Social Media beeinflussen häufig Reisetrends

Urlaub

70 Prozent der Generation Z und der Millennials lassen sich von sozialen Netzwerken, TV-Sendungen, Nachrichten oder Filmen zu bestimmten Reisezielen animieren. Das zeigt eine Befragung für den neuen “Global Travel Trends Report 2023” von American Express Travel zu neuesten Entwicklungen der Reisebranche. 52 Prozent aller Befragten möchten in diesem Jahr demnach mehr reisen als im vorigen. Und 50 Prozent planen, mehr Geld dafür ausgeben zu wollen als 2022.

Traumurlaub im Visier

Unter der Gen Z und den Millennials würden 84 Prozent lieber einen Traumurlaub machen, als einen neuen Luxusartikel zu kaufen. 79 Prozent von ihnen stimmen zu, dass Reisen eine wichtige Budget-Priorität ist. Zu den erhobenen Trends gehört auch, dass Menschen vermehrt auf Reisen gehen, um sich zu erholen, zu kulinarischen Zielen aufzubrechen und Orte abseits ausgetretener Pfade zu besuchen.

Anzeige

“Urlaub ist kostbar, und Reisende bevorzugen personalisierte Reiserouten, die sich an ihren Leidenschaften orientieren – von der Planung eines ganzen Urlaubs für eine einzige Dinner-Reservierung bis hin zum perfekten Video für TikTok“, verdeutlicht Audrey Hendley, Präsidentin von American Express Travel, die Ergebnisse der aktuellen Umfrage.

Kulinarik und Wellness

Weitere 81 Prozent der Befragten freuen sich vor der Reise am meisten auf lokale Speisen und Gerichte, während 73 Prozent in diesem Jahr Urlaube planen, um ihre geistige, körperliche und emotionale Gesundheit zu verbessern. 85 Prozent wollen einen Ort aufsuchen, an dem sie die lokale Kultur wirklich erleben können und 78 Prozent sind an einem Urlaub interessiert, der lokale Gemeinschaften unterstützt. Letzteres betätigt den Trend zu einer Reise-Erfahrung, die zugleich das Besondere vor Ort schützt.

www.pressetext.com

Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Newsletter Box

Mit Klick auf den Button "Jetzt Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.