SEP ist nun Technologiepartner von Wasabi

Kooperation

SEP, Hersteller von plattformunabhängigen Backup- und Disaster Recovery-Lösungen und der Hot-Cloud-Speicher-Anbieter Wasabi Technologies, sind eine Technologiepartnerschaft eingegangen.

Ab sofort unterstützt SEP die Wasabi-Lösungen bei der Migration, der Source Side Deduplizierung, dem Mounting von Backups für Single File Restore und der Replikation von Backup-Sets. Damit können die Nutzer von SEP sesam eine weitere Cloud-Plattform für ihre Datensicherung als Ziel wählen. Gerade durch den dramatischen Anstieg der Cyberkriminalität sind verteilte Sicherungsszenarien immer wichtiger geworden, heißt es in der Pressemitteilung. In Kombination mit der vor Kurzem vorgestellten neuen Version der Si3 NG-Deduplizierungs-Technologie sei eine schnelle, sichere und effiziente Datensicherung gewährleistet. Die Ansteuerung des S3 Filehosting-Dienstes von Wasabi erfolgt direkt aus der Administrationsoberfläche von SEP sesam. Durch die europäischen Rechenzentren von Wasabi, die unter anderem in Frankfurt und Paris eröffnet wurden, erfolgt die Datensicherung gemäß den Richtlinien der EU-DSGVO.

Anzeige

IT-Verantwortliche setzen auf Backup- und Wiederherstellungslösungen, die sie kennen und denen sie vertrauen. Genauso wichtig ist es für sie, Offsite-Backup-Standorte zu wählen, die den Vorschriften zur Datenhoheit entsprechen. Daher haben sich SEP und Wasabi laut Mitteilung zusammengetan, um Unternehmen eine umfassende Backup-Lösung zu bieten, die für die Herausforderungen des Datenwachstums und die steigenden Anforderungen an die Cybersicherheit gerüstet ist. Für die Nutzer sei eine einfache Anwendung durch identisches Verhalten von lokalen und cloudbasierten Datenspeichern möglich. Die Datenübertragung werde dabei durch die Integrierte effiziente SEP-Si3 NG-Deduplizierung optimiert. Darüber hinaus lassen sich die Backups direkt aus Wasabi für Single File Restore mounten. SEP bietet dabei neue Funktionen zur Einhaltung der EU-DSGVO durch vereinfachtes Medienmanagement. Managed Service Provider (MSP) können zudem Account-basierte Berechtigungen für Virtuelle Maschinen (VMs) erteilen und erhalten einen neu gestalteten MSP-Report.

www.sep.de

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.