachen.

Der wirtschaftliche Beitrag digitaler Daten wird als Data Economy definiert. Dies ist der finanzielle und wirtschaftliche Wert, der durch die Speicherung, Abfrage und Analyse großer Mengen hochdetaillierter Geschäfts- und Unternehmensdaten mit hoher Geschwindigkeit generiert wird. Der wirtschaftliche Beitrag zur Data Economy zu verschiedenen europäischen Volkswirtschaften – unter anderem Deutschland – wurde bereits in einer früheren Studie untersucht. Der von Digital Realty in Auftrag gegebene und von der Wirtschaftsberatung Development Economics erstellte Digital Cities Report geht nun einen Schritt weiter und setzt den Fokus auf Städte. Denn insbesondere Großstädte sind die Drehscheibe für die höchste Dichte an digitaler Wirtschaftstätigkeit, digital qualifizierten Arbeitskräften und der Entwicklung neuer digitaler Technologien und Anwendungen. Um nun den Status quo der deutschen Städte zu ermitteln, quantifiziert der Bericht den aktuellen und potentiellen Beitrag – über das nächste Jahrzehnt bis 2029 – von vier eingangs genannten, sehr datenintensiven Technologien zur wirtschaftlichen Wertschöpfung.

2019: IoT dominiert

Bei der Analyse, was KI, IoT, Blockchain und 5G zur Wirtschaftsleistung der drei Städte 2019 beisteuern, fällt auf, dass das IoT den größten Anteil hat. IoT-Anwendungen steigern die operative Effizienz und tragen so dazu bei, dass sowohl in Berlin mit 1,56 Milliarden Euro, in München mit 0,88 Milliarden Euro als auch in Frankfurt mit 1,03 Milliarden Euro über 50 Prozent des Gesamtwerts mit dieser Technologie generiert werden soll.

In allen drei Städten soll die KI etwa 31 Prozent zum Gesamtwert beitragen. Durch Anwendungen zur Bekämpfung von Geldwäsche wird erwartet, dass Blockchain in Berlin 0,45 Milliarden Euro, in München 0,25 Milliarden Euro und in Frankfurt 0,35 Milliarden Euro erwirtschaften wird. Da die fünfte Generation der Mobilfunktechnologie noch in der Anfangsphase steckt wird sie mit etwa zwei Prozent in allen drei Städten den geringsten Anteil leisten.

Digital Capital Report 2019

2029: KI beherrscht deutsche Städte

Bis 2029 sollen die vier Technologien insgesamt 25,13 Milliarden Euro zur Wirtschaft in den drei deutschen Städten beitragen, 18,39 Milliarden Euro mehr als noch 2019. Konkret wird für Berlin ein Anstieg auf 11,18 Milliarden Euro, für München auf 6,32 Milliarden Euro und für Frankfurt auf 7,63 Milliarden Euro erwartet. Damit würden KI, IoT, Blockchain und 5G etwa fünf Prozent zur Gesamtwirtschaftsleistung jeder der drei Städte beisteuern.

Digital Capital Report 2029

Der Wert, den KI zur wirtschaftlichen Entwicklung in Berlin, München und Frankfurt beitragen wird, wird sich gegenüber 2019 verfünffachen und für Berlin bei 4,81 Milliarden Euro, bei München bei 2,72 Milliarden Euro und für Frankfurt bei 3,22 Milliarden Euro liegen. Das eindrucksvollste Wachstum wird aber von 5G erwartet. Dessen Beitrag zur Wirtschaft der drei deutschen Städte insgesamt wird im nächsten Jahrzehnt um 3.000 Prozent von 150 Millionen Euro auf 4,4 Milliarden Euro steigen. Mit höheren Geschwindigkeiten, einer größeren Bandbreite und dem Versprechen einfacherer Konnektivität für eine größere Anzahl von Geräten wird erwartet, dass 5G ein echter Katalysator vieler anderer innovativer und datengestützter Technologien sein wird.

„Städte auf der ganzen Welt stehen an der Schwelle zu einer technologischen Revolution, die ein erhebliches Wirtschaftswachstum bewirken könnte", sagt Christian Zipp, Vice President Sales DACH und Niederlande von Digital Realty. Grundlage für den Erfolg dieser technologischen Revolution ist Konnektivität. Wenn Unternehmen also Teil davon werden wollen oder sogar davon profitieren möchten, müssen sie heute handeln und die Vorteile einer digitalen Plattform nutzen, die sie mit ihrer geschäftskritischen, technologischen Infrastruktur verbindet und effizient wächst. 

Über den Report:

Der Report  von wurde von Digital Realty in Auftrag gegeben und von der Wirtschaftsberatung Development Economics zwischen Anfang Juli und Ende August recherchiert und erstellt. Alle Daten wurden aus vollständigen Daten bis Ende 2017, dem neuesten verfügbaren Datensatz und eigenen Daten von Development Economics erstellt.

www.digitalrealty.de

GRID LIST
Online Marketing

Online-Marketing wird für Digitalunternehmen noch wichtiger

Wenn es darum geht, das eigene Unternehmen, die eigenen Produkte und Leistungen bekannt…
Cloud Report

Cloud Benchmark Report 2019

Eine neue Studie zur Performance von Cloud-Dienstleistern zeigt gravierende…
Zahnrad

Innovative Kommunikationstools gefragt

71 Prozent der deutschen CIOs wollen 2020 mehr für innovative Kommunikationstools…
KI Medizin

Künstliche Intelligenz kann Ärzte effektiv unterstützen

Röntgen- und CT-Bilder auswerten, Tumore identifizieren, Krebstherapien individuell…
Hacker working

Cyberkriminelle entwickeln individuelle Tools und Prozesse

Akamai Technologies, Inc. (NASDAQ: AKAM) hat den „State of the…
Threat Schäden

Öffentlicher Sektor häufigstes Ziel für DNS-Angriffe

Regierungsorganisationen sind das Hauptziel von DNS-Cyberattacken. Zentrales Ergebnis der…