SAP SECURITY 2017
22.11.17 - 22.11.17
In Walldorf, Leonardo Hotel

Cloud Expo Europe
28.11.17 - 29.11.17
In Frankfurt

Data Centre World
28.11.17 - 29.11.17
In Frankfurt

IT-Tage 2017
11.12.17 - 14.12.17
In Frankfurt, Messe Kap Europa

Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum


SuccessDer TÜV SÜD informiert über die Erfolgsfaktoren der Informationssicherheit.

Unternehmen gehen tagtäglich mit vertraulichen Daten um und brauchen daher eine hohe Informationssicherheit. Diese wird jedoch nur zum Teil durch technische Maßnahmen realisiert. Die notwendigen Managementprozesse werden oft unterschätzt. Eine gute Basis für eine ausgewogene Informationssicherheit bietet daher die Managementsystem-Norm ISO 27001. Wie die Umsetzung realisiert werden kann und welche kritischen Erfolgskriterien es gibt, wissen die Experten von TÜV SÜD.

„Die Informationssicherheit basiert auf drei Grundwerten – der Verfügbarkeit, der Vertraulichkeit und der Integrität“, erklärt Alexander Häußler, Produktmanager ISO 27001 bei TÜV SÜD. „Unter Verfügbarkeit versteht man, dass Informationen immer dann, wenn sie benötigt werden, auch tatsächlich verfügbar sind. Die Vertraulichkeit ist der Schutz der Informationen vor der unbefugten Preisgabe und die Integrität stellt sicher, dass die Informationen vollständig und unverändert sind.“

Um die Sicherheit zu gewährleisten, müssen geeignete Maßnahmen identifiziert, bewertet und umgesetzt werden. Gleichzeitig braucht es aber auch die Verantwortung vom Management, eine umfassende Überwachung und Dokumentation, Trainings der Mitarbeiter und feste Kommunikationswege, interne Audits sowie kontinuierliche Verbesserungen. Für die Umsetzung des Informationssicherheits-Managementsystems sind fünf Schritte notwendig: Die Definition des Geltungsbereichs sowie der Informationssicherheitspolitik, die Identifizierung der relevanten Informationswerte und der mit diesen verbundenen Risiken, sowie das Einleiten der notwendigen Sicherheitsmaßnahmen (Checkliste Managementsystem für die Informationssicherheit).

Zu den wesentlichen Erfolgskriterien zählen unter anderem ein gutes Verständnis von Risikobewertung und -management, ein realistisches Budget für die Aktivitäten und ein vernünftiges Problembewusstsein. Bei der gesamten Informationssicherheit sollte der Fokus nicht nur auf technischen Aspekten sondern auch besonders auf den beteiligten Personen liegen. Denn nur, wenn die Mitarbeiter richtig geschult sind und verantwortungsbewusst handeln, können auch die technischen Maßnahmen greifen.

www.tuev-sued.de

 
GRID LIST
KI

Deutsche geben Künstlicher Intelligenz große Chancen

Selbstfahrende Autos, genauere medizinische Diagnosen oder Unterstützung bei der…
Roboter vor Tafel

CIOs liefern echten Mehrwert mit Machine Learning

ServiceNow veröffentlicht eine neue Studie, bei der weltweit 500 Chief Information…
Fragezeichen

Kunden in der digitalen Welt bleiben vielen Unternehmen fremd

Praktisch alle Unternehmen versuchen, online ihre Kunden zu erreichen – aber jedes dritte…
Hacker

Bürger sehen wachsende Bedrohung durch Cyberkriminelle

Der flächendeckende Angriff der Erpressersoftware WannaCry oder regelmäßige Berichte über…
Mobile Devices

BYOD: Zugriff oft nur mittels Kennwort geschützt

Wie eine aktuelle Umfrage von Bitglass zeigte, setzt noch ein Viertel der Unternehmen auf…
Tb W190 H80 Crop Int 7ceb45dfeb572cea64bcd3de8f0db39e

Was sind Ihre Daten wert?

Die europäischen Verbraucher haben den Eindruck, mehr Macht über die Unternehmen zu…
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet