Kurz vor dem Jahresende lohnt sich ein Ausblick auf 2022. Die Experten verschiedener Unternehmen geben ihre Einschätzungen zu den Bereichen Datenschutz, digitale Kommunikation, Embedded Software und Deep Fakes. Was kommt auf Unternehmen und Verbraucher im nächsten Jahr zu? Welche Schritte sollten jetzt unternommen werden?

Anzeige
Ausnutzung von USB über Ethernet

Einige der betroffenen Anbieter haben automatische Sicherheitsupdates bereitgestellt, um die teils schwerwiegenden Schwachstellen zu beheben – manche erfordern aber auch manuelle Maßnahmen des Kunden.

Digitale Souveränität

Über Jahre hinweg haben wir uns von der Software und den Services großer US-Hersteller abhängig gemacht. Preisdiktatur und Datenschutzprobleme sind die Folge. Auch Initiativen wie Gaia-X ändern daran wenig. Was können Unternehmen und Behörden tun, um digitale Souveränität zu gewinnen?

Anzeige

„An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Ein Hackerangriff? … In seinem Roman „Black Out“ skizziert Marc Elsberg die Folgen einer Manipulation von Endgeräten im Stromnetz, ganz Europa ist ohne Energieversorgung. Unrealistisch?!?

Die Digitalisierung durchdringt abgesehen von der Geschäftswelt alle Ebenen der modernen Gesellschaft. Hierdurch entstehen deutlich höhere Anforderungen an IT-Infrastrukturen, denen mit erhöhter Rechen- und Speicherkapazität, aber auch Manpower begegnet werden muss.

Die gemeinsame Studie „Cloud in Financial Services” von Reply und der Imperial College Business School zeigt detailliert auf, wie die Cloud Finanzdienstleistungen umgestalten wird.

Anzeige
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige

Veranstaltungen

10.10.2022
 - 14.10.2022
Berlin und Online
17.10.2022
 - 18.09.2022
München
19.10.2022
 - 19.10.2022
Online
25.10.2022
 - 27.10.2022
Nürnberg
Anzeige

Neueste Artikel

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige