Whitepaper
Wenn es um die Entwicklung und den Betrieb dokumentenbasierter Anwendungen geht, führt zukünftig kein Weg mehr an der Cloud vorbei.
Anzeige
Die Public Cloud – eigentlich nicht mehr als der Server eines Unternehmens in einem Rechenzentrum – hat enorme Auswirkungen auf die Umwelt. Solche Rechenzentren sind heute für immerhin zwei Prozent der gesamten weltweiten Treibhausgasemissionen (kurz: THG) verantwortlich. Diese Zahl wird in den nächsten Jahren aufgrund der fast exponentiell wachsenden
Cloud-Lösungen sind in immer mehr Unternehmen fester Bestandteil betrieblicher Prozesse und Geschäftsmodelle. Dennoch lässt sich beobachten, dass mancherorts weiterhin große Skepsis vorherrscht, Hybrid- oder gar Full Cloud-Modelle zu implementieren.
Anzeige
Die private Cloud-Nutzung steigt: Aktuell nutzen 24 Prozent der Deutschen das Internet regelmäßig als Speicherplatz für ihre Daten. Im Vorjahr waren es noch 18 Prozent. 
Die Migration in die Cloud ist eine der wichtigsten Maßnahmen, die Unternehmen in diesem Jahrzehnt im Zuge der digitalen Transformation treffen müssen. Kosten, Effizienz, Agilität, Innovationsfähigkeit, aber auch Nachhaltigkeit sind dabei die Treiber für den Geschäftserfolg. Kompetenz- und Fachkräftemangel bereiten Probleme, und legen die Hinzuziehung externer Experten nahe, die
Sponsored
Flexible Ressourcennutzung, API-gestützte Bereitstellung, Kostenersparnisse – das sind nur drei der vielen Gründe, die für die Cloud sprechen. Nicht zuletzt als Wegbereiter für die digitale Transformation steht eine Cloud-First-Strategie bei den meisten mittelständischen und großen Unternehmen deshalb fest auf der Agenda.
Anzeige
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige

Veranstaltungen

07.12.2022
 - 07.12.2022
Online
12.12.2022
 - 15.12.2022
Online
23.05.2023
 - 25.05.2023
München
Anzeige

Neueste Artikel

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige Anzeige