Hibagon Mobile Data Safe: große Datenmengen übertragen

Der »Hibagon Mobile Data Safe« unterstützt bei der Übertragung großer Datenmengen von bis zu 140 TByte. Mit dem auf einen Ruggedized-Einsatz ausgelegte Array sollen sich Daten sicher von einem Ort zum anderen transportieren lassen, ohne Bandbreitenlimitierungen, schlechte Internetverbindungen oder teure Datenübertragungsgebühren. Bei RNT Rausch beginnen die Preise 9.820 Euro netto.

Der »Hibagon Mobile Data Safe« ist auf einen Ruggedized-Einsatz ausgelegt und unterstützt bei der Übertragung großer Datenmengen von bis zu 140 TByte (Bild: RNT Rausch).Der »Hibagon Mobile Data Safe« ist auf einen Ruggedized-Einsatz ausgelegt und unterstützt bei der Übertragung großer Datenmengen von bis zu 140 TByte (Bild: RNT Rausch).Große Datenmengen im TByte-Bereich von A nach B zu übertragen, birgt einige Tücken: Ein so hohes Datenvolumen zu bewegen ist anfällig für Fehler und über eine Internetverbindung nicht sonderlich schnell. Hinzukommen mögliche Sicherheitslücken. Hier setzt RNT Rausch mit dem Hibagon Mobile Data Safe an.

Anzeige

Dabei handelt es sich nicht um einen Dienst, sondern ein mobiles Disk-Array, welches robust, stoßfest und wasserdicht ausgelegt ist. Die Idee des Herstellers, der Eigentümer behält die volle Kontrolle über seine gespeicherten Daten. Das Speichersystem besitzt eine integrierte Verschlüsselung und soll damit die Daten vor unbefugten Zugriff schützen. Preislich startet der Hibagon Mobile Data Safe bei 9.820 Euro netto.

Typische Herausforderungen, die mit großen Datenübertragungen verbunden sind, wie zum Beispiel Bandbreitenlimitierungen, schlechte Internetverbindungen oder aber teure Datenübertragungsgebühren, sollen sich somit eliminieren lassen. Der Datentransfer lässt sich über Städte, Länder und Kontinente bewerkstelligen, unabhängig von Wetterbedingungen und Transportfahrzeugen.

Speichersystem für eine sichere Übertragung großer Datenmengen

Als Einsatzzweck sieht Anbieter RNT Rausch beispielsweise, wenn große Datenmengen von oder in die Cloud migriert werden sollen. Auch bei der Film- und Videoproduktion spielen Datentransfers eine wichtige Rolle: Rohmaterial und teilweise bearbeitete Videos müssen regelmäßig große Entfernungen überwinden, um Postproduction-Teams oder Studiobetreiber zur weiteren Bearbeitung oder Überprüfung sicher zu erreichen – nicht selten geht es dabei um TByte- Volumen.

Die Hibagon-Systeme bietet Platz für acht Festplatten und deckt damit nutzbare Speicherkapazitäten von derzeit 28 bis 140 TByte ab. Als Betriebssystem kommt OpenZFS zum Einsatz, mit Unterstützung von File (NFS, SMB, AFP), Object (S3-API, S3-Host, Cloudsync) und Block (iSCSI, Cinder, VAAI) sowie FTP. Das auf einen Ruggedized-Einsatz ausgelegte Array ist in einem stabilen Koffer untergebracht, wiegt 17 Kilogramm und ist mit je zwei Ethernet-Ports (10GBase-T) sowie optischen SFP+-Anschlüssen.

.

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.