Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

LIVE2019
28.05.19 - 28.05.19
In Nürnberg

Online B2B Conference
04.06.19 - 05.06.19
In Holiday Inn Westpark, München

ACMP Competence Days Dortmund
04.06.19 - 04.06.19
In SIGNAL IDUNA PARK, 44139 Dortmund

Aachener ERP-Tage 2019
04.06.19 - 06.06.19
In Aachen

WeAreDevelopers
06.06.19 - 07.06.19
In Berlin, Messe CityCube

Anzeige

Anzeige

Ingo Massow, ComparexDer Kommentar von Ingo Massow, Lead für Microsoft Cloud Services bei Comparex, führt aus, welche Vorteile Unternehmen durch die deutschen Microsoft-Rechenzentren haben.

Die lokale Cloud ist auf dem Vormarsch: Ab dem zweiten Halbjahr 2016 können europäische Unternehmen die Microsoft Cloud-Angebote Azure, Office 365 und Dynamics RMS Online aus deutschen Rechenzentren beziehen. Somit haben Unternehmen keinen Grund mehr zu zögern. Denn die Daten – redundant gespeichert in den Rechenzentren in Magdeburg und Frankfurt am Main – bleiben im deutschen Rechtsraum.

Beim Thema Cloud hört für viele Unternehmen der Spaß auf. Noch immer herrscht große Skepsis, wenn es darum geht, auf Programme und Dienstleistungen sowie die Speicherkapazität am anderen Ende der Internetleitung zu vertrauen. So fand zum Beispiel die BITKOM-Umfrage „Cloud Monitor 2015“ heraus: 83 Prozent der deutschen Unternehmen erwarten von ihrem Cloud-Anbieter, dass er seine Rechenzentren ausschließlich in Deutschland betreibt. Denn sensible Daten müssen schließlich ausreichend geschützt sein – gerade in Zeiten von Abhörskandalen. Genau hier setzt Microsoft mit seiner lokalen Cloud-Lösung an.

Datentreuhänder ist dabei die T-Systems International, eine Tochter der Deutschen Telekom. Das Unternehmen kontrolliert den Zugang zu den Kundendaten und stellt sicher, dass diese nicht an Dritte gelangen – es sei denn, eine Herausgabe wird durch den Kunden erteilt oder ist aufgrund des deutschen Rechts erforderlich. Die Microsoft-Wolke wohnt somit in Deutschland und schafft Transparenz und Vertrauen in Sachen Datensicherheit. Gerade Branchen mit hochsensiblen Inhalten wie die Finanzwirtschaft, das Gesundheitswesen oder der öffentlichen Sektor profitieren von der lokalen Cloud.

Die deutschen Rechenzentren bieten die gleichen hohen Sicherheitsstandards wie die globalen Cloud-Angebote von Microsoft. Dazu gehören Multi-Faktor-Authentifizierungen, biometrische Scans, Smartcards, Datenverschlüsselungen nach SSL/TLS-Protokollen, physische Sicherheitsmaßnahmen, Sicherungen gegen Naturkatastrophen und Stromausfälle. Damit dürfte die Microsoft-Infrastruktur wesentlich besser geschützt sein als manche Unternehmens-IT.

Warum also teure Server kaufen? Mit einer gut gesicherten Cloud-Anwendung aus Deutschland profitieren Unternehmen zudem von einem geringeren Wartungs- und Verwaltungsaufwand. Das entlastet die IT-Abteilung, sodass sie sich besser auf die individuellen Anforderungen der einzelnen Business Units im Unternehmen kümmern kann. Zudem sprechen die Speicherkapazität sowie die mobile Verfügbarkeit von Daten und Anwendungen für sich. Das alles gibt es jetzt auch in der lokalen Cloud-Lösung – somit ist sicher auch wirklich sicher.

www.comparex-group.com/web/de/de

GRID LIST
WhatsApp Datenschutz

WhatsApp am Arbeitsplatz prominenter denn je trotz hoher Aufwände

Seit dem 25. Mai 2018 ist die DSGVO jetzt in Kraft. Dem datenschutzrechtlich äußerst…
Online-Banking

Beim Online-Banking sind nur noch Senioren zurückhaltend

Mit dem Handy ein Foto von der Rechnung machen und bequem das Geld überweisen statt von…
Geheimnis

Cyberpsychologie: Verlust digitaler Geheimnisse teurer als früher

Wieso posten Nutzer private Details auf Instagram und Co., obwohl 84 Prozent der…
Roboter mir Dollar-Noten

Bots kosten Unternehmen durchschnittlich 4 Mio. Dollar pro Jahr

Akamai, die Intelligent Edge Platform für die sichere Bereitstellung digitaler…
Customer Service - Good or Bad

Gut, Schlecht oder Furchtbar - Ein Einblick in den Kundenservice

Viele Deutsche sind von ihren Erlebnissen mit dem Kundenservice alles andere als…
DDoS Warning

Ende des Dornröschenschlafs für DDoS-Attacken

Im ersten Quartal 2019 stieg die Zahl der Distributed-Denial-of-Service (DDoS)-Angriffe…