Anzeige

Hacker

Update Di, 07.12.2021. 14:49 Uhr

Die Bayerische Krankenhausgesellschaft (BKG) hat nach eigener Einschätzung einen aktuellen Hacker-Angriff überstanden. Der Dachverband der Kliniken in Bayern sei wieder per E-Mail erreichbar, sagte ein Sprecher am Dienstag.

Am Montag der vergangenen Woche hatten sich Cyber-Kriminelle Zugriff zum Mail-Server der BKG verschafft und mit Absendern des Verbandes sogenannte Phishing-Mails verschickt, um auch in andere Computersysteme einzudringen. Die BKG hatte ihren Mail-Server deshalb zunächst abgeschaltet. Es sei nichts davon bekannt, dass Computersysteme der Krankenhäuser in Bayern, mit denen die BKG in Kontakt steht, infiziert wurden, erklärte die BKG.

Wer hinter der Attacke steht, sei unklar, sagte der Verbandssprecher. Wahrscheinlich sei die Krankenhausgesellschaft nicht gezielt attackiert worden. Vielmehr sei sie nach den bisherigen Erkenntnissen bei einer breiter angelegten Cyberattacke zufällig in Mitleidenschaft gezogen worden. Es habe auch keine Forderungen von Erpressern gegeben, etwa damit im Gegenzug zu einer Lösegeldzahlung die Schäden wieder behoben werden.

Als Reaktion habe die BKG ihr E-Mail-System komplett umgestellt, erklärte der Sprecher. Das allgemeine Datensystem des Verbands sei nicht betroffen gewesen, sondern nur der Mail-Server. Dieser sei dauerhaft abgeschaltet worden. Die Krankenhausgesellschaft wickele ihren Mail-Verkehr jetzt über eine neue Software-Lösung ab, die ohnehin eingeführt werden sollte.

dpa
 

Die Bayerische Krankenhausgesellschaft (BKG) ist Opfer von Cyber-Kriminellen geworden. Der E-Mail-Server der BKG sei am Montag mit einer Schadsoftware infiziert worden, erklärte ein Sprecher am Mittwoch.

In der Folge seien Nachrichten mit Mail-Signaturen von Mitarbeitern der Krankenhausgesellschaft verschickt worden. Kriminelle versuchten sich so Zugang zu Computersystemen zu verschaffen.

Derzeit sei keine E-Mail-Kommunikation mit der BKG möglich, heißt es auf der Homepage des Verbandes. Wer verdächtige Mails mit der Krankenhausgesellschaft als Absender erhalte, solle sie löschen. Die BKG ist ein Zusammenschluss der Krankenhausträger und von deren Spitzenverbänden im Freistaat.

Die bayerischen Krankenhäuser seien über den Angriff telefonisch und durch Hinweise auf der BKG-Homepage informiert worden, sagte der Sprecher. Der Verband habe bislang nichts davon gehört, dass einzelne Kliniken durch die Attacke auf die Krankenhausgesellschaft mit getroffen wurden.

Welchen Hintergrund die Attacke hat, sei noch unklar, erklärte der Verbandssprecher. Offen sei auch, ob die BKG gezielt angegriffen wurde. Womöglich sei sie auch zufällig Opfer einer breit angelegten Hackerattacke geworden.

Außer dem Mail-Server seien keine anderen Computersysteme der BKG betroffen, betonte der Sprecher. Die Krankenhausgesellschaft suche intensiv nach einer Lösung des Systems. Auch das Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik sei eingeschaltet.

dpa


Weitere Artikel

Hacker

Hackergruppe Donot Team zielt auf Regierungen und Militärs in Südasien ab

Die Hackergruppe Donot Team (auch bekannt als APT-C-35 oder SectorE02) hat seit mindestens zwei Jahren Spionageangriffe auf Botschaften, Regierungs- und Militäreinrichtungen sowie Außenministerien durchgeführt.
Elektronische Geräte

Refurbished-IT: Großes Interesse an gebrauchten Geräten

Gebraucht, aber neuwertig, professionell aufbereitet und in der Regel mit Garantie: Der wachsende Refurbished-Markt für Geräte wie Smartphones, Tablets oder Laptops weckt das Interesse der Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland.
iPhone SE

Kein Homebutton bei neuer iPhone SE-Variante? Details offenbar geleakt

Im Internet sind Fotos aufgetaucht, die vorab einige Details zum neuen iPhone SE zeigen sollen, das womöglich im März oder April erscheinen könnte.
Cybercrime

Cyberattacke auf IT-Dienstleister der Landeshauptstadt Schwerin

Update Mi, 19.01.2022, 15:05 Uhr Die Schäden durch den Cyberangriff auf den IT-Dienstleister der Landeshauptstadt sollen bis zum Ende des ersten Quartals behoben werden. Die meisten Fachverfahren stünden bereits wieder in gewohntem Umfang zur Verfügung, hieß…
Cybercrime

Europol gelingt Schlag gegen Infrastruktur von Cyberkriminellen

In einer global koordinierten Aktion von 13 Behörden wurden am 17. Januar insgesamt 15 Server, auf denen der Dienst von VPNLab.net gehostet wurde, beschlagnahmt oder vom Netz genommen, wie Medien berichten. Nach Behördenangaben war VPNLab.net ein beliebter…
Christian Bücker und Brian Lieser

Belden Gruppe übernimmt macmon secure

Der Anbieter für Netzwerkzugangskontrolle, die macmon secure GmbH, Berlin, gibt heute seine Akquisition durch Belden Inc. bekannt. Zukünftig wird macmon Teil von Beldens Industrial Network Solutions (INS) Business unter der Leitung von Brian Lieser, welche…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.