Anzeige

Rechenzentrum

Damit die Versorgung mit Arzneimitteln effizienter gestaltet werden kann, führt das deutsche Bundesministerium für Gesundheit ab Januar 2022 das E-Rezept ein. Die Shop Apotheke Europe hat sich schon im Vorfeld digital positioniert.

Aufgrund des verzeichneten Wachstums wurde in Venlo (NL) ein Logistikzentrum mit einem daran angeschlossenen eigenen Rechenzentrum in Auftrag gegeben. Das Rechenzentrum wurde mit iQdata-Produkten von SCHÄFER IT-Systems, deutscher Spezialist für Rechenzentrums-Infrastruktur und Netzwerktechnik, realisiert.

Das von der Shop Apotheke Europe präferierte Data Center basiert auf zwei redundanten Serverräumen. Zur Optimierung der Kühlung, im Sinne der Green IT, sind beide Räume mit  Kaltgangeinhausungen versehen. Die Einhausungen sind mit je zwölf Serverracks vom Typ IS-1 bestückt. Die Klimatisierung übernehmen vier Sidecooler. Diese sind zwischen den Racks in der Reihe angeordnet und, ebenso wie die Racks, über das iQdata-Kabeltrassen-System in das Gesamtsystem eingebunden. So konnten die von der BITKOM empfohlenen Leitlinien für energieeffiziente Rechenzentren umgesetzt werden.

Die Projektierung und Ausführung des Data Centers hat das Bocholter Systemhaus LOGGATE übernommen. Die Wartung der installierten iQdata-Komponenten ist über einen exklusiven Wartungsvertrag (Service Level Agreement) zwischen der Shop Apotheke Europe und der LOGGATE GmbH in Zusammenarbeit mit dem Hersteller SCHÄFER IT-Systems festgelegt.

„Neben dem E-Rezept für verschreibungspflichtige Arzneimittel sollen zukünftig auch alle weiteren veranlassten Leistungen wie etwa Heilmittel, Hilfsmittel oder häusliche Krankenpflege schrittweise elektronisch verordnet werden. Auch deshalb prognostizieren wir eine weiter steigende Nachfrage für unser iQdata RZ-Lösungs-Portfolio“, sagt Thomas Wermke, Bereichsleiter der SCHÄFER Ausstattungssysteme GmbH und Verantwortlicher für den Vertrieb von SCHÄFER IT-Systems.

www.schaefer-it-systems.de


Artikel zu diesem Thema

E-Rezept
Mai 21, 2021

4 von 10 Deutschen haben noch nie etwas vom E-Rezept gehört

Die Technik steht, aber kaum einer versteht sie: Wenn ab dem 1. Juli in der Fokusregion…
Rechenzentrum
Mai 06, 2021

Rechenzentrum: Ganzheitliches Schutzkonzept gegen physische Gefahren

Viele Unternehmen haben den Gefahrenherd der Cyber-Angriffe im Blick, jedoch nicht die…

Weitere Artikel

Technologie

Die Hälfte der Business-Technologen stellt Lösungen für außerhalb der eigenen Abteilung bereit

Laut dem Research- und Beratungsunternehmen Gartner entwickelt die Hälfte aller Business-Technologen Lösungen für Benutzer außerhalb ihrer eigenen Abteilung und/oder ihres Unternehmens.
Bechtle

Bechtle veröffentlicht Nachhaltigkeitsstrategie 2030

Die Bechtle AG hat die Nachhaltigkeitsstrategie 2030 vorgestellt. Das IT-Unternehmen mit Hauptsitz in Neckarsulm und Standorten in 14 Ländern Europas verbindet darin ökonomische, ökologische sowie soziale Aspekte und vereint strategische Ziele mit konkreten…
Corona Warn App

Corona-Warn-App: Neue Version bereit für Booster-Impfung

Die Corona-Warn-App des Bundes ist in der neuen Version in der Lage, die Nutzer schnell über eventuell anstehende Auffrischungsimpfungen zu informieren. Damit passt das Projektteam aus Robert Koch-Institut, SAP und Deutscher Telekom die App weiterhin an das…
Smartphone Sicherheitslücke

Huawei und Xiaomi betroffen: Sicherheitslücken in 5G-Handys

Litauens Regierung hat vor Sicherheitslücken und eingebauten Zensurfunktionen in chinesischen Mobiltelefonen gewarnt. Nach Angaben des staatlichen Zentrums für Cybersicherheit in Vilnius sind bei einer Untersuchung von drei 5G-Smartphones der Hersteller…
Zoom

US-Regierung untersucht Zooms Pläne für Milliarden-Zukauf

Die Pläne von Zoom, sich mit einer Milliarden-Übernahme im Call-Center-Geschäft zu etablieren, werden von der US-Regierung einer intensiven Prüfung unterzogen. Ein spezielles Gremium unter Führung des Justizministerium untersucht, ob der Deal Risiken für die…
Cyberangriff

Zahl automatisierter Cyberangriffe steigt

In der Softwarebranche ist die Automatisierung von Fabriken und Büros seit Jahren ein Hauptthema. Auch Online-Kriminelle haben nach der Analyse eines britischen Konzerns die Vorteile der Automatisierung entdeckt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.