Aiven kooperiert mit Exoscale

Aiven, ein Softwareunternehmen, das Open-Source-Technologien mit einer Cloud-Infrastruktur kombiniert, ist eine Partnerschaft mit Exoscale, einer europäischen Cloud-Hosting-Alternative, eingegangen.

Als Resultat der Partnerschaft bietet Aiven Exoscale-Kunden Managed Database Services an.

Anzeige

Über die letzten Jahre hinweg hat Exoscale Hunderten von europäischen Kunden geholfen, ihre Produktiv-Workloads zu migrieren, zu betreiben, zu skalieren und die Einhaltung der DSGVO zu gewährleisten. Durch diese Partnerschaft können Aiven und Exoscale die Anforderungen des europäischen Marktes an Cloud-Services besser erfüllen und die Einhaltung aller relevanten Compliance-Anforderungen gewährleisten.

DBaaS ist laut Gartner der am schnellsten wachsende Bereich bei Cloud-Services, und Daten aus der Marktforschung prognostizieren, dass der globale Cloud-Database und DBaaS-Markt bis 2025 ein Volumen von 26 Milliarden US-Dollar erreichen wird. Die Partnerschaft ermöglicht es Exoscale-Kunden, sofort und nahtlos relationale und verteilte Datenbanken in einer integrierten Umgebung zu erstellen – ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen.

Die Managed Services von Aiven, die innerhalb der Exoscale Public Cloud angeboten werden, umfassen Datenbankinstanzen, Datenbankspeicher und API-Services. Sie bieten dabei Funktionen wie die Möglichkeit, verschiedene Datenbankspeicher zu erstellen, wiederherzustellen und zu verwalten sowie Datenbankdienste ohne Unterbrechung für Benutzer zu migrieren, wenn Software-Upgrades oder Migrationen von Instanzen über die Cloud-Infrastruktur hinweg durchgeführt werden. Zudem bieten die Dienste Statistiken und Überwachungsinformationen über das zugrunde liegende Betriebssystem.

 www.exoscale.com

Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.