Banking as a Service ist in EMEA auf dem Vormarsch

Finastra hat heute seinen Bericht „Banking as a Service: Outlook 2022 | Paving the way for Embedded Finance“ zum aktuellen Stand von Banking as a Service (BaaS) veröffentlicht. Im Rahmen der Studie wurden branchenübergreifend die Meinungen von weltweit 1.600 Führungskräften eingeholt, um die Chancen darzustellen, die BaaS eröffnet.

Dabei geht es um die Bereitstellung von eingebetteten Bankprodukten und -dienstleistungen für Privat- und Großkunden. Diese Dienstleistung basiert auf der Nutzung einer sicheren, regulierten Infrastruktur eines bestehenden lizenzierten Instituts mit modernen API-gesteuerten Plattformen.

Anzeige

Die Finastra-Studie zeigt das wahre Ausmaß des Interesses an BaaS. In der gesamten EMEA-Region setzen 80 Prozent der Befragten in einer Reihe von Sektoren, darunter Banken, Gesundheitswesen, Einzelhandel und Technologie, BaaS bereits ein oder planen eine Implementierung innerhalb der nächsten 12-18 Monate. Zu den wichtigsten Ergebnissen in EMEA zählen:

  • Die Mehrheit der Führungskräfte will ihre Ausgaben für BaaS im kommenden Jahr um bis zu 49 Prozent erhöhen.
  • Weltweit stellt BaaS eine Chance von 7 Billionen US-Dollar dar. In EMEA geben Anbieter, darunter Einzelhändler, E-Commerce-Anbieter und andere Verbrauchermarken, jährlich zwischen 10 und 50 Millionen US-Dollar für Finanzprodukte und Dienstleistungspartnerschaften aus.
  • Mehr als 51 Prozent der Anbieter bieten derzeit Sparkonten für Kunden an, die BaaS nutzen, oder planen, dies zu tun. Weitere beliebte Angebote sind Kreditkarten (46 %) und Zahlungskarten (45 %).  

Globale Ergebnisse:

  • Weltweit erwarten mehr als 80 Prozent der regulierten Finanzdienstleister ein Wachstum des gesamten BaaS-Marktes. 30 Prozent gehen davon aus, dass der Sektor in den nächsten fünf Jahren um mehr als 50 Prozent pro Jahr wachsen wird.  
  • Die Mehrheit der globalen Enabler, einschließlich der Big Techs und Fintechs, erwartet, dass der Gesamtmarkt für BaaS in den nächsten fünf Jahren um mehr als 50 Prozent wachsen wird. Etwa 40-50 Prozent der Enabler wollen ihre Partnerschaften mit Händlern und Finanzdienstleistern in den nächsten fünf Jahren um mehr als 50 Prozent ausbauen.

www.finastra.com

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.