Sensible Patienteninformationen schützen
Der sichere Datentransfer im Gesundheitswesen ist von entscheidender Bedeutung, um sensible Patienteninformationen zu schützen und gesetzliche Vorschriften einzuhalten.
Die sichere Übertragung von Daten steht im Fokus der heutigen Geschäftswelt, getrieben von der Digitalisierung und globalen Vernetzung. In einer Ära, in der Daten den Schlüssel zum Unternehmenserfolg darstellen, müssen Organisationen sicherstellen, dass ihre Daten geschützt sind.
Anzeige
Datensicherheit, Datenschutz und Vertraulichkeit sind die zentralen Herausforderungen, wenn es um die moderne Kommunikation geht. In der heutigen Arbeitswelt werden in und zwischen Unternehmen regelmäßig Informationen ausgetauscht, die nicht in die falschen Hände gelangen dürfen, − sei es, weil es sich um besonders sensible personenbezogene Daten handelt, oder weil
Anzeige
Sicherer Ad Hoc Datentransfer für Unternehmen
In der heutigen Geschäftswelt spielt der sichere Austausch von Dateien und die reibungslose Zusammenarbeit an Dokumenten eine entscheidende Rolle. Unternehmen sind laufend mit der Aufgabe konfrontiert, große Dateien sicher und effizient zu versenden und zu empfangen – intern sowie extern. Dies kann Herausforderungen mit sich bringen, insbesondere wenn vertrauliche
Nach fünf Jahren stellen die deutschen Unternehmen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung kein gutes Zeugnis aus: Die DS-GVO, die seit Mai 2018 gilt, bekommt nur die Note „ausreichend“ (3,9). Obwohl inzwischen zwei Drittel (65 Prozent) der Unternehmen die Regelungen vollständig oder größtenteils umgesetzt haben, sind die Herausforderungen nach wie vor groß.
Fertigungsunternehmen tauschen täglich große Mengen an sensiblen Daten mit Zulieferern, Kunden und Partnern aus. Damit diese Informationen nicht in die falschen Hände geraten, müssen sie entsprechend geschützt werden. Ein sicherer Datenaustausch ist daher für Fertigungsunternehmen unerlässlich.
Anzeige
Die irische Datenschutzaufsicht hat heute ein Rekord-Bußgeld gegen den US-Konzern Meta verhängt. Die Entscheidung reiht sich ein in eine Reihe aktueller Verfahren wegen internationaler Datentransfers. Dazu erklärt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.
Der internationale Datentransfer ist Unternehmensalltag und nicht – wie viele möglicherweise meinen – eine spärliche Ausnahme. Einen weiteren Beweis hierfür liefert die aktuelle BITKOM-Umfrage zum Datenschutz in der deutschen Wirtschaft. Eindeutiges Ergebnis: 60 Prozent der Befragten geben an, personenbezogene Daten in Länder außerhalb der EU zu transferieren. Tendenz weiter
Daten sind allgegenwärtig – und doch verursachen sie so viele Probleme: sie zu beschaffen, zu speichern, zu verschieben, zu bereinigen, sie also tatsächlich zu nutzen. Mit dem richtigen Tool kann die richtige Art von Daten, auf die richtige Weise eingesetzt, von unschätzbarem Wert sein. Das Problem ist jedoch die
US-Präsident Joe Biden hat heute eine Executive Order unterzeichnet, mit der internationale Datentransfers zwischen den USA und der EU auf eine neue rechtliche Grundlage gestellt werden sollen. Dazu erklärt Susanne Dehmel, Mitglied der Bitkom-Geschäftsleitung.
Anzeige

Veranstaltungen

10.09.2024
 - 11.09.2024
Wien
10.09.2024
 - 11.09.2024
Köln
08.10.2024
 - 09.10.2024
Darmstadt
Stellenmarkt
  1. Global Commodity Leader (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Leitung für den Fachbereich Stadtentwicklung und Infrastruktur (m/w/d)
    Stadt Straelen, Straelen
  3. (Senior) ESG-Manager (m/w/d) Einkauf Solar
    ABO Energy GmbH & Co. KGaA, Wiesbaden
  4. Head of Project Management (m/w/d) für den Customer Support
    BEUMER Group, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld), Rödermark
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige