Künstliche Intelligenz durchdringt alle Bereiche des Lebens und kann zahlreiche Vorgänge erleichtern. Sie kann in verschiedenen Gebieten Nutzen bringen, doch sind die Gefahren nicht zu unterschätzen.
AI Workload Security
Sysdig hat die Erweiterung seiner AI-Workload-Sicherheitslösungen auf Amazon Bedrock, Amazon SageMaker und Amazon Q bekannt gegeben. Sicherheitsteams müssen Angreifern immer einen Schritt voraus sein, denn für Cyberkriminelle sind KI-Workloads, die erheblichen Mengen sensibler Trainingsdaten enthalten, lukrative Ziele.
Anzeige
Für generative KI-Projekte
Databricks, das Daten- und KI-Unternehmen, kündigte mehrere Neuerungen für Mosaic AI an, die Kunden bei der Erstellung von produktionsreifen generativen KI-Anwendungen unterstützen.
Anzeige
Organizational Change Management (OCM)
Künstliche Intelligenz (KI)-Systeme werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, darunter Automatisierung, Entscheidungsunterstützung und Datenanalyse. Um KI jedoch erfolgreich einzusetzen, ist ein effektives Organizational Change Management (OCM) erforderlich.
Gefahren der Technologie
Von angesehenen Experten für Künstliche Intelligenz kommt eine neue eindringliche Warnung vor Gefahren der Technologie. «Ohne ausreichende Vorsicht könnten wir unwiederbringlich die Kontrolle über autonome KI-Systeme verlieren», schrieben die Forscher in einem Text in der neuen Ausgabe der Zeitschrift «Science».
Anzeige
Eine neue Konkurrenz-Software für den Chatbot ChatGPT kann nach Angaben der Entwicklerfirma Anthropic erkennen, wenn Menschen sie testen. Das sei eine Entwicklung, die er noch nie bei einem solchen Programm beobachtet habe, schrieb einer der Entwickler beim Online-Dienst X. 
Umfrage
ChatGPT, Gemini & Co. haben in deutschen Unternehmen noch einen schweren Stand. Erst 3 Prozent nutzen generative KI bereits zentral im Unternehmen. Weitere 6 Prozent haben den Einsatz für das laufende Jahr geplant.
Der Software- und IT-Experte Peter Liggesmeyer ist für Augenmaß bei der Regulierung von Künstlicher Intelligenz (KI). «Die Grundhaltung, Regelungen zu KI zu definieren, kann ich nachvollziehen», sagte der Leiter des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE in Kaiserslautern.
Anzeige

Veranstaltungen

10.09.2024
 - 11.09.2024
Wien
10.09.2024
 - 11.09.2024
Köln
08.10.2024
 - 09.10.2024
Darmstadt
Stellenmarkt
  1. Bauingenieur*in (m/w/d) in der Planung von Straßen- und Radwegeprojekten
    Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Bielefeld
  2. Data Engineer (m/w/d)
    WESTPRESS GmbH & Co. KG Werbeagentur, Hamm
  3. Junior Engineer Machine Learning / Deep Learning (w/m/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. Bauleiter (m/w/d) im Schlüsselfertigbau
    Strenger Holding GmbH, Weil am Rhein
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige