• 1
  • 2
  • 3

it management  07/08 2017
07/08 2017

Inhaltsverzeichnis

HIER BESTELLEN

Mit dem Supplement
it security

 
 
 
 
IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

SupermarktDie britische Tochter der Supermarktkette Aldi hat das Standardsystem PSIglobal für die strategische Planung, Steuerung und Optimierung von logistischen Netzwerken von der PSI Logistics GmbH erworben. Mit dem Einsatz des Systems beabsichtigt Aldi sein Liefernetzwerk, Transportprozesse und Logistikzentren in Großbritannien und Irland zu verbessern.

Aldi eröffnete 1990 den ersten Markt in Großbritannien und expandiert weiter. Das Unternehmen soll 600 Millionen Pfund (761 Millionen Euro) in die Eröffnung von 550 neuen Filialen investiert haben und bis 2022 eine Verdopplung der Mitarbeiterzahl in Großbritannien planen.


Optimaler Aufbau des Warenstroms


Aldi hat sich für das standardisierte strategische Planungs- und Optimierungssystem der PSI Logistics entschieden, um seine Beschaffungsnetze und Transportprozesse für die Belieferung der Geschäfte in Großbritannien und Irland zu optimieren. Neben Kosten- und Ressourcenaspekten, wird auch der CO²-Fußabdruck (Carbon Footprint) bei der Prozessoptimierung berücksichtigt. PSIglobal unterstützt auch Entscheidungsprozesse zur Standortbestimmung neuer Logistikzentren und definiert den optimalen Aufbau des Warenstroms.


Mehrstufige und multimodale Logistiknetzwerke


Weiterhin ermöglicht PSIglobal das Mapping, die Analyse, Steuerung und den optimalen Aufbau mehrstufiger und multimodaler Logistiknetzwerke. Seine Szenario-Technologie und integrierte Analysemethoden erlauben die Modellierung, Prüfung und Optimierung von multimodalen Netzwerken und Logistikprozessen sowie die Identifizierung von Kennzahlen und Sensitivitäten. Durch den modellbasierten Ansatz berechnet es die optimale Anzahl und Lage von Standorten und optimiert Transportstrukturen, um Lager- und Transportkosten zu senken. Mathematische Methoden erlauben die Integration von vorhergesagten Volumina und Personalkostenentwicklungen in die Planung, um die Netzwerke entsprechend zu kalibrieren.

In den letzten zwei Jahren sollen sich zahlreiche führende Markenhersteller für den Einsatz des Systems PSIglobal entschieden haben, mit dem bislang insgesamt mehr als 15 Millionen Transportaufträge optimiert wurden.

www.psi.de

 
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet