Die E-Mobilität boomte 2023 wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig, wenngleich im vierten Quartal ein leichter Rückgang zu verzeichnen war.
Kommentar
Zu den von der Bundesnetzagentur vorgestellten Regeln für Netzbetreiber bei drohender Überlastung der Stromnetze erklärt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.
Anzeige
iPhone-Produzent Foxconn will sich im Sinne seiner Halbleiterstrategie nicht am Wettrennen im Hightech-Chip-Segment beteiligen, sondern stattdessen auf die Produktion von “Spezial-Chips” fokussieren.
Anzeige
Sechs E-Autos gleichzeitig werden von einer neuartigen Ladestation mit frischem Strom versorgt – und zwar dank des “Solar & Wind Tower” (WST) des gleichnamigen US-Unternehmens vor Ort mit Wind und Sonne. Entwickelt hat die Lösung WST-Gründer Jim Bardia. Da beide Quellen nicht selten ausfallen, ist die Station zusätzlich mit einer Pufferbatterie
Forscher der Aalto-Universität haben sogenannte Strahlungsverluste beim induktiven Laden von E-Autos während der Fahrt radikal reduziert. Beim Laden über kurze Distanzen, zum Beispiel von Smartphones über Induktionspads, werden magnetische Nahfelder verwendet, um Strom mit hohem Wirkungsgrad zu übertragen, aber auf größere Entfernungen sinkt der Wirkungsgrad dramatisch. Die Forscher haben den Wirkungsgrad
Viele Ladestationen für Elektroautos sind per DDoS- oder DoS-Attacke angreifbar. Kriminelle können so die Ladeinfrastruktur lahmlegen und sich sensible Daten der Kunden beschaffen.
Anzeige
Forscher vom Oak Ridge National Laboratory (ORNL) des US-Energieministeriums DOE und der University of Tennessee haben einen leistungsfähigen Ersatz für das in Lithium-Ionen-Batterien üblicherweise verwendete Kathodenmaterial Graphit gefunden.
Die Mehrheit der E-Auto-Besitzer ist mit den Apps der jeweiligen Hersteller, um zum Beispiel Ladevorgänge zu überwachen, unzufrieden. Das zeigt eine Umfrage des US-Researchers J.D. Power.
2021 wurden in Deutschland rund 328.000 Autos mit reinem E-Antrieb im Wert von 13,7 Mrd. Euro produziert. Das war eine mengenmäßige Steigerung um 85,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und um 268 Prozent gegenüber 2019.
Hersteller von E-Autos hoffen auf sie: Die sogenannte Feststoffbatterie, mit der sich etwa Probleme langer Ladezeiten und geringer Reichweite von E-Autos lösen lassen könnten. Laut einer am Montag veröffentlichten Studie des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI in Karlsruhe dürfte es aber noch einige Zeit dauern, bis sich diese
Anzeige

Veranstaltungen

10.09.2024
 - 11.09.2024
Köln
10.09.2024
 - 11.09.2024
Wien
08.10.2024
 - 09.10.2024
Darmstadt
Stellenmarkt
  1. Proposal Engineer BESS (m/w/d)
    Nidec SSB Wind Systems GmbH, Salzbergen
  2. GenAI Expert (m/w/d)
    ALDI Data & Analytics Services GmbH, Mülheim an der Ruhr
  3. Solution Architect SAP (w|m|d)
    ADAC IT Service GmbH, München
  4. Manager*in (m/w/d) EASA Compliance
    Flug-Hafen-Saarland GmbH, Saarbrücken
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige