Der Software-defined-Spezialist Datacore erweitert seine Speicher-Services: Nach Block und File gehört nun, dank der Akquisition von Caringo, auch Objektspeicher zum Portfolio. Damit geraten Märkte ab 100 TByte und mehr in Reichweite, wenn auch fernab des klassischen Projektgeschäfts.
Die IT im Unternehmen muss immer laufen und die Anwender benötigen ständigen Datenzugriff. Eine Anforderung, die längst auch bei kleineren Unternehmen angekommen ist, wobei hier natürlich das Budget immer ein Thema ist. Wir sprachen mit Sven Meyerhofer, Geschäftsführer von N-Tec, über bezahlbare Hochverfügbarkeits-Lösungen und worauf IT-entscheider achten sollten.
Anzeige
Die IT im Unternehmen muss immer laufen und die Anwender benötigen ständigen Datenzugriff. Eine Anforderung, die längst auch bei kleineren Unternehmen angekommen ist, wobei hier natürlich das Budget immer ein Thema ist. Wir sprachen mit Sven Meyerhofer, Geschäftsführer von N-Tec, über bezahlbare Hochverfügbarkeits-Lösungen und worauf IT-entscheider achten sollten.
Anzeige
Die überwiegende Mehrheit der IT-Abteilungen vertraut auf mehr als einen Storage-Anbieter, und Software-defined Storage dient als Kitt zwischen den Architekturen. Das ist eines der Ergebnisse der achten von Datacore jährlich durchgeführten Marktumfrage. Darüber hinaus will die Studie Erfahrungen mit und Erwartungen an Hyperconverged-Storage, Block-, Datei-, Objekt- und Cloud-Speicher ermittelt
Wie genau künftige Speicherstrukturen aussehen sollen, darüber gibt es verschiedene Thesen. Laut Datacore wollen Unternehmen die Kontrolle über wichtige Daten behalten, anstelle alles in die Cloud zu verschieben. Der Trend gehe daher vor allem in Richtung hybrider Strukturen, inklusive einem intelligenteren, effizienteren und einfacheren Speichermanagement.
Datacore nimmt als erster Hersteller am offenen Plug-In-Programm von Veeam teil: Das »SANsymphony Plug-In for Veeam« soll Backup-Prozesse beschleunigen und für eine geringere Beeinträchtigung von VMs sorgen. Zudem erhält Veeam mehr Flexibilität und sichert über verschiedene Speichertechnologien hinweg.
Anzeige
Zwar hatte AMS Marketing-Service bereits ein hochverfügbares System im Einsatz, doch diese Sicherheit waren dem Dienstleister noch nicht genug. Deswegen implementierte N-TEC eine georedundante Lösung auf Basis von Datacore »SANsymphony« und seiner hyperkonvergenten »rapidCore«-Appliances. Die Storage-Infrastruktur besteht nun aus gespiegelten Speichern in zwei Brandabschnitten, die zusätzlich in ein Ausfall-RZ
Fast 80 Prozent der Unternehmensdaten bestehen aus unstrukturierten Daten. Diese sind oftmals wild über diverse Speicher verteilt und nur schwer zu verwalten. Hier setzt Datacore nun mit einer neuen Software-defined-Storage-Lösung an, die für File- und Object-Datendienste mehr Flexibilität und Skalierbarkeit sowie eine globale Verwaltbarkeit bieten soll. Wir sprachen mit
Datacore stellt zwei Software-Plugins vor, die Anwendungen und Datenbanken in Kubernetes- und Docker-Containern den Zugriff auf persistenten Speicher ermöglichen. Containerisierte Anwendungen und Microservices sollen damit denselben Zugriff auf SDS-Dienste wie VMs und physikalische Server haben. Die beiden Tools sind für Kunden von Sansymphony und Hyperconverged Virtual SAN kostenlos.
Datacore hat sich für 2019 einiges vorgenommen: Neben dem Rebranding stellte der Hersteller auch seine Produktentwicklung auf ein flexibleres Agile-Prinzip um. Auf der Partnerkonferenz in Frankfurt kündigt Datacore eine Verschlüsselung für sein Software-defined-Storage-Tool SANsymphony an. Zudem soll ab Mitte des Jahres eine eigene Appliance erhältlich sein.

DataCore

Anzeige

Veranstaltungen

Stellenmarkt
  1. Fachbauüberwacher Bahn Oberbau/Fahrbahn (m/w/d)
    ICR GmbH Ingenieurbüro für Bauwesen, Firmensitz Gruibingen, Einsatzgebiet Baden-Württemberg / Rheinland-Pfalz
  2. Sales Agent (m/w/d) für die Vodafone Filiale in München (Hanauer Str. 68), in Teilzeit
    Vodafone GmbH, München
  3. Architekt / Innenarchitekt (m/w/d) Ladenbau
    AICHINGER GmbH, Haan
  4. Senior Sales Manager - Managed IT-Services (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Newsletter
Newsletter Box

Mit Klick auf den Button "Jetzt Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige
Anzeige