Anzeige

Netflix

Bild: Kaspars Grinvalds / Shutterstock.com

Streaming-Gigant Netflix will sein Angebot für Kinder intuitiver gestalten, um diese schneller zu ihren Lieblings-TV-Sendungen und -Filmen zu führen.

Hierzu hat der US-Konzern seinen Kids-Bereich optisch neu gestaltet und eine eigene Favoriten-Zeile eingeführt, in der auch bekannte Charaktere aus beliebten Kindershows abgebildet werden. Das Update wurde weltweit auf allen Smart-TVs mit Netflix-App ausgerollt.

Dass diese Form der grafischen Darstellung bei jüngeren Nutzern sehr gut ankommt, habe das US-Unternehmen bereits im vergangenen Jahr bei mehreren Tests mit dieser Zielgruppe herausgefunden. 

Charaktere von Drittanbietern

Mit der neuen Favoriten-Zeile im Kids-Bereich stellt der Streaming-Anbieter so gut wie alle bekannten und beliebten Charaktere aus verschiedenen Kindersendungen prominent ins Rampenlicht. Dabei ist egal, ob diese aus originären Netflix-Produktionen oder lizenzpflichtigen Inhalten von Drittanbietern stammen. Das Charakter-inspirierte Design hält dabei insgesamt fünf Plätze für persönliche Favoriten bereit. Befüllt werden diese Plätze automatisch entsprechend der Inhalte, die die Kinder am häufigsten sehen. Die Eltern können die neue Favoriten-Leiste übrigens nicht beeinflussen oder deaktivieren.

www.pressetext.com


Artikel zu diesem Thema

Streaming-Dienste
Mär 13, 2021

Stream legal oder nicht? Mehr Rechtssicherheit für Internetnutzer

Neben kostenpflichtigen Angeboten für das Streamen von Videos oder Musik gibt es im Netz…

Weitere Artikel

Zahnrad

KVP in der IT

Qualitätsmanagement spielt in unserem heutigen Unternehmensalltag eine wichtige Rolle. Vor allem in der IT sind die Verantwortlichen gefragt, ständig den aktuellen Status Quo zu hinterfragen und entsprechende Verbesserungen aufzuzeigen. Einfach möglich wird…
Fintech

Fast 90 Prozent nutzen Fintech-Apps in den USA

Fast neun von zehn US-Amerikanern nutzen eine Art Fintech-App, um ihre Finanzen zu verwalten, so das Ergebnis einer Umfrage des Fintech-Start-ups Plaid Financial.
Cybercrime

Cyberattacke auf IT-Dienstleister der Landeshauptstadt Schwerin

Update Di, 19.10.2021, 16:03 Uhr Wegen des Cyberangriffs auf die kommunalen IT-Dienstleister KSM und SIS können bis Ende der Woche in den Bürgerbüros des Kreises Ludwigslust-Parchim keine kreislichen Dienstleistungen erledigt werden.
E-Commerce

Marktplätze gewinnen im B2B-Commerce mehr Boden

Längst bietet Amazon als Platzhirsch die Möglichkeit, den Marktplatz auch als Beschaffungsplattform mit Amazon Business zu nutzen. Die Zeichen sind deutlich: Die Beschaffung von Unternehmen verlagert sich zunehmend auf Online-Marktplätze.
Hacking

Stadtverwaltung Witten nach Hackerangriff nicht erreichbar

Die Stadtverwaltung von Witten ist nach einem Hackerangriff nicht mehr erreichbar. Am vergangenen Wochenende habe es einen Hackerangriff auf die technischen Systeme gegeben, teilte die Ruhrgebietsstadt auf ihrer Website mit.
Smartphone und Maske

Robert Koch-Institut erweitert Corona-Datenspende-App

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat seine Corona-Datenspende-App überarbeitet und ausgebaut. Mit der Neuauflage der Smartphone-Anwendung können sich Menschen in Deutschland pseudonymisiert an wissenschaftlichen Studien zu den Folgen der Corona-Pandemie…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.