Die Digitalisierung von Verträgen hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Im vergangenen Jahr hat die Änderung des Nachweisgesetzes zu einer kontroversen Diskussion über den Einsatz digitaler Signaturen für Arbeitsverträge geführt. Anwender sollten sich davon nicht verunsichern lassen, meint Lutz Graf, Senior Account Manager bei D-Trust, einem Unternehmen
Bereits 2019 hat die EU-Kommission eine neue Richtlinie (2019/1152) veröffentlicht, die transparente und vorhersehbare Arbeitsbedingungen in der gesamten Europäischen Union sicherstellen soll. Die Umsetzung dieser Richtlinie hat der Bundestag nun mit den seit 01. August 2022 geltenden Änderungen des Nachweisgesetzes für Arbeitgeber auf den Weg gebracht.
Anzeige

Nach über drei Jahren harter Verhandlungen ist Großbritannien nun endgültig aus der EU ausgetreten. Der Brexit bringt natürlich Konsequenzen mit sich – auch für Freelancer. Von Settled- oder Pre-Settled-Status, Brexit-App und Sozialabgaben erklärt Thomas Maas, CEO von freelancermap, was Freelancer jetzt wissen müssen.

Anzeige
Anzeige

Veranstaltungen

10.09.2024
 - 11.09.2024
Wien
10.09.2024
 - 11.09.2024
Köln
08.10.2024
 - 09.10.2024
Darmstadt
Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker für die Technische Dokumentation (all genders welcome)
    BFE Studio und Medien Systeme GmbH, Mainz
  2. Java-Entwickler/in (m/w/d) im Bereich Shared Service EDA
    BG ETEM, Köln (mobiles Arbeiten)
  3. Systemadministrator (m/w/d) Schwerpunkt: Werks-IT
    Nordgetreide GmbH & Co. KG, Pritzwalk
  4. Graduate Program - Application Engineer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, München
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige