Anzeige

Ingo Massow, ComparexDer Kommentar von Ingo Massow, Lead für Microsoft Cloud Services bei Comparex, führt aus, welche Vorteile Unternehmen durch die deutschen Microsoft-Rechenzentren haben.

Die lokale Cloud ist auf dem Vormarsch: Ab dem zweiten Halbjahr 2016 können europäische Unternehmen die Microsoft Cloud-Angebote Azure, Office 365 und Dynamics RMS Online aus deutschen Rechenzentren beziehen. Somit haben Unternehmen keinen Grund mehr zu zögern. Denn die Daten – redundant gespeichert in den Rechenzentren in Magdeburg und Frankfurt am Main – bleiben im deutschen Rechtsraum.

Beim Thema Cloud hört für viele Unternehmen der Spaß auf. Noch immer herrscht große Skepsis, wenn es darum geht, auf Programme und Dienstleistungen sowie die Speicherkapazität am anderen Ende der Internetleitung zu vertrauen. So fand zum Beispiel die BITKOM-Umfrage „Cloud Monitor 2015“ heraus: 83 Prozent der deutschen Unternehmen erwarten von ihrem Cloud-Anbieter, dass er seine Rechenzentren ausschließlich in Deutschland betreibt. Denn sensible Daten müssen schließlich ausreichend geschützt sein – gerade in Zeiten von Abhörskandalen. Genau hier setzt Microsoft mit seiner lokalen Cloud-Lösung an.

Datentreuhänder ist dabei die T-Systems International, eine Tochter der Deutschen Telekom. Das Unternehmen kontrolliert den Zugang zu den Kundendaten und stellt sicher, dass diese nicht an Dritte gelangen – es sei denn, eine Herausgabe wird durch den Kunden erteilt oder ist aufgrund des deutschen Rechts erforderlich. Die Microsoft-Wolke wohnt somit in Deutschland und schafft Transparenz und Vertrauen in Sachen Datensicherheit. Gerade Branchen mit hochsensiblen Inhalten wie die Finanzwirtschaft, das Gesundheitswesen oder der öffentlichen Sektor profitieren von der lokalen Cloud.

Die deutschen Rechenzentren bieten die gleichen hohen Sicherheitsstandards wie die globalen Cloud-Angebote von Microsoft. Dazu gehören Multi-Faktor-Authentifizierungen, biometrische Scans, Smartcards, Datenverschlüsselungen nach SSL/TLS-Protokollen, physische Sicherheitsmaßnahmen, Sicherungen gegen Naturkatastrophen und Stromausfälle. Damit dürfte die Microsoft-Infrastruktur wesentlich besser geschützt sein als manche Unternehmens-IT.

Warum also teure Server kaufen? Mit einer gut gesicherten Cloud-Anwendung aus Deutschland profitieren Unternehmen zudem von einem geringeren Wartungs- und Verwaltungsaufwand. Das entlastet die IT-Abteilung, sodass sie sich besser auf die individuellen Anforderungen der einzelnen Business Units im Unternehmen kümmern kann. Zudem sprechen die Speicherkapazität sowie die mobile Verfügbarkeit von Daten und Anwendungen für sich. Das alles gibt es jetzt auch in der lokalen Cloud-Lösung – somit ist sicher auch wirklich sicher.

www.comparex-group.com/web/de/de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

DDoS

DDoS-Attacken in Q4 2019 gegenüber Vorjahr fast verdoppelt

Die Anzahl der durch Kaspersky DDoS Protection blockierten Angriffe im vierten Quartal 2018 macht nur 56 Prozent der im selben Quartal 2019 entdeckten und blockierten Angriffe aus. Mehr als ein Viertel (27,65 Prozent) der Attacken fand dabei am Wochenende…
Offenes Schloss

IT-Schwachstellen nehmen weiter zu und es ist keine Lösung in Sicht

Um kontinuierlich neue Sicherheitslücken ausfindig zu machen, verwenden Sicherheitsunternehmen häufig interne Softwarelösungen, die Informationen aus verschiedenen Datenquellen wie Schwachstellendatenbanken, Newslettern, Foren, sozialen Medien und mehr…
Apps Digital

Apps treiben digitalen Wandel in Europa voran

Gemäß der sechsten Ausgabe des „State of Application Services“ (SOAS) Reports haben 91 Prozent der befragten Unternehmen der EMEA-Region explizite Pläne für die digitale Transformation in Arbeit. Im Vergleich dazu sind es 84 Prozent in den USA und 82 Prozent…
DDoS

DDoS-Report: Steigende Komplexität und Volumen der Attacken

Der Anteil komplexer Multivektor-Attacken ist auf 65 % gestiegen, der größte abgewehrte Angriff erreichte ein Maximum von 724 Gbps, so der Bericht der IT-Sicherheitsexperten.
Businessman Kämpfer

Was ist der beste Schutz vor Sabotage, Diebstahl oder Spionage?

Die deutsche Wirtschaft ist sich einig: Wenn es künftig um den Schutz vor Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage geht, braucht es vor allem qualifizierte IT-Sicherheitsspezialisten. Praktisch alle Unternehmen (99 Prozent) sehen dies als geeignete…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!