Anzeige

Datenanalyse

Mit einem Datenlabor auf Rädern will die Landespolizei Nordrhein-Westfalens bei Großeinsätzen wie Anschlägen, einer Amoklage oder Fällen von Schwerstkriminalität die Ermittlungen beschleunigen.

Innenminister Herbert Reul (CDU) stellte am Dienstag in Düsseldorf einen rund 400 000 Euro teuren neuen Transporter vor, der mit drei Arbeitsplätzen für IT-Ermittler und einem Rechenzentrum mit 100 Terabyte Speicher ausgestattet ist. Außerdem kann unter einem ausziehbaren Vordach ein Arbeitsplatz aufgebaut werden, um Videos und Bilder, die Zeugen mit ihrem Handy gemacht haben, zu überspielen.

«Das ist gut investiertes Geld», betonte Reul. In vielen Fällen gerade schwerster Kriminalität sei die schnelle Datenauswertung der Schlüssel zum Ermittlungserfolg. Es gehe um einen Zeitgewinn. Aber auch in Fällen von Kindesmissbrauch komme es darauf an, Daten schnell auszuwerten, um die Opfer zu schützen. Als ein weiteres mögliches Einsatzfeld nannte Reul Extremismus. Auch in diesen Fällen könne es wichtig sein, vor Ort einen ersten Blick auf gespeicherte Daten zu werfen. Das Spezialfahrzeug sei nicht im stillen Kämmerlein erdacht worden, sondern von Polizisten für Polizisten konzipiert worden.

Der Direktor des Landeskriminalamtes NRW, Ingo Wünsch, kündigte eine Erweiterung der Speicherkapazität auf fast ein halben Petabyte an. Das Fahrzeug verfüge über bundesweit einmalige Leistungsmerkmale. «Und ich glaube, das wird auch Schule machen.» Mit Batterien und Dieselgenerator könne das mobile Datenlabor ohne Stromanschluss arbeiten. Es habe eine Kameraausrüstung an Bord, die eine kabellose Bildübertragung von konterminierten Tatorten in der Umgebung liefere. Wünsch verwies auf den Rizin-Fall in Köln. Eine weitere Möglichkeit sei das Vernetzen des mobilen Labors mit dem Auswerteverbund der NRW-Polizei. Per Videokonferenz könnten Experten zugeschaltet werden.

dpa


Artikel zu diesem Thema

Rechenzentrum
Jul 19, 2021

Rechenzentrumsbranche blickt optimistisch in die Zukunft

Die Rechenzentrumsbranche bleibt weiterhin auf Wachstumskurs. Das belegt die aktuelle…

Weitere Artikel

E-Rechnung

Elektronische Rechnungen kommen zunehmend besser an

Die elektronische Rechnung kommt in Deutschland immer schneller voran. Inzwischen versenden 4 von 10 Unternehmen (43 Prozent) E-Rechnungen. Vor einem Jahr lag der Anteil erst bei rund einem Drittel (3o Prozent), vor drei Jahren war es nur jedes Fünfte (19…
Social Media

Social Media: Nur eine Minderheit folgt Politiker-Accounts

Auf den Social-Media-Accounts von einiger Politikerinnen und Politikern werden sich demnächst wohl direkte Eindrücke aus Sondierungsrunden oder Koalitionsverhandlungen im Bund und einigen Ländern finden. Doch die große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger…
Akquisition

Dynatrace übernimmt SpectX

Das Software-Intelligence-Unternehmen Dynatrace hat die Übernahme des High-Speed-Parsing- und Query-Analytics-Unternehmens SpectX abgeschlossen und bettet künftig die SpectX-Technologie in die eigene Software-Intelligence-Plattform mit ein.
Online-Beratung

Online-Beratung bei Finanzierungsanbietern mit Schwächen

Die Möglichkeiten der Online-Beratung werden von den Finanzierungsanbietern nicht ausgeschöpft. Statt auf individuelle Bedürfnisse der Immobilienkäufer einzugehen, setzen die Baufinanzierer vornehmlich auf Terminvereinbarungen und eine Konditionsermittlung…
it-sa 2021

it-sa 2021 vom 12. bis 14. Oktober in Nürnberg

Auf 52,5 Mrd. Euro schätzt das Institut der deutschen Wirtschaft die finanziellen Schäden, die im letzten Jahr durch Hackerangriffe auf Mitarbeiter im Homeoffice entstanden. Als Fachmesse für IT-Sicherheit widmet sich die it-sa vom 12. bis 14. Oktober der…
Videocall

Ärger um Vergabe von Videosystem geht in nächste Runde

Im juristischen Streit über die Vergabe eines Auftrags für ein landesweites Videokonferenzsystems an Hessens Schulen wehrt sich das Land gegen eine Entscheidung der Vergabekammer. Nach den Worten eines Sprechers des Kultusministeriums in Wiesbaden wurde…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.