Im Kampf gegen Finanzbetrüger müssen Fahnder weltweit dringend aufrüsten, fordert Interpol. Die Kriminellen nämlich machen sich KI-Anwendungen zunutze, um Opfer rund um den Globus auszunehmen.
Kommentar zum Interpol-Report
Letzten Mittwoch veröffentlichte die Internationale Polizeibehörde (Interpol) erstmals einen Bericht, in dem Ransomware als eine der drei größten globalen Gefahren von Polizeibeamten aus 195 Mitgliedsstaaten hervorgehoben wurde. Mehr als 70 Prozent der Befragten erwarten, dass diese Art von Bedrohung in den nächsten drei Jahren zunehmen wird. 
Anzeige
50 Mio. US-Dollar eingefroren
Die Methoden des Call-Center-Betrugs sind vielfältig, aber dennoch immer auf das gleiche Ziel ausgerichtet: Geld zu „verdienen“. Die Masche reicht von gefälschten Rückerstattungen für Produkte oder Dienstleistungen über „Quittungen“ für gefälschte Transaktionen, zum Beispiel eine Amazon-Gebühr, die man nie getätigt hat, aber mit einer „hilfreichen“ Telefon-Supportnummer versehen.
Anzeige
SilverTerrier-Gruppe
Gerade haben Interpol und die nigerianische Polizei (NPF) die Verhaftung eines prominenten nigerianischen BEC-Betrügers (Business Email Compromise) als Teil einer gemeinsamen Operation namens Operation Delilah bekannt gegeben.
Anzeige

Veranstaltungen

10.09.2024
 - 11.09.2024
Wien
10.09.2024
 - 11.09.2024
Köln
08.10.2024
 - 09.10.2024
Darmstadt
Stellenmarkt
  1. Sales Manager (Vertrieb im Außendienst) (d/w/m)
    hello again GmbH, deutschlandweit
  2. Bauleiter (m/w/d)
    ABG FRANKFURT HOLDING GmbH Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main
  3. Anwendungsentwickler:in (m/w/d) Cobol z/OS
    Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG | Direktion für Deutschland, Frankfurt am Main
  4. Projektleitung Planung (w/m/d) mit der Qualifikation Master / Diplom (Univ.) Bauingenieurwesen, Verkehrsinfrastrukturmanagement oder vergleichbar
    Regierungspräsidium Freiburg, Freiburg im Breisgau
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige