Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

Plutex Business-Frühstück
08.03.19 - 08.03.19
In Hermann-Ritter-Str. 108, 28197 Bremen

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

ELO Solution Day Hannover
13.03.19 - 13.03.19
In Schloss Herrenhausen, Hannover

Anzeige

Anzeige

Technologie Concept

Neue Technologien wie Business Intelligence (BI) und Analytics werden von Unternehmen bereits erfolgreich und gewinnbringend genutzt, es gibt aber noch viel Potential.

Laut der jüngsten CIO- Studie von Logicalis bewertete erst rund ein Drittel aller Befragten sein Unternehmen in Bezug auf die wirtschaftlich vorteilhafte Nutzung von BI und Analytics in verschiedenen Unternehmensbereichen sehr positiv.

Vorreiter ist der Einsatz in der IT-Abteilung: Mehr als ein Drittel (36 Prozent) der CIOs beziffert diesen als sehr erfolgreich. Unter deutschen CIOs beläuft sich der Anteil auf nur 23 Prozent. 17 Prozent von ihnen urteilten im Gegenteil mit „überhaupt nicht erfolgreich“. Die Ergebnisse der sechsten weltweiten Befragung von 841 CIOs im Jahr 2018 belegen damit einen deutlichen Nachholbedarf bei deutschen Unternehmen.

Weniger IoT- und KI-Nutzung in Deutschland

Auch in den Bereichen „Internet of Things“ (IoT) sowie „Künstliche Intelligenz“ (KI) zeigen die Resultate der Studie eine deutliche Diskrepanz zwischen globaler und deutscher Einschätzung. Insgesamt gibt fast die Hälfte der CIOs an, dass ihr Unternehmen IoT-Technologien bereits nutzt (Vorjahr: 24 Prozent). In Deutschland sind es nur 27 Prozent.

Insbesondere in den Gebieten „verbesserter Kundenservice“, „Verbesserung bestehender Produkte und Dienstleistungen“ sowie „Kreierung effizienter Prozesse“ setzen deutsche CIOs entsprechende Lösungen deutlich weniger ein (Abweichung von mehr als 10 Prozent). Nicht anders sieht es hinsichtlich der Nutzung bei KI und Machine Learning aus:

Global verwenden 44 Prozent der Unternehmen bereits KI bzw. Machine Learning. In Deutschland sind es nur 28 Prozent.

Wartet Deutschland auf den richtigen Moment?

Die 2016-er Befragung offenbarte eine Rückständigkeit im Bereich der Digitalisierung. 2017 stellte sich die Situation anders dar:

„Wir sahen, dass die deutschen CIOs nicht nur eine Aufholjagd gestartet, sondern in Teilen auf die Überholspur gewechselt hatten“, sagt Christian Werner, CEO der Logicalis GmbH. „Dies könnte sich nun im Bereich neue Technologien wiederholen. Wir beobachten hier oftmals eine zunächst abwartende Haltung deutscher CIOs, bis die Lösungen ausgereifter, die Anwendungsszenarien klarer und der Nutzen offensichtlicher sind. Erst dann werden Technologien adaptiert, dies jedoch meist zielgerichteter und im Ergebnis erfolgreicher.“ 

Weitere Informationen:

Die vollständige sechste, weltweite CIO-Studie von Logicalis finden Sie zum Download hier.

www.de.logicalis.com
 

GRID LIST
Mobiltelefon

Smartphone-Markt wächst um 3 Prozent auf 34 Milliarden Euro

Größere Displays, bessere Netze und steigender mobiler Datenverkehr: 2019 wächst der…
Digitale Revolution

Digitale Revolution: Risiken bei der Nutzung von Kundendaten

Der Security-Anbieter RSA hat eine Umfrage zur Erhebung und Verwendung von Kundendaten…
Gesundheitswesen

Hochkonjunktur für Identitätsbetrug im Gesundheitswesen

Proofpoint hat seine neue Analyse zur aktuellen Bedrohungslage durch E-Mail-Betrug im…
Vergleich

Digitale Plattformen geben Kunden Überblick

Digitale Plattformen verschaffen den Kunden einen guten Überblick über das Angebot auf…
Business People

Diese Jobs entstehen durch die Digitalisierung

2019 steht im Zeichen der Spezialisierung und Flexibilisierung: Die fortschreitende…
Phishing

Phishing ist häufigste Methode für Cyberangriffe

Trend Micro veröffentlicht heute neue Umfrageergebnisse zur IT-Sicherheit. Diese zeigen,…
Smarte News aus der IT-Welt