Anzeige

Hannover Messe

Bild: patruflo / Shutterstock.com

Auf der digitalen Edition der HANNOVER MESSE zeigen mehr als 1 800 Aussteller ihre Lösungen für die Fabriken und Energiesysteme der Zukunft.

Von KI bis Robotik, von Klimaschutz bis Wasserstoff. Damit wird die Industriemesse ihrer Rolle als Innovations- und Networking-Plattform gerecht und schafft – mitten in der Corona-Pandemie – eine globale Plattform für Orientierung und Austausch im Zeitalter der industriellen Transformation.
 
Die Messe-Innovationen reichen von KI für die Industrie, Technologien für die einfache Programmierung von Robotern bis hin zu Lösungen für eine klimaneutrale Energieversorgung. 

EXPO: Raum für Innovationen

Im Bereich EXPO haben die Besucher direkten Zugriff auf die Technologien und Lösungen der Aussteller. Es werden rund 7 000 Produkte, darunter 1 700 Messepremieren und annähernd 400 Projekte aus den Bereichen Forschung und Entwicklung gezeigt. Mit 750 Ausstellerstreamings, 750 Produktvideos und 11 Aussteller-Channels eröffnet sich den Besuchern ein Programm mit Best-Case-Anwendungen, Video-Tutorials oder Video-Chats, in denen über konkrete Lösungsansätze für die Optimierung der Industrieprozesse informiert wird. 

CONFERENCE: Raum für Inspiration

Am 12. April um 13 Uhr wird Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ihre Eröffnungsansprache live aus dem Bundeskanzleramt halten. Direkt im Anschluss spricht H.E. Joko Widodo, Präsident der Republik Indonesien. Bereits von 10 Uhr an widmen sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, BDI-Präsident Prof. Dr. Siegfried Russwurm (BDI), VDMA-Präsident Karl Haeusgen, ZVEI-Präsident Dr. Gunther Kegel sowie der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover, Belit Onay, den aktuellen wirtschaftspolitischen Fragestellungen und Herausforderungen.
 
An allen Tagen stehen technologische Innovationen und Lösungen im Vordergrund: Welche Rolle spielt KI in der Industrie? Wie generiere ich Mehrwert aus meinen Daten? Welches Potenzial bietet Wasserstoff für die Industrie und Mobilität? Im Bereich CONFERENCE können sich die Besucher von den Ideen und Visionen der Vortragenden inspirieren lassen und konkrete Maßnahmen für ihre Unternehmen ableiten.
 
RESET.RETHINK.RESTART. Unter diesem Motto wird der Karrierekongress WomenPower am Freitag, 16. April 2021, ausgerichtet. Auf dem Programm stehen Workshops, Podiumsdiskussionen und neue Networking-Lösungen. 

NETWORKING: Raum für Interaktion

Alle Besucher der HANNOVER MESSE Digital Edition können direkt mit den Ausstellern, Sprechern und anderen Besuchern in Kontakt treten. Dabei unterstützt die personalisierte Einstiegsseite mit entsprechendem Dashboard. Dort werden die für den jeweiligen Besucher relevanten Unternehmen, Top-Speaker und Teilnehmer angezeigt. Per Klick kann eine direkte Kontaktanfrage gestartet werden, um sich dann per Chat oder Video-Call zu verabreden.
 
https://www.hannovermesse.de/de/


Weitere Artikel

Zahnrad

KVP in der IT

Qualitätsmanagement spielt in unserem heutigen Unternehmensalltag eine wichtige Rolle. Vor allem in der IT sind die Verantwortlichen gefragt, ständig den aktuellen Status Quo zu hinterfragen und entsprechende Verbesserungen aufzuzeigen. Einfach möglich wird…
Fintech

Fast 90 Prozent nutzen Fintech-Apps in den USA

Fast neun von zehn US-Amerikanern nutzen eine Art Fintech-App, um ihre Finanzen zu verwalten, so das Ergebnis einer Umfrage des Fintech-Start-ups Plaid Financial.
Cybercrime

Cyberattacke auf IT-Dienstleister der Landeshauptstadt Schwerin

Update Di, 19.10.2021, 16:03 Uhr Wegen des Cyberangriffs auf die kommunalen IT-Dienstleister KSM und SIS können bis Ende der Woche in den Bürgerbüros des Kreises Ludwigslust-Parchim keine kreislichen Dienstleistungen erledigt werden.
E-Commerce

Marktplätze gewinnen im B2B-Commerce mehr Boden

Längst bietet Amazon als Platzhirsch die Möglichkeit, den Marktplatz auch als Beschaffungsplattform mit Amazon Business zu nutzen. Die Zeichen sind deutlich: Die Beschaffung von Unternehmen verlagert sich zunehmend auf Online-Marktplätze.
Hacking

Stadtverwaltung Witten nach Hackerangriff nicht erreichbar

Die Stadtverwaltung von Witten ist nach einem Hackerangriff nicht mehr erreichbar. Am vergangenen Wochenende habe es einen Hackerangriff auf die technischen Systeme gegeben, teilte die Ruhrgebietsstadt auf ihrer Website mit.
Smartphone und Maske

Robert Koch-Institut erweitert Corona-Datenspende-App

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat seine Corona-Datenspende-App überarbeitet und ausgebaut. Mit der Neuauflage der Smartphone-Anwendung können sich Menschen in Deutschland pseudonymisiert an wissenschaftlichen Studien zu den Folgen der Corona-Pandemie…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.