Anzeige

Authentifizierung

Auth0, die Identitätsplattform für Anwendungsteams, hat Adaptive Multi-factor Authentication (MFA) vorgestellt. Diese Security-Funktion unterstützt Unternehmen dabei, Bedrohungen durch Hackerangriffe zu minimieren und die Gefahr von Datenlecks zu reduzieren. 

Adaptive MFA unterstützt Unternehmen dabei, wirkungsvolle Sicherheitsfunktionen zu implementieren, ohne dass dies zulasten der Benutzerfreundlichkeit geht. Denn Adaptive MFA tritt nur dann in Aktion, wenn die Lösung einen potenziell riskanten Anmeldeversuch erkennt. Ob das der Fall ist, ermittelt Adaptive MFA anhand eines "Risk Score". In diesen Wert fließen Faktoren wie ein verdächtiges Verhalten von Endgeräten und die Reputation einer IP-Adresse ein. Das Risiko erhöht sich vor allem dann, wenn ein Nutzer sich beispielsweise von einem anderen Standort aus einloggen möchte.

Unternehmen haben somit bei Adaptive MFA die Gewissheit, dass ein Nutzer sich nur dann weiter authentifizieren muss, wenn sein Nutzungsverhalten erheblich von den sonst üblichen Parametern abweicht.

Ein Beispiel: Ein Nutzer meldet sich jeden Morgen am selben Standort etwa zur selben Zeit von einem privaten Notebook aus bei seinem Konto an. Adaptive MFA verlangt in diesem Fall nur dann einen zweiten Faktor, wenn der Zugriff von einem anderen Standort aus oder zu einer ungewohnten Zeit erfolgt. Das Mehr-Faktor-Verfahren kommt auch dann zum Zug, wenn ein anderer Rechner oder eine unbekannte IP-Adresse verwendet werden. Entwickler können festlegen, welchen Stellenwert sie jedem dieser Faktoren bemessen, wenn sie den Risk Score für einen User erstellen.

https://auth0.com/de/


Artikel zu diesem Thema

Whitepaper Starke Authentifizierung
Sep 01, 2020

Starke Authentifizierung. Einfach.

Eine Alltagsweisheit lautet: Doppelt hält besser. Und doppelte Sicherheit – das bietet…

Weitere Artikel

Amazon

Amazon: EU-Gericht urteilt zu strittigen Steuervergünstigungen

Hat Luxemburg multinationalen Großkonzernen wie Amazon über Jahre hinweg wettbewerbswidrige Steuervorteile eingeräumt? Und wenn ja, dürfen dreistellige Millionenbeträge nachgefordert werden?
Facebook

Facebook: Pop-up mahnt zum Lesen vor dem Teilen

Facebook testet jetzt ein Pop-up, das User auffordert, Nachrichtenartikel vor dem Teilen auch tatsächlich zu lesen. Das soll dazu beitragen, dass Nutzer auf der Plattform News informierter weiterverbreiten.
USA-Flagge

Update zur Cyberattacke auf Colonial Pipeline

Eine Ransomware-Attacke hat die Treibstoffversorgung in weiten Teilen der USA beeinträchtigt, von Texas im Südwesten bis hoch nach New Jersey im Osten. Marcin Kleczynski, CEO von Malwarebytes, hat den Vorfall kommentiert und geht u.a. auf die Spannungen…
Grabstein

Best of Hacks: Highlights Februar 2021

Mit der höheren Online-Nutzung während der Corona-Pandemie steigen auch die Angriffe von Hackern im privaten Bereich, in Wirtschaft und Politik.
Smartphone

Smartphone wird immer mehr zur Heimat

Das Smartphone hat sich für viele Nutzer zu einem zweiten Zuhause entwickelt. Zu diesem Fazit kommen Anthropologen des University College London (UCL).
Hackerangriff

Cyberangriff: US-Pipeline soll nach Ende der Woche wieder laufen

Die größte Benzin-Pipeline in den USA soll nach einem Cyberangriff schrittweise wieder in den Dienst genommen und bis Ende der Woche weitgehend normal im Einsatz sein. Das erklärte der Betreiber Colonial Pipeline am Montag.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.