Anzeige

Youtube

Quelle: MIND AND I - Shutterstock.com

Google-Tochter YouTube testet derzeit sowohl auf ihrer Hauptplattform als auch auf dem Streaming-Dienst YouTube Music Audio-Werbung. Die Anzeigen sollen keine visuellen Elemente beinhalten und nur durch Sprache und Musik ihre Botschaft vermitteln.

User, die YouTube eher dazu nutzen, Musik oder Podcasts zu hören, sollen dadurch für sie relevantere Werbung erhalten.

Audio-Werbung effektiver

"YouTube hat sich im Video-Bereich schon so stark etabliert, dass hier nur noch wenig Wachstum möglich ist. Der Audio-Bereich dagegen ist eine Lücke, die noch Potenzial bietet. Werbung ohne visuelle Elemente ist oft effektiver, weil User Musik und Podcasts deutlich eher am Stück konsumieren als ein Video. Auch weil sie eine Neuheit sind, können Audio-Anzeigen mehr Aufmerksamkeit erhalten", sagt YouTube-Marketingberater Julian Banse im Gespräch mit pressetext.

Bei Audio-Werbung müssen Marketer laut YouTube kreativ sein, um Konsumenten zu erreichen. Sie müssen außerdem die richtige Zielgruppe ansprechen. Die Plattform hilft ihnen dabei, indem sie es ermöglicht, Werbung an Fans von bestimmten Musikgenres zu richten. Auch können Brands Nutzer von spezifischen Arten von Inhalten, wie beispielsweise Fitness-Anleitungen, ansteuern.

Mehr Aufmerksamkeit für Marken

Momentan befindet sich Audio-Werbung noch in der Testphase. Laut YouTube nehmen User die Anzeigen positiv auf. Etwa drei von vier getesteten Werbekampagnen haben zu mehr Aufmerksamkeit für eine Marke geführt. Nicht nur im Bereich der Videos und Musik ist Audio-Marketing effektiv. Einer kürzlichen Erhebung von AudioMob zufolge bevorzugen es auch Gamer, wenn sie Werbung nur hören.

www.pressetext.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Mobilfunk

Mobilfunker nutzen gemeinsam Standorte gegen die «Grauen Flecken»

Damit Handynutzer auf dem Land keine Funklöcher mehr haben, wollen Deutschlands Mobilfunkbetreiber bei der Netzabdeckung mancherorts gemeinsame Sache machen.
Banking-App

Banking-Apps setzen sich durch

Erstmals nutzt eine Mehrheit der Online-Banking-Nutzer eine App auf dem Smartphone oder Tablet für ihre Bankgeschäfte. 54 Prozent setzen für Überweisung oder Abfrage des Kontostands auf eine eigenständige Anwendung auf ihrem Mobilgerät, vor einem Jahr waren…
Cyber Security

Internetnutzer fordern mehr Polizeipräsenz im digitalen Raum

Cyberkriminelle sind zunehmend auf dem Vormarsch – diesen Eindruck haben die allermeisten Internetnutzer. 94 Prozent von ihnen meinen: Die Bedrohung durch Internetkriminelle wird immer größer.
SaaS

Darum sollten Sie 2021 auf Software as a Service setzen

Software as a Service hat im Coronajahr 2020 deutlich an Bedeutung gewonnen. Warum ist das so? Sicherheit, Flexibilität aber auch Kosten sprechen für Software als Dienstleistung, gerade in Zeiten der digitalen Transformation.
Fake News

Social-Manipulation bleibt weltweite Industrie

Manipulationskampagnen in sozialen Medien haben sich im Jahr 2020 im Vergleich zu 2019 um etwa 15 Prozent erhöht. Die Beeinflussung von Usern durch Fehlinformationen findet sich in 93 Prozent der weltweiten Staaten bei Unternehmen, politischen Parteien und…
Download

Clubhouse-Hype: Audio-Social-Media-App überholt Telegram

Die neue Social-Media-App Clubhouse stürmt an die Spitze der Download-Bestenliste. Auf Platz 1 liegt der Messenger Signal.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!