Anzeige

Wikipedia

Quelle: Alexey Boldin / Shutterstock.com

Was ist Wikipedia? So lautet die häufigste Suchanfrage, wenn es um die freie Internet-Enzyklopädie geht, gefolgt von der überraschenden Phrase: Wie lange ist Alkohol im Urin nachweisbar? Im Schnitt drehten sich in den vergangenen vier Jahren rund 1,7 Millionen Google-Recherchen um Wikipedia.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse der Online-Visibility-Management-Plattform Semrush zum 20. Geburtstag des freien Online-Lexikons.

Wikipedia ging am 15. Januar 2001 online und ist eine echte Web-Erfolgsgeschichte. Längst gilt die in 294 aktiven Sprachen verfügbare Enzyklopädie als eines der wichtigsten globalen Massenmedien. Die Semrush-Analyse verrät, was die Deutschen zurzeit alles von der Plattform wissen wollen. Bei der Frage nach dem Nachweis von Alkohol im Urin ist besonders spannend, dass die Zahl der Suchanfragen dazu 2020 im Vergleich zum Vorjahr merklich zurückgegangen ist.

Politisches und Soziales liegen vorn

Dagegen ist der Suchbegriff "Beitragsbemessungsgrenze" mit über 3,8 Millionen Eingaben in der Enzyklopädie im November 2020 nach der Hauptseite am zweithäufigsten aufgerufen worden. Diese hohe Zahl an Suchanfragen am Jahresende spiegelt indirekt die allgemeine Arbeitslage im Land wider und lässt Rückschlüsse auf den nach wie vor hohen Wert an Kurzarbeit zu. Doch auch das, was in der Welt passiert, lässt die Internet-User nicht kalt. Der Tod von George Floyd Ende Mai vergangenen Jahres schlug rund um den Globus große Wellen und hallt noch immer nach. Neben ihrer Teilnahme an solidarischen Massen-Protesten und Demonstrationen im ganzen Land fragten die Menschen Wikipedia im Juni 2020 deutlich mehr als 1 Millionen Mal danach, wie Floyd starb. Erst danach - mit jeweils knapp über 1 Millionen Aufrufen am viert und fünft häufigsten - suchten die User nach Informationen zum Coronavirus.

"Wikipedia stellt für viele Menschen eine wichtige Informationsquelle im Netz dar, die alle denkbaren Interessensbereiche abdeckt. Unsere Analysen zeigen, wie sich der Wissensgewinn und die Informationsinhalte im Laufe der Zeit verändern. Hieraus sind Trends ableitbar. Gleichzeitig spiegeln die Ergebnisse oft auch die Geschehnisse in der Gesellschaft wider.", so Evgeni Sereda, Senior Marketing Manager DACH bei Semrush.

Methodik:

Semrush hat analysiert, welche Fragen die Bundesbürger Wikipedia zwischen 2016 und 2020 am häufigsten gestellt haben. Zudem wurde eine Top-Rangfolge der Wikipedia-Webseiten erstellt, die zwischen Januar und November 2020 am häufigsten aufgerufen wurden.

de.Semrush.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Covid-App

Viele Anti-Corona-Apps mit Schwachstellen

Anlässlich der COVID-19-Pandemie genutzte Contact-Racing-Apps rund um die Welt haben vielfach Schwachstellen. Das zeigt ein Assessment von 40 Apps durch Forscher der Queen Mary University of London (QMUL) mit dem dafür entwickelten Tool "COVIDGuardian".
Facebook

Facebook hält Echokammern-Rekord

Facebook hat unter den Social-Media-Plattform die stärkste Teilung von User-Gruppen in Echokammern. Nutzer kapseln sich stark von Menschen ab, die andere ideologische Meinungen vertreten und kommunizieren nur mit Gleichgesinnten.
Facebook

Facebook startet Zusammenarbeit mit Medien aus Deutschland

Facebook wird von Mai an Nachrichteninhalte von zahlreichen Verlagen und Medienmarken aus Deutschland in einem eigenen Bereich präsentieren.
Twitter

Twitter plant "Safety Mode" gegen Cybermobber

Die US-Mikroblogging-Plattform Twitter plant einen "Safety Mode", der für individuelle User automatisch Accounts von Cybermobbern blockiert.
Facebook

US-Klage zu Gesichtserkennung: Facebook zahlt 650 Millionen Dollar

Facebook zahlt nach einem jahrelangen Gerichtsverfahren 650 Millionen Dollar an US-Kläger in einem Streit um den Einsatz von Gesichtserkennungs-Technologie.
Hackerangriff

Patientendaten im Netz: «Akt von Cyberkriminalität» in Frankreich

Die illegale Verbreitung sensibler Patientendaten im Netz sorgt in Frankreich für Aufregung. Das auf Software im Gesundheitswesen spezialisierte Unternehmen Dedalus Frankreich monierte am Freitag einen «schwerwiegenden Akt von Cyberkriminalität».

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!