Mit dem Cyber Resilience Act sollen Lücken in der Cybersicherheit über die gesamte Lieferkette von Produkten geschlossen werden und Verbraucher sowie Unternehmen vor gefährlichen Attacken durch Hacker geschützt werden. Damit stehen nun auch Importeure und Distributoren in der Haftung – und werden von der EU teilweise sogar als Hersteller
Anzeige
Cyberangriffe stellen heute für alle Marktteilnehmer zunehmend eine große Bedrohung dar. Hacks bedrohen Unternehmen gegebenenfalls in ihrer Existenz und auch für Verbraucher besteht durch den Einsatz unsicherer Produkte eine große Gefahr. Mit dem kürzlich beschlossenen Cyberresilienzgesetz reagiert die EU-Kommission auf die stetig steigenden Risiken.
Anzeige
Kommentar
Gestern hat die Europäische Kommission einen bedeutenden Schritt zur Schaffung einer sichereren digitalen Welt für Bürger:innen und Unternehmen in der EU unternommen. Sie hat den Entwurf zum ‚Cyber Resilience Act‘ (CRA) vorgestellt. Er beinhaltet neue Cybersicherheitsanforderungen für IoT-Hardware und -Software, wie etwa smarte Spielzeuge, vernetzte Kühlschränke oder Überwachungskameras.
Kommentar
Mit dem Cyber Resilience Act geht die EU-Kommission die notwendige Aufgabe an, Produktanforderungen an Cybersicherheit zu vereinheitlichen und das Resilienzniveau in der EU anzuheben.
Anzeige
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige

Veranstaltungen

12.12.2022
 - 15.12.2022
Online
23.05.2023
 - 25.05.2023
München
Anzeige

Neueste Artikel

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige Anzeige