Anzeige

Technologie Concept

Neue Technologien wie Business Intelligence (BI) und Analytics werden von Unternehmen bereits erfolgreich und gewinnbringend genutzt, es gibt aber noch viel Potential.

Laut der jüngsten CIO- Studie von Logicalis bewertete erst rund ein Drittel aller Befragten sein Unternehmen in Bezug auf die wirtschaftlich vorteilhafte Nutzung von BI und Analytics in verschiedenen Unternehmensbereichen sehr positiv.

Vorreiter ist der Einsatz in der IT-Abteilung: Mehr als ein Drittel (36 Prozent) der CIOs beziffert diesen als sehr erfolgreich. Unter deutschen CIOs beläuft sich der Anteil auf nur 23 Prozent. 17 Prozent von ihnen urteilten im Gegenteil mit „überhaupt nicht erfolgreich“. Die Ergebnisse der sechsten weltweiten Befragung von 841 CIOs im Jahr 2018 belegen damit einen deutlichen Nachholbedarf bei deutschen Unternehmen.

Weniger IoT- und KI-Nutzung in Deutschland

Auch in den Bereichen „Internet of Things“ (IoT) sowie „Künstliche Intelligenz“ (KI) zeigen die Resultate der Studie eine deutliche Diskrepanz zwischen globaler und deutscher Einschätzung. Insgesamt gibt fast die Hälfte der CIOs an, dass ihr Unternehmen IoT-Technologien bereits nutzt (Vorjahr: 24 Prozent). In Deutschland sind es nur 27 Prozent.

Insbesondere in den Gebieten „verbesserter Kundenservice“, „Verbesserung bestehender Produkte und Dienstleistungen“ sowie „Kreierung effizienter Prozesse“ setzen deutsche CIOs entsprechende Lösungen deutlich weniger ein (Abweichung von mehr als 10 Prozent). Nicht anders sieht es hinsichtlich der Nutzung bei KI und Machine Learning aus:

Global verwenden 44 Prozent der Unternehmen bereits KI bzw. Machine Learning. In Deutschland sind es nur 28 Prozent.

Wartet Deutschland auf den richtigen Moment?

Die 2016-er Befragung offenbarte eine Rückständigkeit im Bereich der Digitalisierung. 2017 stellte sich die Situation anders dar:

„Wir sahen, dass die deutschen CIOs nicht nur eine Aufholjagd gestartet, sondern in Teilen auf die Überholspur gewechselt hatten“, sagt Christian Werner, CEO der Logicalis GmbH. „Dies könnte sich nun im Bereich neue Technologien wiederholen. Wir beobachten hier oftmals eine zunächst abwartende Haltung deutscher CIOs, bis die Lösungen ausgereifter, die Anwendungsszenarien klarer und der Nutzen offensichtlicher sind. Erst dann werden Technologien adaptiert, dies jedoch meist zielgerichteter und im Ergebnis erfolgreicher.“ 

Weitere Informationen:

Die vollständige sechste, weltweite CIO-Studie von Logicalis finden Sie zum Download hier.

www.de.logicalis.com
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

DDoS

DDoS-Attacken in Q4 2019 gegenüber Vorjahr fast verdoppelt

Die Anzahl der durch Kaspersky DDoS Protection blockierten Angriffe im vierten Quartal 2018 macht nur 56 Prozent der im selben Quartal 2019 entdeckten und blockierten Angriffe aus. Mehr als ein Viertel (27,65 Prozent) der Attacken fand dabei am Wochenende…
Offenes Schloss

IT-Schwachstellen nehmen weiter zu und es ist keine Lösung in Sicht

Um kontinuierlich neue Sicherheitslücken ausfindig zu machen, verwenden Sicherheitsunternehmen häufig interne Softwarelösungen, die Informationen aus verschiedenen Datenquellen wie Schwachstellendatenbanken, Newslettern, Foren, sozialen Medien und mehr…
Apps Digital

Apps treiben digitalen Wandel in Europa voran

Gemäß der sechsten Ausgabe des „State of Application Services“ (SOAS) Reports haben 91 Prozent der befragten Unternehmen der EMEA-Region explizite Pläne für die digitale Transformation in Arbeit. Im Vergleich dazu sind es 84 Prozent in den USA und 82 Prozent…
DDoS

DDoS-Report: Steigende Komplexität und Volumen der Attacken

Der Anteil komplexer Multivektor-Attacken ist auf 65 % gestiegen, der größte abgewehrte Angriff erreichte ein Maximum von 724 Gbps, so der Bericht der IT-Sicherheitsexperten.
Businessman Kämpfer

Was ist der beste Schutz vor Sabotage, Diebstahl oder Spionage?

Die deutsche Wirtschaft ist sich einig: Wenn es künftig um den Schutz vor Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage geht, braucht es vor allem qualifizierte IT-Sicherheitsspezialisten. Praktisch alle Unternehmen (99 Prozent) sehen dies als geeignete…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!