NinjaRMM integriert neue Sprachen

NinjaRMM kündigt die Implementierung von acht weiteren Sprachen an, womit das Unternehmen nun insgesamt 12 Sprachen unterstützt. Dadurch wird das Produkt zugänglicher für IT-Experten auf der ganzen Welt.

„IT-Management war für Unternehmen noch nie so wichtig wie heute. Allerdings waren IT-Experten bisher eingeschränkt bei der Wahl ihrer Werkzeuge, um die komplexen Anforderungen zu bewältigen”, sagt Sal Sferlazza (im Bild, Quelle: NinjaRMM), CEO von NinjaRMM. 

Anzeige

Salvatore Sferlazza „NinjaRMM wurde mit Blick auf Sicherheit entwickelt und verbindet diese gekonnt mit leistungsstarken Funktionen und einer benutzerfreundlichen Oberfläche, um sämtlichen unternehmerischen Anforderungen gerecht zu werden. Wir freuen uns darüber, durch die Erweiterung um acht neue Sprachen zusätzlichen internationalen Nutzern ein besseres Anwendererlebnis bei der Fernwartung und -verwaltung bieten zu können.”

Sämtliche Produkte von NinjaRMM werden die neu hinzugekommenen Sprachen unterstützen – sowohl Ninja Data Protection, NinjaRMM’s Cloud-basiertes Backup-Produkt als auch das neueste Update der Plattform auf Version 5.0.

www.ninjarmm.de

 

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.