Anzeige

5G

Der weltweite Umsatz mit 5G-Netzinfrastrukturen wird bis 2021 um 39 % auf insgesamt 19,1 Milliarden USD steigen, so die neuste Prognose des Research- und Beratungsunternehmens Gartner. 2020 betrug dieser Wert noch 13,7 Milliarden USD.

Kommunikationsdienstleister in reifen Märkten beschleunigten die 5G-Entwicklung in den Jahren 2020 und 2021. Insgesamt macht 5G in diesem Jahr 39 % des Gesamtumsatzes mit Mobilfunkinfrastrukturen aus. „Die COVID-19-Pandemie hat die Nachfrage nach optimierten und ultraschnellen Breitbandverbindungen in die Höhe getrieben. Grund dafür waren die vermehrte Arbeit von zu Hause aus und bandbreitenintensive Anwendungen wie Videostreaming, Online-Spiele und Social-Media-Anwendungen“, sagt Michael Porowski, Senior Principal Research Analyst bei Gartner.

www.gartner.com


Artikel zu diesem Thema

5G
Aug 04, 2021

Unternehmen machen bei Ausbau des 5G-Netzes Tempo

In Deutschland nimmt der Ausbau des Netzes für den Mobilfunkstandard 5G Fahrt auf. Der…

Weitere Artikel

Videocall

Ärger um Vergabe von Videosystem geht in nächste Runde

Im juristischen Streit über die Vergabe eines Auftrags für ein landesweites Videokonferenzsystems an Hessens Schulen wehrt sich das Land gegen eine Entscheidung der Vergabekammer. Nach den Worten eines Sprechers des Kultusministeriums in Wiesbaden wurde…
Digitalisierung

Deutschland verliert bei Innovations-Vergleich an Boden

Deutschland ist im Ländervergleich der UN-Organisation für geistiges Eigentum bei Innovationen zurückgefallen. Bei der digitalen Beteiligung der Bevölkerung rutschte Deutschland von Platz 23 im Vorjahr auf Platz 57 ab, bei Digitalangeboten der öffentlichen…
Informationsmanagement

Verschärfte Suchprobleme in 2020 erfordern Wissensmanagement

Angesichts pandemiebedingtem Anstieg von Home-Office-Arbeit wächst der Bedarf an Wissensmanagement-Strategien und -Tools für eine neue digitale, hybride Belegschaft, so das Ergebnis einer jüngsten Umfrage unter 200 IT-Führungskräften in Europa und Nordamerika.
Threats

Aktuelle Cyberattacken unterstreichen die Bedeutung von Threat Intelligence

Wie das für allem für seine Kamera-Technik bekannte Unternehmen Olympus inzwischen selbst bekannt gab, fand am 8. September ein Cyberangriff statt, der Teile des Vertriebs- und Produktionsnetzwerks in EMEA betroffen hat.
Konferenz über Zoom

Neuigkeiten von der Zoomtopia '21 - Sicherer, interaktiver, einfach besser

Zoom Meetings ist wahrscheinlich die weltweit meistgenutzte Plattform für Webkonferenzen. Das Unternehmen startete im Jahr 2013, im April 2020 verkündete Zoom 300 Millionen tägliche Meeting-Teilnehmer. Heute soll die Software jährlich über 3,3 Billionen…
KI

KI erkennt zerstörte Häuser nach Katastrophen

Forscher der Stanford University und der California Polytechnic State University (Cal Poly) haben mit "DamageMap" ein Bildauswertesystem entwickelt, das auf der Basis von Künstlicher Intelligenz (KI) und nach einem ausgiebigen Lerntraining anhand von…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.